Mittwoch, 8. April 2015

Die Knospe

Kommendes

Bald vergangenes





Hätten wir nun beinahe vergessen. Bevor Robert in die Ferienfreizeit gefahren ist hat er mich beauftragt ein Foto zu machen.

"Mama, das übertrage ich Dir nun. Vielleicht blüht sie ja schon!"
"Nein, so schnell geht es nicht, und bei der Kälte die wir haben wird das auch noch dauern!"
"Mama! Knospen machen was sie wollen. Wenn ich am Samstag wieder abgeholt werde könnten wir auch schon umziehen!"
"Nein, auch das dauert. Wir haben doch erst angefangen zu suchen."

"Mama, bei Wundern weiss man nie wann sie kommen!"

(Manchmal sind sie nur noch anstrengend sein Worte! Zumindest dann wenn man selber Ruhe braucht um Gedanken zu sortieren. Die Zeit hab ich ja nun bis Samstag.)


Entschuldigt, nun muss ich über mich selber lachen ... ich hab den Post schon veröffentlicht gehabt und dann erst bemerkt, dass ich die Bilder gar nicht dazu eingestellt habe ..... :-)


Kommentare:

  1. Eine schöne Knospe liebe Elisabeth. Vielleicht blüht sie ja bald auf. Es soll endlich wärmer werden.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wen wundert es Elisabeth ? Dein Kopf ist im Moment so voll mit wichtigeren Dingen !!!
    Ich ruf morgen mal an. ist heute schon so spät.
    LG und eine gute Nacht

    AntwortenLöschen
  3. Ja, wen wundert es?
    Ich bin so froh für Dich, dass Ihr Euch habt. Dass Du durch Deine Fotos Ablenkung findest, was Schönes geniesen kannst. Sie sind wieder wundervoll, die Bilder.
    Robert hat eine Art zu denken, die ich mag. Auch wenn wir natürlich alle wissen, dass er so allein nie auf der Welt zurecht kommt. Mit Menschen die ihn lieben wird er durchs Leben gehen können. Es tut mir so leid, dass er nun die Bauern verlieren wird, die ihn so viel da sein lassen. Hoffentlich kann er es verkraften. Und ihr auch!
    Schlaft gut, ich werde ich mich auch noch melden. Ich möchte Euch bei der Suche helfen, wenn ihr das mögt. Es muss ein Haus geben, dass Euch eine Heimat werden kann!
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth, bei Euch scheint derzeit ja wirklich viel los zu sein. Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bald und wendet sich zum Guten!
    Ich genieße Deine Bilder immer sehr, aber das weißt Du ja...
    Alles Liebe, Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Die Rhododendren haben schon sehr lange ihre Knospen, bis die aufgehen, das dauert.
    Aber hier sind heute 19 Grad, da könnte es gut sein, dass sie inzwischen blühen, aber im Bürgerpark war ich heute nicht.
    Sondern in einem Nachbarort bei einer Art Selbsthilfegruppe: ALS-was nun?, so nennt sich der Verein.
    War schon interessant, aber mehr als 2 Stunden konnte ich nicht auf dem Stuhl sitzen....
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    "bei Wundern weiss man nie wann sie kommen" ist eine sooo süße und auch absolut wahre Aussage, ich könnte Robert dafür knuddeln! (Naja, er würde es vieleicht nicht mögen, aber es stimmt doch! Selbst wenn es noch so anstrengend ist und wir "Großen" oft von Vernunft und Realität zugemüllt sind - so ein Wunder kann immer wieder kommen! Ich drück euch die Daumen, dass ihr euer Hauswunder bald erlebt! Schön, deine Bilder!
    Alles Liebe und herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  7. This is the precise weblog for anybody who needs to seek out out about this topic. You notice so much its almost arduous to argue with you. You positively put a brand new spin on a subject that's been written about for years. Nice stuff, simply nice!

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine wundervolle Aussage! Und so wahr ...

    AntwortenLöschen