Donnerstag, 14. Februar 2013

Neues von mir ... dem Robert


ich red seit drei Wochen richtig bayrisch!
Die Mama weiss gar net wie Ihr geschieht ... sagte sie heute.
Weil... ich hab noch nie bayrisch gred, aber hier wo i jetzt dahoam bin redn alle bayrisch. Und i mach des einfach jetza auch.
Und i kann des, einfach so von einem Tag auf den anderen.
So, nun erzähl ich noch a bisserl von den letzten Wochen.

Also:

 Wenn ich aus dem Fenster von meinem Kinderzimmer schaue, dann seh ich Schnee, und Hügel und ein Hecke mit vielen Vögeln, die seht Ihr auf dem Bild nicht!
Die sind ganz schön laut, ich sag Euch was: Der Frühling kommt bald, dann mach ich ein Foto aus meinem Fenster mit ganz viel grün, o.k.?
Noch was ist passiert. Ich kann fast alles selber lesen was die Mama für mich hier schreibt. Einfach so, aber ich tu das net oft, aber wenn ich will ... dann kann ich es! Also Mama! Echt so schreiben wie ich das sage!


Stellt Euch vor, hier in meinem neuen dahoam war auch das Christkindl. Es war so ganz anders, weil nix war fertig hier. Nein, auch die Küche nicht. Aber das Weihnachtszimmer schon, und es war sooo schön und so neu. Und ein Baum war da, geschmückt und gaaaanz gross und hoch war der Christbaum. Ich weiss nimmer so viel von den Geschenken. Aber ich hab schon welche gekriegt.
Was war noch? Fast alle hatten Geburtstag, das wisst Ihr ja schon. Heute noch mein Benjamin ... der nächste Geburtstag kommt im März .... MEINER! Ich lade alle neuen Freunde ein, die Mama weiss nicht wie das gehen soll, aber sie wird eine Party machen nur für mich, und wenn sie das Wohnzimmer ausräumen muss ... hat sie gesagt. Weil ... ich hab ja noch nie Freunde gehabt die zum Geburtstag gekommen sind. Heute hab ich gezählt und 11 Kinder von meinem neuen dahoam wollen kommen. Hoffentlich vergessen sie es nicht, ich glaub wir schreiben doch noch Einladungskarten. Das machen wir. Ja ... ich schreibe auch seit ein paar Wochen! Nein, nicht so toll und gaaanz langsam.Ich wundere mich, weil alle das lesen können!
 Ich weiss auch nicht warum die Mama geweint hat wie ich ihr mitten in der Nacht einen Brief gebracht habe. Ich hab den Brief in einem Umschlag und Herzen draufgemalt. Mama hat noch nie Herzen von mir gekriegt die wo ich gemalt habe. Aber ich kann das ganz allein. Ich will halt nicht immer jeden Tag Herzerln malen.
Doch jetzt schreib ich nimmer, weil aufeinmal alle einen Brief von mir wollen. Nein, nein ... so geht das nicht!

Sogar mir hat der Blog gefehlt. Ich hab schon Angst gekriegt, dass alles verschwunden ist. Aber heute hab ich mit Mama durchgeblättert und Euch gesehen, also ganz viele von Euch. Ich hab Euch noch erkannt, das hat mich gefreut.
Hm, der Fasching ist auch vorbei. Schade, weil ich war wieder ein Mädchen. Das hat mir gefallen, ich bin tagelang mit einem Kleid rumgelaufen. Leider hat der Papa das Kleid nun versteckt. Jetzt muss ich wieder ein Bub sein! Diesmal hab ich Mamas Stöckelschuhe nicht gefunden, die sind bestimmt noch in einer Umzugkiste. Das fand ich gemein, einfach vor mir waren sie versteckt ....
So, genug für heute ....
ich wünsch Euch eine Gute Nacht
der Robert

Kommentare:

  1. Wie schön, hier wieder von dir und euch zu lesen. "Willkommen zu Hause";-)
    Herzliche Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. 2 Bilder vom lachenden Kind ... so schön ist das!
    Robert, Du wirst noch ein richtiger Lausbub. Ja, so ist es gut, es soll schön weitergehen, das wünsch ich Euch von Herzen
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Robert,
    ich freue mich das es dir in deinem neuen Zuhause so gut gefällt. So viel gelernt hast du in letzter Zeit. Halte nur immer Ausschau nach dem Frühling und wenn er kommt, schreibst du mir auf meinen Blog. Ich warte nämlich schon sehnsüchtig auf den Frühling. Aber wenn die Vögel bei dir schon so schön zwitschern, ist er bestimmt nicht mehr weit.
    Für deine Geburtstagsvorbereitungen wünsche ich dir viel Erfolg. Bestimmt freust du dich so viele Gäste zu bekommen. Deine Mama wird dir dabei helfen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo lieber Robert,
    sieht so aus, als wäre Bayern die richtige Gegend für dich :-) Und bayrisch ist auch eine sehr nette, gemütliche Sprache, sag ich jetzt mal als Österreicherin, ist ja bei uns auch ein bisschen ähnlich.
    Ja, bei uns liegt dieses Jahr auch viel Schnee, schön ist das, soooooo viele Kristalle aufeinander und übereinander und alle haben sich lieb, weil sie sich ja verbinden zu einer gro0en weißen Gemeinschaft...

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. wow, ist das toll, daß ihr wieder online seid! ich hab euch echt vermisst - dich, robert, und deine mama und deine schwester susanne! ich hab ja keinen eigenen blog, aber ich les immer bei euch und seh wie es euch geht. und ihr habt mir soooo gefehlt!
    ich finde es super, daß du jetzt so gut lesen kannst und sogar schreiben. wirst schon noch sehen, wie toll das ist, wenn man alles das alleine kann, ohne mama oder jemand anderen, der einem hilft.

    ich freu mich auf deine nächsten posts und wünsche dir viel spaß mit deinen freunden und in deiner neuen schule.

    liebe grüße von leni

    AntwortenLöschen
  6. ...so ein glücklicher Robert auf den Bildern!!!
    das freut mich sehr, lieber Robert, dass es dir so gut geht und du so viele Freunde gefunden hast, dass die Mama am Geburtstag das Zimmer ausräumen muss...
    du bist doch immer für eine Überraschung gut...liest und schreibst und malst Herzen für die Mama...ist das schön,
    mach weiter so, wie es dir gut geht...

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Robert dir scheint es gut zu gehen und das ist wichtig.Der Ausblick gefällt mir,fast wie bei uns nur hügelig,hier ist ja alles platt.Plattes Land eben.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. robert strahlt ganz anders. richtig frei.

    manchmal sind große ungeplante verändungen die richtigen.

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Robert,

    Ich finde es richtig toll und freue mich ganz arg für Dich, dass es Dir in Deiner neuen Heimat so gut gefällt. Das Tollste überhaupt ist bestimmt, dass Du so viele neue Freunde gefunden hast. Es ist bestimmt sehr schön dort wo Ihr jetzt wohnt, der Blick aus dem Fenster gefällt mir sehr gut, ich mag es sehr gern, wenn um mich herum so viele Wiesen und Felder sind.

    Wir hier vom Blog haben alle ganz viel an Euch gedacht und Dich nicht vergessen. Das siehst Du ja noch immer an den ganzen, vielen Grüssen, die hier geschrieben wurden. Und jetzt freuen wir uns, das Ihr alle wieder da seid.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Mensch Robert, das war ja eine richtig aufregende Zeit. Schön, dass es dir gut geht und du schon Freunde gefunden hast und jetzt so gut lesen kannst. Da freut sich die Mama sicher.

    AntwortenLöschen
  11. Herzlich wilkommen zurück, lieber Robert!
    Magst Du Deine Unterschrit mal einscannen? Dann kannst Du sie immer unter die Beträge setzen. :)

    AntwortenLöschen
  12. Griaß de Robert!
    Mei etz kann i so schreim wia i red und du versteist mi :O)
    Oh is des scheee wieder moi a Büdl vo dir zu seng! Ja und der Blick asm Fenster is traumhaft scheeeeee!
    Robert i druck di ganz fest und dei Mama und Schwester a!
    Ganz liabe Griaß
    Kathi

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön lieber Robert, das wir wieder von dir lesen können und dich auf den Fotos sehen! :-)
    Ganz liebe Grüße von Christine & Joshua

    AntwortenLöschen
  14. Hallo lieber Robert, Susi und Mama,
    ich freue mich soooooo, dass ihr wieder da seid, euer ehrlicher Blog vom normalen Landleben hat mir sooooo gefehlt.....
    Ja, ich wusste es doch, dem Robert gehts mit einem Neuanfang besser, ich sehe ihm das an, das leuchten und strahlen der Augen, ha und bei euch hat genausoviel Schnee wie hier, auch ich sehe nur Wiesen und Felder wenn ich aus dem Fenster seh.....wir brauchen keine Biokiste, wir haben nen Garten, gelll
    Liebe bayrisch schwäbische Grüße

    AntwortenLöschen
  15. oh so schön von euch zu lesen! Möge das Glück bei euch wohnen bleiben!!!
    Liebe Grüße
    Birgitta

    AntwortenLöschen
  16. So schön wieder von Dir und deiner Lieben Familie zu lesen ♥
    Da ist ja gaaaanz viel tolles passiert in den letzten Wochen, wow!

    Da hoffe ich ganz doll, das ihr euch weiter gut einlebt und alles immer besser wird :o)
    Ganz viele liebe Grüße!
    anja

    AntwortenLöschen
  17. Schön wieder von dir zu lesen, Robert. Du scheinst dich in deinem neuen "dahoam" ja richtig wohlzufühlen. Und sooo viel hast du erlebt in den letzten Wochen, da können wir ja gar nicht mithalten...

    Ganz liebe Grüße, Steffi und Nico

    AntwortenLöschen
  18. Das ist aber schön, dass man soviel schönes Neues von dir lesen kann!

    AntwortenLöschen
  19. Lieber Robert, das klingt alles so froh und auch laudbübisch. ich freue mich, dass es so schön bei Euch ist. Und ich warte ganz gespannt auf die Fotos vom Frühling, denn ich warte schon sehnsüchtig auf den Frühling.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Robert,

    schee, daß'd jetz a bairisch konnst.
    Aber ich tu mich schwer mitm bairisch schreiben :-)
    Toll, was Du jetzt alles machst. Und das it dem Briefe schreiben kann ich verstehen.

    Liebe Grüße, Ruthy

    AntwortenLöschen
  21. Lieber Robert, ich freue mich sehr, von Dir und Deiner Familie nun wieder lesen zu dürfen.
    Es freut mich zu lesen, dass Du Dich so wohl in dem neuen Haus fühlst und schon Freunde gefunden hast!
    Euch allen ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße von
    Oona

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Robert,

    ich freue mich wie alle anderen, die Euch hier besuchen, daß es Dir in Deinem neuen Zuhause gefällt. Du hast ja einen wunderschönen SAusblick aus Deinem Fenster, da bin ich auf die Fotos vom Frühling, Sommer und Herbst gespannt.
    Sprich nur ruhig bayrisch. Ich finde Dialekte so schön, und wenn sie nicht mehr gesprochen werden wäre das traurig.
    Nur wissen muß man wie man sich auch auf Hochdeutsch unterhalten kann.
    Mit den KIndern verstehst Du Dich auch bestimmt auf bayrisch besser.
    Alles Gute für Dich und Deine Familie

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  23. Schön von euch zu lesen! Und es klingt so entspannt!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Schön, wieder von dir zu lesen, Robert.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen