Montag, 13. Juni 2016

Er würde am liebsten beim Nachbarn einziehen

und sich nur noch um die Kätzchen und deren Mama kümmern.
So kleine Katzenbabys sind immerwieder zum verlieben.


Ganz fürsorglich hat Robert nur ohne Blitz fotografiert.
Als der Katzenbesitzer von ihm und dem kl.Kater ein Foto machte war Robert sehr darauf bedacht, dass auch er ja keinen Blitz verwendet..


Nach einem total verregneten Wochenende mit wieder vielen Gewittern, Starkregen und Hagel wünschen wir uns nun endlich Tage ohne Wasser von oben.
War es bei Euch auch so schlimm?


Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, was für ein wunderschönes Bild das ist von Robert und dem Katzenbaby.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth, das rührt mich zutiefst, wie Robert sorgsam lieb um das echte Wohlergehen der Katzen bemüht. 😘 Bitte drücke ihn ganz lieb von mir. Und natürlich verstehe ich, dass die Kätzchen zum Knuddeln sind (wir haben ja zwei solche Lieblingskatzen in unserer Familie, in unserem Haus), umso beeindruckender ist's dass Robert wie vorausschauend er handelt, die Kätzchen nicht mit dem Blitz am Fotoapparat zu erschrecken.

    Wettermäßig hatten wir ebenfalls ein verregnetes, sehr windigkaltes Wochenende. Was mich mit Freundin nicht abhalten konnte eine weitere Tour rund um die Wasserkraft, die Wassertürme in Augsburg mitzumachen.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun 🌞

    AntwortenLöschen
  3. Als hier erstmals der gedanke an einen Hund aufkam, war das Geschrei der kleinen Herren ganz groß: "Nein, wir wollen keinen Hund. Wir wollen einen Mini-Mäutz!" Inzwischen haben sie sich beruhigt und sind nicht ganz so abgeneigt. Hach, Katzenkinder sind doch allerliebst - und so behutsam geht der Robert mit dem Kätzchen um. Menschenkinder können viel lernen im Umgang mit Tierkindern. Toll!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Bild fürs Fotoalbum :-) Schön, die sanfte Seite Roberts!
    Bei uns ist es nicht so schlimm, es scheint immer wieder auch die Sonne und es ist nicht kalt. Wünsch euch jedenfalls viel besseres Wetter!!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Er hat ein Händchen für Tiere, das sieht man. Genau so saß mein Jüngster damals mit unserem Findelhund-Welpen da...
    So ein schönes, sicher mutterherzwärmendes Foto!
    Ich drücke Daumen für endlich Sommerwetter!!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    ein wunderschönes Katzenbaby. Man muss es liebhaben.
    Die großen blauen Augen. Es ist verständlich, dass
    Robert gern dort ist.
    Bei uns hat der Himmel heute wieder seine Schleusen
    geöffnet. Langsam reicht es. Der Boden kann nichts mehr aufnehmen.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen