Donnerstag, 6. März 2014

Robert als Baby


Was für ein Foto!
Ein Glück, dass man auf diesem Teppich überhaupt das Kind entdecken kann.


"Mama, man sieht ja schon auf den Fotos, dass er anders war!", sagte die Schwester.
Das finden wir Eltern gar nicht.


Klein war er. Auf diesem Bild ist er schon 4 Jahre alt. Damals waren wir das 1.Mal zu einer Beratung für Kinder die nicht wachsen.
Wir machen da nichts, keine Hormone. Er ist heute noch klein, aber sooo klein nun auch wieder nicht.

Gestern kam er nach Hause .... ohne Aschekreuz auf der Stirn. "Das lass ich mir sowieso nicht machen, wo ich doch endlich einen Tag ohne Farbe erlebt habe!"
Der Robert dreht sich alles so wie er es grad braucht.

Die Kinder haben Ferien und es scheint die Sonne! Susanne sagte heute morgen: "Immer wenn ich früh das Rollo aufmache tu ich das ganz langsam. Und dann freu ich mich, dass die Sonne scheint!"
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag-Abend
Elisabeth


Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth
    An solchen Bildern sieht man doch immer wie schnell die Zeit vergeht.....
    Danke für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Du stöberst auch immer noch in den alten Fotos?! Es ist aber auch einfach schön :-)
    Mir geht es ganz ähnlich wie Susanne: ich freue mich so auf die Sonne am Morgen, dass ich das Rollo abends gar nicht ganz runter mache. Endlich scheinen beim Aufwachen wieder ein paar Sonnenstrahlen ins Zimmer! Ich genieße es so, wenn die dunkle Zeit vorüber ist!

    Ja, Du hast Recht, irgendwas kruschtele ich immer, ich kann meine Hände selten ruhig halten. Stricken kann man so schön nebenbei machen, das habe ich schon früher in der Schule gemacht - mit Billigung meiner Lehrer ;-) Auweia, das würde ich meinen Schülern heute niemals erlauben...

    Viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Mich würde mal interessieren, aber wann ihr gemerkt habt, das der Robert "anders" ist. Hat er sich als Baby, Kleinkind anders verhalten?
    Ich frage deshalb, weil meine Freundin einen autistischen Sohn hat und er ab Geburt 24 Stunden nur geschriehen hat.
    Da waren dann relativ schnell, sehr viele Ärzte mit im Spiel, die Diagnose bekam sie aber auch erst 3 Jahre später.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone
      ich habe heute (Samstag) einen Post geschrieben. Unser Weg mit Robert bis zur Diagnose war sehr lang ....

      Löschen
  4. Hallo Elisabeth,
    der Robert sieht aus wie jedes andere Kleinkind auch, vielleicht sogar etwas hübscher! Unser Sohn war auch immer sehr klein, er brauchte aber keine Wachstumshormone. Heute fehlt ihm nichts an Größe, auch nicht an Kilos! (aber dick ist er nicht)
    Kein Aschekreuz, na dann eben nicht, kann man nichts machen.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Meine Tochter ist auch zu klein für ihr Alter. Ende der Sommerferien sagte ein Mann beim Einkaufen zu ihr (wir haben Schulutensilien gekauft): "Ja, dann kommst Du jetzt also in die Schule." Und meine Tochter so: "Ja, in die 5. Klasse." *seufz*

    Ich finde, Robert sieht sehr aufgeweckt aus auf den Bildern - aber wirklich anders als andere Kinder? Hmmm, nicht wirklich.

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen