Donnerstag, 27. November 2014

Singst Du mal bitte "heile, heile Segen .... aber nicht drei Tage Regen singen!"



Nein, würde ich nie tun. Ich singe:

"Heile, heile Segen, drei Tag Schnee ... dann tut es nicht mehr weh!"













Gestern kam er blass nach Hause. Kopfweh ....
Nachts kam dann das Fieber. Sehr hoch ... und dann. Waren es Fieberkrämpfe, doch wieder epileptische Anfälle?
Wir wissen es nicht, sind sehr traurig, denn ... wir haben so gehofft ab Februar das Orfiril langsam rauszunehmen. Dann wäre er 2 Jahre anfallsfrei gewesen ....
Die eine Kinderärztin würde ihn am liebsten im Krankenhaus haben. Doch was passiert da? Morgen ist schon Freitag und am Wochenende ist Notprogramm.
Der neue Hausarzt von Susanne wird sich nun "der Sache" annehmen. Um 11 Uhr haben wir Termin. Er ist ein guter, erfahrener Arzt.
Derweilen soll Robert Tee trinken, was er nie tut. Er besteht auf seinen Kakao. Die Mutter ist dagegen. Denn Milch und Fieber ... das passt nicht zusammen.
"Bitte, bitte mach mir dann meinen Kakao wenigstens mit Wasser!"

Kommentare:

  1. Kann mir Eure Angst vorstellen.Da hoffe ich doch mal, dass es Fieberkrämpfe waren und er ganz schnell wieder gesund ist !!!

    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  2. Ach Mensch ...
    Hoffentlich waren es "nur" Fieberkrämpfe.
    Lieber Robert, werd schnell wieder gesund! ♥

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Ach Elisabeth.... aber wenn er doch einen Infekt hat, ist doch die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich "nur" Fieberkrämpfe waren, recht hoch! (Es gibt übrigens so Kakaozeugs in kleinen Tütchen, das du wirklich nur mit Wasser anrühren musst... o.k., ist irgendwie Milchpulver drin... bissi geschummelt....und lecker find ich's auch nicht, aber besser als doofer Tee vielleicht)
    Gute-Besserungs-Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung an Robert!
    Was sollte eigentlich gegen Milch bei Fieber sprechen???
    Mir fällt da nix ein… hab eben schnell Onkel Google befragt und da auch keinen Grund gefunden, bei Fieber keine Milch zu geben (was sollten denn auch kranke Säuglinge machen?).

    Ich wünsche euch, dass Robert ganz schnell wieder ganz fit ist :)

    Liebe Grüße vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  5. Ach menno. Wieder ein Mist nach dem anderen. Ich hoffe mit den anderen Kommentatorinnen und euch mit, dass es wirklich "nur" Fieberkrämpfe waren. Und dass der Arzt euch vor einem Wochenende im Krankenhaus, in dem Robert ja auch erstmal nur "aufbewahrt" und beobachtet wird, bewahrt. Ich zünde hier grad mal eine Kerze an für euch und wünsche der ganzen Familie, die ja immer mitleidet, gute Besserung!

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung an Robert ! Ich hoffe auch, dass es "nur" Fieberkrämpfe waren ! Alles Liebe für Euch,
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung für Robert.Ich drück mal die Daumen.Für mich passt das Lied auch fast.Ich lag gestern auf dem Sofa in der Mittagsruhe und war eingeschlafen.Plötzlich klingelte das doofe Telefon.Ich war so erschrocken und wollte ran gehen.Da flog ich lang hin.Mit dem Knöchel an das Tischbein .Oh man ,das war gleich blau.Und am Telefon war dann Niemand.
    Ich habe aber gleich Mobilat rauf geschmiert und mit Kühlkissen gekühlt
    Weiß nicht warum ich gefallen bin.Das ist mir noch nie passiert.
    Liebe Grüße auch an Robert sendet Euch Christa aus dem Schwarzwald.

    AntwortenLöschen
  8. ich halte euch die daumen! armer kerl. das mit dem kakao kenn ich. wir haben da grade das gleiche problem - angina, antibiotika und jaaaaa kein tee, mama!
    ich drück euch, wünsche gute besserung und wünsche euch, dass es einfach eine fiese grippe und fieberkrömpfe waren.

    AntwortenLöschen
  9. Ach du lieber Gott, kann es nicht einmal einpaar Tage ruhig für euch sein? Heile, heile Segen, wird bald wieder gut - das hoffe ich stark für Robert - und euch auch! GLG Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. Fieberkrämpfe bei einem 13jährigen gibt es meines Wissens nicht. Es wird schon die Epilepsie sein, bitte, seid aber nicht traurig. Wenn dieses Medi hilft, wenn er es gut verträgt, dann braucht er es. Bei meiner Tochter dauerte es gefühlte 100 Versuche bis endlich ein Medi Wirkung zeigte.
    Wir kennen das schon, dass nach ca.2 Jahren ohne Anfall die Medis rauskönnten. Ich weiss nicht ob ich dem trauen tät.
    alles Liebe und werd schnell wieder gesund, kleiner Robert.
    alles Gute für Euch Eltern, ich ahne wie sich das anfühlt.
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. GUTE BESSERUNG, Robert.
    Etwas Balsam für die besorgten Eltern auf deren Herzen und Seele sendet
    Oona

    AntwortenLöschen
  12. Ach ja. Wieweit wphnt ihr von München entfernt? Nur mal so gefragt.

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein, der arme :(. Hoffentlich geht es ihm schon ein wenig besser.
    Total süss, wie er sofort eine Lösung für seinen Kakao sucht den er nicht bekommt :). Ob das lecker ist, Kakao mit Wasser? Wahrscheinlich nicht ;)
    Orfiril bekommt mein Bruder auch, oder hat er zumindest.

    AntwortenLöschen
  14. Gute Besserung für Robert.Das es NUR Fieberkrämpfe waren,obwohl die auch nicht ohne sind.
    Bei und gibt es übrigens warmen Kakao auch bei Fieber ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth,
    ich bin schrecklich schreib- und kommentarfaul zur Zeit, dabei hätte jeder deiner Blogeinträge einen verdient. Ich lese aber alles und nehme manches ein bisschen mit in den Tag... Für mich sind solche Krankheitsnächte, wo man aus dem Schlaf geschreckt wird und dann kaum mehr ins Bett kommt, weil es dem Kind schlecht geht und es einem so leid tut - für mich ist das ja schon Vergangenheit und ich denke manchmal, wie man das nur weggesteckt hat damals? Aber es ging, und es würde wohl auch wieder gehen, wenn es sein müsste.
    Ich wünsche aber dem Robert baldige Besserung und dir ruhige Nächte, trotz mancher Sorgen.
    Ganz herzliche Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. liebe Elisabeth, ich hoffe mit euch auf schnelle Gesundung von Robert! das mit der keine-milch-bei-fieber-Theorie versteh ich auch nicht ganz. keine milch bei Antibiotikum oder auch bei hustenverschleimung - aber nur bei fieber? vielleicht weißt du da mehr, aber vielleicht könnte es doch eine Möglichkeit für Robert geben, daß er seinen geliebten Kakao bekommt - ich würde es ihm soooo gönnen!
    liebe grüße und gute wünsche von Leni aus dem Neckartal.

    AntwortenLöschen