Donnerstag, 31. Mai 2012

Regen-Sonne-Ferien


Drei Tage Gewitter und auch heute kam es zum "Ferien-Regen".
Ich war im Kino, Robert fährt zwischen den Regenschauern mit der Mama Fahrrad.
Mein Fuss ist wieder ganz in Ordnung, doch nun ist Robert die Treppe runtergestolpert.
Noch liegt er auf seinem Sessel.... aber es wird schon ganz geschwollen.
Hoffentlich bekommen wir das ohne Arzt wieder gut hin!


Ich fahre mit den Ministranten in die Berge und was sagt der Wetterbericht?
Noch kühler soll es werden.
Hoffentlich stimmt das nicht, denn von Samstag bis Mittwoch wollten wir eigentlich tolle Tage an einem See verbringen!
Da könnte unsere Chef da oben nun aber schon ein bisschen nachhelfen, dass für seine Minis ab Samstag die Sonne scheint, oder?
Mama hat Strohblumen angepflanzt. Die sind wirklich hart wie Stroh. Hab ich noch nie gesehen, sie gefallen mir aber gut.
Eure Susanne

Mittwoch, 30. Mai 2012

Wenn blinde Brillenschlangen eine neue Brille brauchen....


...dann ist das sehr schwierig.
Denn, die Brillenschlangen sehen ja nichts ohne dicke Gläser
... und es gibt einige nette Berater ...
... und dann....
weiss die Brillenschlange nicht, ob und wie ihr die neue Brille gefällt.
...und die Haare soll sie auch noch offen lassen, Ihr wollt gar nicht wissen warum.
Ah, wollt Ihr doch:
...tja es sieht flotter und jünger aus....
ABER, geht fast nicht, ist nicht so meins, und mit den Kleinen hier ist es äußerst unpraktisch!
Soll ich mich sehen lassen?
Hab gewartet bis es finster wurde!


Tja, so sieht das nun aus!
Ich geh dann mal meine alte Brille suchen und den Zopfgummi!


Was?
Ich soll mich noch ein bisschen gedulden und gewöhnen. Gut, dass kann ich ja heute Nacht beim Schlafen tun.
Morgen sehen wir dann weiter....

Dienstag, 29. Mai 2012

13 Minuten später


Das macht er momentan ganz oft.
Zwischen beiden Bildern sind 13 Minuten vergangen.
Wir lassen ihn einfach, reden ihn nicht an.
Gut, dass bald ein EEG-Termin ist.


Vielleicht ist es aber auch nur einfach eine Auszeit. Wenn man ihn frägt, was er gedacht hat, ob er mit offenen Augen geschlafen hat:
"Weiss ich nicht, das war halt eine Pause!"
Heute war hier ein Gewitter nach dem Anderen, dazwischen Sonnenschein. Teilweise stechend warm. Robert war anstrengend. Sehr wechselhaft. Wir haben ihm am Nachmittag eine DVD anschauen lassen... dafür ist er am Abend noch "über Wiesen und Felder gejagdt worden"...wie er grad am Telefon unserer "Sommersprosse" erzählt hat.
Nun schläft er mal wieder mit allen Kuscheltieren. Das war auch schon anders. Ihm hat monatelang ein Tierchen gereicht.
schlaft Ihr auch schön ....

Ein Gruss für Inge



"Alles Gute" zu Deinem Geburtstag, wo immer Du nun bist
Liebe Inge
Du bist in unseren Herzen

Deine Susanne, die täglich von Dir spricht
und wir alle, die Dich vermissen

Sonntag, 27. Mai 2012

Momente am Pfingstsonntag


Wiederbegegnungen ein Jahr danach



Zwei, die pausenlos miteinander quasseln...
Robert war so fürsorglich!





Zwei, die sich auch ohne Worte verstehen....
Unser Kleiner wurde vom Grossen dort ganz oft so richtig gepackt und hin und hergestupst.
"Mama, lass ihn, er kann es nicht sagen und ich halt es gut aus!"
Nur einmal: "Hilfe, zu Hilfe ich glaub er meint es Ernst und will mir was antun!"
Wir Grossen hätten vor lauter Lachen beinahe vergessen den Robert zu "retten".


Ja, wo schauen die denn hin?
Das ist eine "Momentaufnahme" einfach so, weil die Situation so komisch war. Alle schauten wo ein Quietschen herkam.....


Wir hatten einen wunderschönen Pfingstsonntag.
Wir alle haben uns vor einem Jahr im Witikohof kennengelernt. Diese Freundschaft hält!

Ja, es ist ein Fiat Multipla


ich mag ihn immer mehr. Gestern sind wir schon ein wenig gefahren, ich kann mich nicht entscheiden ob ich vorne in der Mitte oder ganz rechts...
oder hinten in der Mitte sitzten mag.
Ich find das toll, dass Joshua auch so ein Auto hat!
Und nun hab ich schon wieder eine Frage. Das ist kein Rätsel weil wir in echt nicht wissen was das für ein Strauch ist. Schaut ein bisschen wie unsere Himbeeren aus, die Blüten aber wie unsere Hagebutte.
Wer kennt den Strauch?



Wir machen heute einen Ausflug und treffen uns mit einer Familie die wir im letzten Jahr bei den Fortbildungen getroffen haben. Der Bub hat ein Down-Syndrom. Seine Mama sagt, nun ist er grösser als ich. Bin schon gespannt!
Robert ist schon ganz aus dem Häuschen! Er würde am liebsten dort übernachten.
Wir wünschen Euch ein schönes Pfingstwochenende
ich weiss warum wir diese Feiertage haben, und ich wünsche jeden der dran glaubt, dass es wirkt!
Eure Susanne

Samstag, 26. Mai 2012

Ich krieg ein Bussi .... + Ihr ein Video von mir!


Wenn ich ihm nicht die Hand festhalte...reisst er mir beim Bussi-Geben die Brille oder die Haare vom Kopf!


Dieses Bild sollte eigentlich gelöscht werden! Also ... das war so:
Papas Bodenleger-Auto ist nun mit fast 20 Jahren nicht mehr durch den TÜV gekommen. Ein neues (gebrauchtes) Auto musste her.
Was passiert natürlich wieder hier. Die Mama "verliebt" sich in ein Auto wo 99% der Menschen den Kopf schütteln und seltsam schauen.
Was kaufen die Beiden? Genau dieses Auto. Und ich hab dann halt so geschaut und wollte eigentlich nieee mitfahren. Ich war mir sicher, dass mich in der Schule alle auslachen.
Wie gesagt, ich wurde von Mama gezwungen 1 Mal mitzufahren. Und nun....
hab ich mich in dieses Auto VERLIEBT !!! Es ist sooo süss. Es ist so lustig zu fahren. Papa gibt es uns, er fährt das Familienauto zukünftig als Bodenleger-Auto.
Nun schau ich nimmer so, und hab wieder was gelernt!
Rätsel:
Was haben wir nun für ein Auto?
(so gibt es das gar nimmer als Tip!)

video
video

Das zweite Video wollte Mama auch löschen. Aber das ist so typisch ROBERT, das muss einfach dableiben. Er ist eigentlich immer so, stört, ist überall wo er nicht sein soll. Nachdem die Mama zu filmen aufgehört hat: "Hab ich was falsch gemacht?" . Ich hab das Video schon oft angeschaut und muss noch immer über ihn lachen!
Und..... ein bisschen kann ich schon reiten, oder? Das war mein erstes Mal auf einem so riesengrossen Pferd. Der ist so lieb und heisst: PAULCHEN

Eure Susanne

Freitag, 25. Mai 2012

Wechselwetter

Nach dem Gewitter.....

Wer mag...bitte schön! Frischer Dill zum Salat!

Ein müder Freitag heute.
Diese Wetterwechsel sind anstrengend.
Bin gleich wieder weg, Susanne hat Reitstunde, ich werde in der Natur spazierengehen.
Habt Ihr einen schönen Tag?

Donnerstag, 24. Mai 2012

Robert, der glückliche Reiter


Gestern war es nun soweit.
Die erste Reitstunde für Robert.
Die Bilder sind ohne Blitz, ganz heimlich aufgenommen vom Papa.
Die beiden waren allein zu zweit bei der Reitstunde, Robert kam ganz aufgedreht wieder heim.
Michael hat sich noch lang mit der Reitlehrerin unterhalten, sie macht mit Robert weiter.
Einmal in der Woche eine Reitstunde!
Sie hat sich in der Probestunde überlegt, was und wie sie mit Robert "reiten lernt", und.... sie meint es Ernst. Ihr Ziel ist, dass Robert alleine auf einem Pferd dahin reitet wo er bestimmt. Das ist "das" Ziel, es kann immerwieder nach oben und unten korrigiert werden. "Er versteht ja viel, kann schon einiges, muss aber lernen, dass ein Pferd kein Spielzeug ist, dass er 500 kg unter sich hat, das da auch ein eigener Wille ist!"

Es ist viel zu lernen, gestern hat er ständig laut durch die Gegend geschrien. Das muss er ganz lassen, das hat nichts mit Reiten zu tun, sagte sie. So kann er nie draussen reiten, weil das z.B. andere Pferde erschrecken kann!
Er hat von allein angaloppiert, er weiss schon wie das geht.
Die Regel lautet: "Vorher absprechen!", da hat er protestiert, es aber dann akzeptiert! (schwer für ihn!)


Nun braucht er noch einen neuen Reithelm. Susannes "alter" Reithelm ist ihm .... zu KLEIN !
Weil er aber auch so einen Dickkopf hat, der Robert.
Zwei Kinder reiten nun hier .... und die Mama hält noch immer einen riesen Abstand zu den Pferden....!

Mittwoch, 23. Mai 2012

Filmtip: Inklusion


Heute Abend in der ARD um 20.15 Uhr.
Leider kann ich den Film nicht anschauen, hab einen Termin....
muss mal schauen ob es hinterher irgendwie online geht...
Ich wünsch Euch einen schönen Tag
Elisabeth

Dienstag, 22. Mai 2012

*D*A*N*K*E*


Eigentlich wollte ich gar kein Foto von mir am Geburtstag.
Weil ich seh schlimm aus. Ganz fürchterlich Herpes und dann
einen knallroten Verband am Fuss.
Ich mag ROT gar nicht.
Aber dieses verschwommene Foto ist o.k.
Danke schön für die vielen Glückwünsche
Eure Susanne


Die Blumen sind von einen jungen Mann ... hi,hi
es ist mein grosser Bruder gewesen, der hat gesagt .. "junge Damen bekommen von ihm Blumen"
ihm geht es übrigens einigermassen gut, natürlich nicht so wie uns .... aber immerhin!

Montag, 21. Mai 2012

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag


Liebe Susanne
wir wünschen Dir "Alles Gute"
und hier hab ich Dir Dein Lieblingsbild von Dir als Baby eingestellt.
... ein tollen Post wollten wir Dir heute machen .... aber es kam ganz anders.
Heute Früh bist Du noch zu Haus gewesen, nach einer unguten Nacht.





Denn
schon gestern durftest Du mit Deinem tollen, so fest gewünschten neuen Fahrrad fahren....
es ausprobieren, denn heute wolltest Du schon damit zur Schule fahren...
und dann:
Robert fuhr hinter Susanne, und dann in sie hinein....
Seid heute Nacht kann sie nicht mehr laufen.
Nun ist sie schon seid Stunden mit dem Papa in der Klinik....beide haben das Handy vergessen...
ich weiss nichts, sitzte hier und warte....
Ach liebes Geburtstagskind, so sollte Dein Teenager-Leben nicht anfangen....
ich wünsch Dir nun erstmal, dass Du bald zu Hause bist!



Nachtrag
Susanne ist wieder zu Hause. Sie hat eine Muskelprellung mit Einblutungen ins Knie.
Zinkleimverband
kein Sport diese Woche!

Aber Geburtstagskuchen darf sie natürlich essen!



Sonntag, 20. Mai 2012

11 und 12 ... ich sage Euch, das geht gar nicht!


Wir haben Robert wieder abgeholt aus dem Kurzzeitpflege-Wochenende. Und da war dann im Nachbardorf ein kleines Volksfest. Da mussten wir natürlich hin, und weil nur wenige Menschen dort waren, konnte Robert rumlaufen und dies ausprobieren:


 Und das auch noch:
Was sagt Ihr dazu? Fährt wie wenn er nie was anderes gemacht hat!


Und dann Das:
Er durfte da mitfahren, weil "er kennt das ja nicht, weiss nicht wie es geht!"


Ach ja, er weiss es nicht!
Da oben, da fliegt Robert!


Kennt Ihr ihn? "Wenn da was passiert, dann aber....!"
Was aber, Papa? Er kann das er ist kein Baby er ist 11 !


So hat er dann gebockt. weil zweimal Schiffschaukel ... zweimal fliegen (jedesmal war er ganz oben) und drei Mal Autoscooter ihm nicht gereicht haben!
Doch Mama und Papa sind sehr unnachgiebig.
Drei Minuten später sass Robert dann lachend und erzählend im Auto. Er hat sich echt sehr gefreut, dass er auf einem Volksfest war und auch was fahren durfte!


Ich?
Ich bin Autoscooter gefahren, hab Dosengeworfen, im Bierzelt Pommes gegessen, mir ein Eis gekauft. Und hab .... mir die Mädels und Buben auf dem richtigen Land so angeschaut.
Da Robert nun auch "was fahren durfte, weil er ja nun 11 Jahre ist"... wird es Zeit, dass ich nicht andauernd sagen muss: Ich bin 12 !
Schluss damit. Ab morgen ist das anders....
Weil wie schon gesagt
11 und 12
das geht gar nicht.
Ich bin ab morgen ein
TEENAGER


Und dann dauert es nur noch vier Jahre bis ich endlich den Führerschein machen darf!

Sonnen-Sonntag



wir wünschen Euch einen schönen Sonntag
Robert wird am Nachmittag nach Haus geholt, Susanne schläft und schläft....
sie hat das Fussballspiel bis zum Ende angeschaut.... im Herzen ist sie ja kein FCB-Fan. Sie hätte halt gern die Jungs im Schlafanzug gesehen.... der Schweinsteiger hat ihr am Ende leid getan .... "Weil der doch auch nichts allein dafür kann, dass das ganze Spiel so ein hin und her war!"
Nun ist der letzte Tag "12" ...
Aufklärung folgt später, sie darf sich aussuchen was wir heute machen bis wir Robert abholen.

Samstag, 19. Mai 2012

Lieber FC Bayern


gewinnts bitt schön heit des Spuil.
Weil die Leut hier schon ganz narrisch san. Weil tausende von Fans hier angereist sind, und sogar im Dorf vor der grossn Stadt alles rot ist...
Weil ich heut beim ministrieren kurz dran denkt hab, und mir gwüscht hab, dass der FC Bayern gwinnt....

Weil dann am Montag
alle Buben im Schlafanzug
in d'Schul kemman!

Und mir Mädeln wolln des unbedigt sehn. Alle Buben im Schlafanzug .....
und jetzt wünsch ich Euch an scheena Tag und geniesst den Sonnenschein

Eure Susanne

Freitag, 18. Mai 2012

Grün, grün, grün .... sind heute und morgen die Stunden....


Was seht Ihr hier?
Eine grüne Wiese mit ein paar Blümchen!
Was seht Ihr hier nicht?
Mich....mitten auf der Wiese liegend und in den blauen Himmel schauend.

Und warum nicht?
... weil er regnet!

Der Michael und ich ... wir könnten heute und morgen stundenlang auf grünen Wiesen liegen, in den Himmel schauen....
denn ... die Kinder sind ausgeflogen.
Robert ist in der Kurzzeitpflege, hat sich kurzfristig ergeben.... er ist schon weg bis Sonntag. Drei Koffer hat er gepackt, die haben ihn dort gefragt, ob er ganz einziehen will?
"Nein, nein ... ich weiss ja dass Ihr auch ein Kinderheim seid. Mich bekommt Ihr aber nicht! Nur geliehen für zweimal Schlafen!.... Servus Mama und Papa, noch ein schnelles Bussi!" ... weg war er!

Susanne war den ganzen Tag auf der "Pferd Intenational" in München und ganz spontan schläft sie nun bei der Freundin mit der sie unterwegs war.
Susanne kommt morgen wieder, sie "darf" bei einer Hochzeit ministrieren.

Ja, wenn nun auch noch das Wetter schön wäre ... aber wisst Ihr was? Ich beziehe das Bett grün und stell mir vor wie das Gras duftet!
einen schönen Wochenend-Anfang wünscht Euch
Elisabeth

Donnerstag, 17. Mai 2012

Mama-Tochter-Vormittag auf dem Reiterhof


Das ist Karlchen, Susanne hatte heute die zweite Reitstunde mit ihm.  
Beim reiten mach ich (noch) keine Fotos, ich will ja nicht Kind und Pferd ablenken.


Ich bin eine Runde spazierengegangen. Am Rand der Koppeln wachsen wunderschöne Blumen.

 °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Und das hier ist
MIA

das Bild ist verwackelt. Mia ist ein Therapiereitpferd.
Wer hat am Mittwoch seine erste Therapiereitstunde auf Mia?
Der Robert !
 



Die ganze Entwicklung ist unglaublich. Auf der Suche nach Reitstunden für Susanne (das war sehr aufwändig und schwer was zu finden) haben wir eben diesen Reiterhof (Nähe Flughafen München gefunden.) Und... wie Ihr wisst, darf Susanne dort reiten, es gab nicht mal eine Warteliste. Der Hof ist so richtig toll. Kein Schicki-Micki-Hof (findet man um München sehr oft). Dort ist der Misthaufen noch zu sehen,  die Reitlehrerinnen packen mit an. Der Bauer frägt den Susanne Papa ob er ein Bier mit ihm trinken mag.... und heute, als wir ohne Papa und Robert dort waren: "Schlafen die Männer noch? Habt's Euch davongeschlichen?"
Er hat Robert und den Papa nur einmal gesehen, und erinnerte sich noch.
Dann steh ich so da und geniesse die Natur, freu mich über die Sonne, wundere mich warum es nur 7 Grad hat.....
"Hallo, ich bin die S..... Ist der Robert gar net dabei? Die Reitlehrein von Susanne hat mir von Euch erzählt, dass der Bub kein therap.Reiten mehr hat. Ich hab ein Angebot für Euch!"
ich dreh mich um und dann .... Ohhh ..... wir kennen uns doch? Ahhh, Du hast eine behinderte Tochter, wohnst im Dorf nah bei uns..... ja, die ging vor langer Zeit in den Kindergarten wo auch Robert war.....Aha!"

kurz und schnell:
Sie hatte schon immer Pferde, hat sich zur Therapeutin ausbilden lassen um ihrer Tochter das Reiten "fachfrauisch" zu ermöglichen ... und macht das nun nebenberuflich auf genau dem Hof wo wir gelandet sind....
Robert weiss noch gar nichts davon, am Mittwoch wird er sich freuen!


Leider hat der Foto heute "gesponnen", alles ist unscharf. Das Bild ist von Susanne. Das sind die Hälfte der Kücken einer sehr angriffslustigen Enten-Mama.  Am liebsten hätte Susanne ein Kleines mitgenommen.

Mittwoch, 16. Mai 2012

Opa ist zum lachen!

video


Ohne Kommentar ...

Dienstag, 15. Mai 2012

Winzige Blüten im stürmischem Wind





Mit ganz viel Glück können wir auf dem Reiterhof den wir für Susanne gefunden haben nun auch noch therapeutische Reitstunden für Robert bekommen.
Eine Dame dort hat das früher gemacht, und vielleicht ist sie ab und zu für Robert da. Es entscheidet sich nächste Woche.
Gestern hat er schon ein bisschen geweint, weil er ja nun auch seid November kein therapeutisches Reiten mehr hatte.


Ein stürmischer Tag heute, aber der Wind vertreibt immerwieder die Regenwolken.