Samstag, 13. Dezember 2014

Ein Herz fürs Kind im Krankenhaus


Dieses Foto hat Robert aus dem Auto raus, beim fahren, fotografiert.
Ein wunderschöner Sonnenuntergang, wie das Herz auf das Bild gekommen ist weiss keiner ....
Nun hat er das Bild der Susanne geschenkt.

Sie ist gestern beim spielen, toben (sagt man das noch so bei Teenagern?) rückwärts auf den Kopf und Rücken gefallen ... Steinboden.
Nun ist sie im Krankenhaus. Die erschreckende Erstvermutung, dass die Nieren etwas abgekriegt haben hat sich Gott sei Dank nicht bestätigt.
Gehirnerschütterung, Prellungen am Rücken ... Seufz, tief Luft holen... Mamas haben Angst wenn die Tochter auf dem Motorrad mitfährt und dann passiert sowas bei rumkasperln, einfach fast vom stehen weg.

Eigentlich ... wollten wir schon mit ihr einkaufen sein. Ohne Robert, es wäre unser Eltern-Geschwisterkind-Wochenende im Advent gewesen.. Robert ist trotz des Unfalls in der Kurzzeitpflege.
Nun fahren wir sie gleich besuchen und hoffen sie bald wieder mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Einkaufen, Christkindlmarkt ... da ist uns gar nicht mehr danach.
Das Foto mit dem Sonnenuntergang und diesem Herz ist wunderschön, ich habe es ausgedruckt und nehm es ihr mit ....


Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    GANZ SCHNELL GUTE BESSERUNG FÜR SUSANNE!
    Herzliche Grüße,
    Michelle

    AntwortenLöschen
  2. Ach Mädel ... werd schnell wieder gesund.
    Elisabeth, was soll ich Dir noch wünschen. Das ist ja unglaublich, schon wieder Aufregung und Sorgen :-(
    Alles Gute, und bitte sucht Euch trotzdem schöne Adventmomente zum wiederauftanken, Du und Dein Mann.
    alles Liebe
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung für Susanne und bestell ihr liebe Grüße. Habe Laura auch zu Hause mit Gehirnerschütterung und Platzwunde, die mit 5 Stichen am Kopf genäht wurde.
    Liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susanne, ich hoffe, dir geht es schon wieder besser und du darfst bald wieder nach Hause. Das Foto von Robert ist auf jeden Fall eine schöne und liebe Idee von ihm.
    Maryme

    AntwortenLöschen
  5. Huhu ihr Lieben,

    och mensch bei euch ist auch immer etwas, das tut mir leid. Ich wünsche der Susanne ganz gute Besserung und euch ganz viel Mut und Kraft.

    Das Foto ist der Hammer, ein besonderes Foto von einem ganz besonderen Kind für eine tolle Familie.

    GLG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. ...ach menno, liebe Elisabeth,
    bei euch ist aber auch immer was los...ich wünsche der Susanne schnelle gute Genesung,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Bei euch ist immer Aktion,wie bei uns auch.Sonst wäre es auch zu langweilig,oder?
    Gute Besserung für Susanne.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Auch von hier: gute und schnelle Besserung! Die Susanne macht aber auch Sachen, das tut schon beim lesen mit weh......
    Bestimmt hilft da Wärme, ein Tee, ein Lebkuchen und das Kuscheln auf dem eigenen Sofa. Liebe Grüße.......von Trude.

    AntwortenLöschen
  9. Oh jeh, gute Besserung und ja, es passiert meist dann wenn man nicht damit rechnet, bei den "einfachen" Sachen
    LG und durchatmen
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Das Herz kommt dann ja wie gerufen liebe Elisabeth. Viele Grüße an Susanne und gute Besserung.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Da scheint sie ja noch mal glimpflich davon gekommen zu sein. Gute Besserung und Euch trotz allem gute Vorweihnachtszeit.xx

    AntwortenLöschen
  12. Ganz rasche gute Besserung für Susanne,damit ihr sie bald wieder daheim habt.Wünsche euch allen eine geruhsame Adventzeit und alles Liebe.

    LG Ilse.

    AntwortenLöschen
  13. Herzen... zur Zeit finde ich sie überall, in Blogs und auch einfach so. :-)
    Dieses ist ein ganz besonderes, geheimnisvolles, nur aus Licht entstandenes. Wunderschön!
    Gute Besserung für Susanne und dass sie schnell wieder heim darf!
    Und euch vorübergehend "kinderlosen" Eltern einen schönen, ruhigen zweiten Adventssonntag.
    Liebe Grüße von
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Auweia! :(((
    Ein Glück, daß der Kopf offenbar nicht mehr abbekommen hat.
    Liebe Susanne, werde bald wieder gesund!

    AntwortenLöschen
  15. Gute Besserung für Susanne!! So blöde kann man manchmal wirklich gar nicht denken, wie man verunfallt!! Wie du schon sagst, man macht sich Sorgen, wenn das Kind Motorradmitfahrer ist, aber "so"... tz...
    Alles Liebe für euch von Ann

    AntwortenLöschen