Dienstag, 6. Januar 2015

Was? So einen alten Bruder soll ich schon haben?

Uncharmant!
Wer?
Der jüngste Bruder des "alten" Bruders! Wer sonst?

Stimmen tut es schon wirklich.
Robert ist 13 Jahre alt und sein grosser Bruder ist ab heute 39 Jahre alt!

Die kl.Schwester ist da schon viel netter und gratuliert Dir, lieber Daniel mit so einem hübschen Bild.



Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
Was sagen Mamas zu ihren Buben, auch wenn die schon so richtig erwachsen sind?

Kind, pass gut auf Dich auf!
 Neeee, dass er warme Socken anziehen soll, weil's kalt ist das sag ich nun aber wirklich nicht .... vielleicht grad noch, dass er doch bitte in seinem Alter eine Mütze bei diesem eiskalten Wind aufsetzen soll .... :-)

Daniel, der Erste meiner Kinderschar. Schon etwas besonderes.
"An den Kindern sieht man, dass man alt wird!" hab ich schon oft gehört. Nun kann ich die Bedeutung dieser Aussage langsam verstehen.

"Der nächste Geburtstag ist der 40ste, Mama!"  Als Du gestern diesen Satz sagtest, war es mir schon komisch. Hab ich doch meinen 40ten selber noch gut in Erinnerung ....

Lieber Daniel, Dein Lebensweg fing so gut an.
Am Dreikönigs-Tag kamst Du nachmittags zur Welt. Sturm und Schneeregen begleiteten Deine Geburt. Die folgende Nacht war schlaflos für mich. Der Sturm tobte noch mehr. Sehr aufgeregt, weil da nun also ein kleiner Sohn war. In mir und vor dem Fenster hat alles unruhig ...
Damals waren die Babys noch nicht im Zimmer bei der Mama. Alle vier Stunden kam die Schwester mit einem kleinen Bündel zum Stillen .... Nach 15 Minuten wurdest Du wieder abgeholt. Anleitung für die Mama, die selber grad erst 17 Jahre alt war? Nein, das gab es nicht.
Du wurdest gewogen nach dem Stillen und über Lautsprecher ! wurde die Menge der getrunkenen Milch durchgegeben. Am 2.Tag ging dann gar nichts mehr, damals hat man sofort zugefüttert. Nein, nicht ich, die Mama. Das machten die Schwestern im Babyzimmer. Lautsprecherdurchsage: "Das Kind Daniel hat soundsoviel getrunken, es wurde soundsoviel zugefüttert!" Es gab keine Stillberatung, eigentlich wurden die Babys damals im Krankenhaus abgestillt ....
Wie ich es dann zu Hause geschafft haben weiss ich nicht mehr. Es war mein Ziel, ich wollte Dir nicht die Unmengen Milchpulver füttern, die wir vom Krankenhaus mit heim bekamen. Du hast brav mitgemacht und wurdest ein Stillkind! Sechs Wochen lang ... dann sprach der Kinderarzt ein Machtwort und bestand auf Flaschennahrung. So war das damals, alle Prospekte informierten die Mamas wie wichtig die Flaschennahrung für Euch Kinder ist!
Deine Omas waren mir auch keine Hilfe. Die waren beide davon überzeugt, dass nur die Flaschen einen kräftigen Buben aus Dir machen ....
Du hast die damalige Zeit gut überstanden, wurdest gross und kräftig!  Sehr schnell sogar.
Die Mama mit den schwarzen Haaren und den blauen Augen hatte einen Sohn mit braunen Augen und sehr blond! Wir sind oft aufgefallen, ich wurde meist als die grosse Schwester eingeschätzt.
Ich war die jüngste Mama eines Kindergartenkindes, eines Schulkindes. Erst später hab ich bemerkt, wie negativ das sehr oft war .... Ich wurde nicht ernst genommen damals.

Du hast schon mit 10 Jahren beschlossen Koch zu werden. Damals bekamst Du Deine 1.Schwester. Du hast immer gehofft, dass ich bald aufhöre zu stillen, weil Du für sie Babyessen kochen wolltest. Sie war dagegen, war fast ein Jahr ein Stillkind ... Du hast trotzdem ständig gekocht. Gegessen hab ich dann all Deine Menüs.
Was sagt Robert dazu: "Daniel, und dann wunderst Du Dich dass die Mama nicht so dünn wie Papa ist!"
Uncharmant, wir kennen ihn ja, Deinen kleinen Bruder.

In Deinem neuen Lebensjahr stehen grosse Veränderungen bevor. Fast drei Jahre hast Du sehr beschützt gelebt, nachdem Deine psychische Erkrankung immer schlimmer wurde.
Oh ich werde die Zeit nie vergessen bis Du endlich "gut aufgehoben" warst in der Einrichtung. Das waren auch für mich als Mama sehr schwere Schritte in meinem Leben. Hilfe rufen, Hilfe suchen ... Hilfe annehmen. Ich bin mir sicher, Du wärst schon ein Engel wenn wir Dich damals nicht hätten einweisen lassen ....
Ich bin so froh, dass Du das nun selber verstehen kannst, dass Du sagen kannst "Es war gut so, wenn auch schwer seine Freiheit zu verlieren!"
In Deinem neuen Lebensjahr bekommst Du die Freiheit wieder ..... Auf Deinen nun eigenen Wunsch nicht ganz und gar. Ein bisserl Schutz möchtest Du behalten. Ich bin auch dafür. Du wirst also bald wieder alleine leben, in einer Aussenwohnung. Der Arbeitsplatz bleibt. Zum ersten Mal in Deinem Leben nicht als Koch. Es tut Dir gut, was Du da seit ein paar Monaten arbeitest.

Daniel, ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag.
Ich wünsche Dir so sehr, dass Deine Seele die neuen Wege für und mit Dir trägt ....
Du bist nie alleine, das weisst Du. Aber ... ich bin sehr froh, dass Du nun auch weisst, das die Tabletten sein müssen, Dir  helfen. Vergiss nie wohin Du Dich wenden kannst, wenn innen alles wieder grau wird. Du schaffst das! Du musst es aber nicht alleine schaffen!

Und nun sollte ich langsam hier aufhören. Der gewünschte Kuchen will fertig dekoriert werden, das tolle Mittagsmenü macht noch Arbeit ....

Ja, Daniel ist einer der besten Köche die ich kenne!
Wenn ein Sohn dann aber trotzdem sagt. "Mama, Du glaubst es nicht, aber bei Dir schmeckt es am allerbesten!" dann wächst die nicht mal einen Meter sechzig kleine Mama an diesem Tag ein paar Millimeter.
Ich bin sehr stolz auf meinen Ältesten!
Und nun muss ich hier weg alles für die Geburtstagsfeier vorbereiten ....




Kommentare:

  1. Alles liebe zum Geburtstag Daniel,hab einen schönen Tag und lass dich ordentlich feiern.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Auch von uns die besten Wünsche und einen richtig schönen gemeinsamen Tag!
    Liebe Geburtstagsgrüße
    Christine & Joshua

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Liebeserklärung an den Sohnemann!
    Herzlichen Glückwunsch und macht euch alle zusammen einen schönen Tag.

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Daniel, auch von mir alles Gute zum Geburtstag. Feiert schön.

    (Zum Thema Flaschenernährung schreibe ich lieber was per Mail.)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    Das mit der wiedergewonnenen Freiheit finde ich schön. Feiert schön und alles Gute fürs neue Lebensjahr!

    AntwortenLöschen
  6. Kleine Brüder SIND uncharmant zu den älteren, das ist scheint's ein Naturgesetz. :-)
    Aber sie lieben sie trotzdem - ich glaube, sie drücken ihre Zuneigung gerade auf diese Weise aus!
    Liebe Elisabeth, ich habe deinen Geburtstagsbrief an deinen Großen (ja, die ersten sind was Besonderes!) mit warmer Anteilnahme gelesen und ein bisschen gerechnet - wir sind ja fast genau gleich alt, aber als du deinen Erstgeborenen im Arm gehalten hast, hatte ich noch mal so viele Jahre zu warten, bis es bei mir so weit war. Und als dein Jüngster zur Welt kam, war mein Kleiner schon vier... So verschieden sind Lebensläufe, und so wichtig ist doch nur eines: dass sie so glücklich wie nur irgend möglich sein mögen! Und dass sie ihr Leben leben und annehmen und das Beste daraus machen. Das versuchen wir ihnen vorzuleben - so gut wir eben können.
    Alles Liebe und ein glückliches Jahr für dich und deine große Familie!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Happy Birthday, Daniel! Geniesse das Essen bei Mama und geniesse vor allem dein Leben! Such dir die schönen Dinge im Leben, egal welche Kleinigkeiten es sind!

    AntwortenLöschen
  8. Daniel, Alles Gute zum Geburtstag. Das letzte Jahr haben wir uns nicht einmal getroffen, sooo schade. Aber 2015 wird es werden.
    Pass auf Dich auf, und Du weisst ja wie froh auch ich bin, dass Du die Hilfe zulassen kannst. Denn auch bei psychischen Erkrankungen ist es so, dass man sich nicht schämen muss. Schlimm sind die Menschen die ihr auf und ab ins Leben der Nächsten tragen. Jahrelang und immerwieder. Kaum Hilfe annehmen, anderen weh tun, sie an den Abgrund bringen.
    Du hast gelernt, dass die tiefen Täler wieder hochzugehen geschafft werden kann. Du hast gelernt, dass nicht nur Deine Familie helfen kann, dass es oftmals zu belastend ist. Du hast Dich als stark gezeigt, gekämpft. Wenn Du nun die Therapien weitermachst, dann weiss ich ganz genau, Du schaffst das.
    Toll find ich den neuen Job. Nun kochst Du also als Hobby.
    'War überrascht, dass Du so nah bei Deiner Mama wohnst jetzt. Zufall, oder Glück?
    Deine N.....a

    AntwortenLöschen
  9. Schnell, schnell ... ich schliesse mich den Gratulanten an.
    Alles Gute für Deinen Sohn auch von mir. Mögen die neuen Schritte bitte gelingen.
    Ich weiss was das alles heisst, meine Schwester ist auch psy.erkrankt.
    Gut, dass Dein Sohn nun so viel für sich und sein Leben gelernt hat.
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Meine Glückwünsche an deinen großen Sohn.
    Ihr feiert gemeinsam, das ist gut.
    Und Robert staunt über den großen Bruder.
    Alles Gute für Daniel, dass es ihm weiterhin gut geht.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine wunderschöne Liebeserklärung an den Erstgeborenen, wunderschön :).
    Alles Gute zum Geburtstag lieber Daniel und viel Erfolg, Mut und Kraft für die Veränderungen die in diesem Jahr anstehen.
    Du bist ja eine junge Mama gewesen bei deinem ersten Kind. Das schafft auch nicht jeder, so einen Altersabstand zwischen dem jüngsten und dem ältesten :). Unglaublich die Geschichten die du von damals erzählst. Aber wie gut, dass du es doch mit stillen versucht hast, ganz stark von dir :).

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elisabeth,
    sehr schön geschrieben, ich wünsche dem Daniel auch alles Gute in seinem neuen Lebensjahr und viel Mut und Kraft zum..., wie soll ich sagen "Nächsten Schritt?"
    LG Heidi

    AntwortenLöschen