Montag, 6. Mai 2013

Gestern wurden wir "gefunden" ... oder eher entdeckt!




Monja, Du bist die Erste, die den Robert bei einem grossen Fest in aller Öffentlichkeit entdeckt hat. Das war schon ein komisches Gefühl, ich habe mich aber gefreut, dass Du gleich zu uns hergekommen bist und auch den Robert gefragt hast: "Bist Du der Robert? Ich lese Euren Blog!"
"Kunst und Kommerz" in Waldkraiburg ist ja keine geheime Veranstaltung. Und Monja ist ja sowieso spezialisiert Menschen zu finden.
Sie arbeitet als Hundeführerin bei der Rettungshundestaffel Mühldorf . Auf deren Website findet Ihr sie und Ihren Hund.
Den kleinen Hund auf dem Foto hat sie dem Robert geschenkt, als Tausch gegen etwas undefinierbarem, was er mal wieder im Mund hatte und drauf rumbiß!
Robert hat das dort gestern ziemlich lange ausgehalten. Wir sind mehrere Runden gelaufen. Er wollte nur nicht einsehen, dass er nicht auf den Hüpfburgen toben darf, sein Knie ist noch immer dick und muss geschont werden.
Gestern habe ich mich mal wieder überreden lassen ihm eine Kugel Eis zu kaufen. Wie immer: kurz geschleckt und dann hab ich es geschenkt bekommen.... nun ist das aber so, dass er die Kugel selber ausssuchen mag, und selten meinen Geschmack berücksichtigt. Ab jetzt bekommt er, wie im Sommer vorher schon  ... nur noch eine leere Waffel!
Es waren viele Infostände zu finden. Auch von Behinderteneinrichtungen etc. Auf meine Frage bei mehreren Ständen, ob es denn Infos für Familien mit einem autistischem Kind gibt wurde nur der Kopf geschüttelt.
Es gibt allgemeine Infos, es gibt dies und das .... aber "Autismus" als Behinderung, Angebote für Familien mit autistischen Kindern, Schul- und Freizeitangebote ... nein, gibt es nicht.
So ganz kann das doch nicht sein, wir suchen weiter!
Susanne ist auch wieder zu Hause ... mit ganz schlechter Laune, weil sie sooo wenig geschlafen hat. "Kann ich da was dafür, oder der Robert?"
"Nein, aber ich mag halt meine Ruhe!" ... dann ging sie ausser Haus Richtung Schule! Ohhh!

Kommentare:

  1. das finde ich sehr merkwürdig, dass es nichts spezielles für Autisten bei euch in der Nähe gibt. So selten ist das ja auch wieder nicht. Sogar in "unserem" kleinen Elternkreis ist ein Bub mit Autismus. Gut, die sind aber auch in die "grosse" Stadt gezogen deswegen....
    mühsam das ganze.
    Elisabeth, Vogtareuth - so gut wir es gefunden haben - wird es nicht mehr werden. Hüft OP würde in Wien gemacht werden und die Rehab dann irgendwo in der Steiermark. Ich mag ja nicht mal dran denken, aber für vier Wochen von zu hause weg.... nein, ich mag nicht. Kann nicht mal einfach nur Alltag sein. Ist ja der schon aufregend genug...

    Die Susanne ist morgen sicher schon besser drauf. Ist ja wirklich anstrengend, die ganze Reiserei :)
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    es ist doch schön, wenn man so begrüßt wird.
    Der kleine Hund sieht ganz allerliebst aus.
    Ich hoffe, dass das Knie von Robert bald wider
    in Ordnung it.
    Susanne wird sich hoffentlich auh wieder einkriegen.
    Behalte die Ruhe! Es ändert sich ja doch nichts.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Der kleine Hund ist ja herzallerliebst :-)

    Ich wünsche dem Robert gute Besserung für sein Knie ♥ Ja, zu wenig Schlaf macht grantig und den Grant bekommen meistens wir ab....wird schon wieder ♥

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Beеn a ѕecure Cig lover ѕince the
    beginning! Јust couρon

    Неre is my blog - green smoke promo codes

    AntwortenLöschen
  5. Das war ja ein Zufall, dass ihr entdeckt wurdet. und wie mutig, dass Monja euch direkt angesprochen hat.

    AntwortenLöschen