Freitag, 20. April 2012

Ja, Bügelwäsche hab ich auch!




Aber nun zeig ich Euch warum das kein Problem ist.
Ich lasse nämlich arbeiten....


Mein "Kinderpfleger-Praktikant" wickelt sehr gerne, egal ob die Windel nur nass oder mehr  voll ist.
Und wie Ihr sehen könnt, macht er es perfekt!


Das heisst für mich, dass ich die Hände für andere Arbeiten frei habe...


Ich liebe das vorletzte Foto. Das macht Robert ganz oft so, dass er nah hingeht, als ob er nicht gut sieht. Robert hat viel Geduld, und jetzt müsst Ihr Euch noch vorstellen, dass er ganz laut singt beim wickeln. Wunderschön und ganz laut...

Spass beiseite.... doch ich hab Bügelwäsche-Berge! Nein, ich bin überhaupt nicht perfekt. Das ist auch nicht mein Ziel. Meine Mama hat früher schon immer gesagt: "Eine gute Hausfrau wirst Du so nie werden!" oder das: "Wir kommen am Wochenende zu Besuch, soll ich Putzzeug mitbringen?" Ich hab "ja" gesagt, und das durfte ich mir lang, lang anhören. Aber damals war ich auch erst 20 Jahre alt mit zwei Kindern allein in der grossen Stadt.
Und glaubt es mir, das JuAmt kommt oft genug hierher. Es herrscht ofter Chaos, aber mehr auch nicht... Wir putzen, saugen, bügeln, kochen, spülen .... halt nicht so ganz perfekt! Aber WIR tun das zusammen, sonst könnte ich nun nicht hier sitzen und diesen Post schreiben....

schönen Freitag wünscht Euch
Elisabeth

Kommentare:

  1. So einen tollen Praktikanten hätte ich hier auch gern :o)
    Habt ein schönes Wochenende.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder und wunderschön, wie Du alles beschrieben hast. Ich hätte nicht gedacht, dass Robert solch eine Geduld mit dem doch mittlerweile quiligen Zwerg hat und es auch noch so ordentlich macht.
    Das ganz Perfekte ist letztlich nicht ausschlaggebend. Wem nützt perfekt und unleidlich, lieber so wie Ihr und mit einem groooßen, lieben Herz !

    Einen schönen Tag
    Trautel

    AntwortenLöschen
  3. Ja, super!!! Kann man den Praktikanten auch ausleihen? ;-)
    ...aber würde da nicht so pflegeleicht liegen ;-)
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Wer ist schon perfekt? Und was das bügeln betrifft...öhm ja...ich bügel nur noch Blusen und Hemden,alles andere wird gleich nach dem trocknen weg gefaltet.Auch hier liegen sachen rum und Tierhaare,auch hier kommt das JA und meine Sachbearbeiterin hat mal gesagt;hier ist leben in der Bude das sieht man,alles andere wäre verfälscht.Die sind ja auch nicht dumm,wenn einer vorher putzt und es sieht aus wie in schöner Wohnen!!!
    Deinen Wickelpraktikant kannst du mir auch mal schicken ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. ...Joshua würde nicht so ruhig liegen... wie konnte ich ihn vergessen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ganz ehrlich, wer braucht einen perfekten Haushalt? Wir haben lauter abgeschlagenes Geschirr, das nicht zusammen passt, denn Geschirrspüler aus- und einräumen ist Jungsarbeit. Da bleibt so manches Teil auf der Strecke, aber wen schert das? Besser so, als lauter Machos heranziehen.
    Ich bügle effektiv NICHTS, ich trockne die Wäsche leicht vor, hänge sie ordentlich auf die Leine und nachher kommt sie gefaltet in die Schränke (oder auch nicht, denn auch das machen die Jungs selber). Die beiden meiner "Männer", die unbedingt Hemden anziehen wollen, bügeln sie selber, ich hab von Anfang an klargemacht, dass ich mich dafür nicht zuständig fühle. Dafür ist Kochen allein meine Aufgabe. (Dass ich oft meine Kochutensilien in allen Schränken suchen muss ist auch eine Kehrseite von siehe oben.)
    Liebe Grüße und gratuliere zu deinem Wickel-Helfer!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. ach weißt du, was das angeht, bin ich in den letzten jahren viel, viel lockerer geworden. als ich damals in MUC auch als tagesmama gearbeitet habe, habe ich fast panisch ständig geputzt und geräumt. dafür kamen aber die kinder zu kurz! so was dummer, oder? ich hatte angst vor dem jugendamt oder den eltern. umso erstaunter war ich dann beim besuch bei der einen mama und das "chaos", dass ich da vorfand. es war nicht schmutzig aber halt eine gewisse unordnung, die auch wiederum eine gewisse gemütlichkeit ausstrahlte. sie meinte schulterzuckend: "geräumt und minimalismus gepflegt wird, wenn wir alt sind. jetzt soll man sehen, dass kinder im haus sind! außerdem ist das alles zweitrangig, als erstes die kinder, dann der rest!" das hat mich beeindruckt. in ihrem flur hing folgender spruch: http://www.berlinfreckles.de/fundstuecke/freund-wenn-du-dieses-haus-betrittst/2010/02/12/

    du machst das bestimmt ganz richtig und so einen tollen wickelhelferli hätte ich auch gern! ;-D liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Der Robert! Ein Multi-Talent der Extraklasse. So süß!!!
    Ich habe keine Ahnung, wie Du das alles schaffst. Kinder, Haushalt, Mann, Katze und Garten... und und und
    Zum Glück nimmst Du Dir die Zeit zu bloggen. Danke.
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  9. hihihi:-)) hallo ihr lieben,
    ihr kennt doch das sprichwort"nur ein genie beherrscht das chaos" :-).
    ich finde die bilder vom robert zauberhaft, so niedlich wie er wickelt und es kann!!! tolll!! aber du musst beim nächsten mal uuuuuuuuuuuunbedingt ein kleines video machen, wir möchten doch mal hören was er singt,..den dem kleinen wurm gefällt es doch auch:-)))

    ggg herzige grüsse sendet euch die sonnengewand^^v^^

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,

    wer mag es schon "perfekt"? ... so wie in einer Möbelausstellung? Ich nicht. Da steht mal hier was und mal da und man merkt wir wohnen hier. Ich wundere mich oft, wenn ich manche Blogs sehe, alles so schön aufgeräumt ... und wo liegt einfach mal so eine Zeitschrift, ein Buch?

    Robert ist ein super Onkel!!!

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Praktikant und wenn er auch noch dabei singt- herrlich;) Bei Bedarf darf er gerne in Praktikum bei uns verbringen;)

    Zum Thema Haushalt: ach nich so schlimm, bei uns ist es auch nicht immer sooo sauber aber hier gelingt es auch kaum, alle Räume sind offen, mit alten Balken, da verkriecht sich gerne was;) Die Holzöfen sind aber die Schlimmste und verstauben ständig alles! Ich kann putzen und 10 Minuten später siehts aus wie vorher..

    Habt ein schönes Wochenende
    Ina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,

    so schöne Bilder mit Robert, er macht das ganz toll.

    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. ...schön macht er das, liebe Elisabeth, der Robert...
    ich habe den Eindruck, du fühlst dich zu einer Rechtfertigung gedrängt...das finde ich absolut nicht notwendig, ich finde es gut, dass du sagst, ja bring Putzzeug mit und wir machen das zusammen und ein Haushalt wie aus der Wohnzeitschrift ist mir zuwider...warum soll man nicht sehen, dass da gelebt wird? mit allem was dazu gehört...

    wünsch euch ein wundervolles Wochenende,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Hey das macht er wirklich toll, super :). Und so hast du ein wenig unschöne Arbeit weniger. Und der Kleine scheint sehr zufrieden zu sein so wie er schaut :).
    Ihr seid genug Leute, wenn jeder bisschen mithilft ist es weniger für alle. Finde ich also super, dass ihr das so macht. Du hast genug zu tun, auch so.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth,

    da können wir uns die Hand reichen. Ich sage immer, ich will wohnen, und nicht nur in einer perfekten Puppenstube sitzen...und klar: gemeinsam geht alles schneller, nichts muss perfekt sein!!!
    Euch ein feines Wochenende
    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  16. Nun wollte ich auch etwas schreiben, aber was neues fällt mir nicht mehr ein. Alles schon gesagt ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Bei und sagt man...wo gehobelt wird da fallen Späne... und mein Haus soll lebendig aussehen und nicht so steril.
    Robert (mein jüngster Sohn heißt auch so) macht das ganz prima :-)

    Schönes Wochenende euch allen,
    liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  18. Euch ein wunderschönes Wochenende :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Toll macht er das, der Robert. Mein Sohn ist kleinen Kindern gegenüber auch sehr fürsorglich. Leider gibt es so viele Menschen, die Autisten das nicht zutrauen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Toll wie Robert das macht. Mit so viel Geduld und Geschick.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende für euch
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Ich beneide Dich auch um Deinen fleißigen "Praktikanten". Da hat er mir was voraus. (Ich bin ja auch Tante.) Vielleicht liegt es daran, daß er daran gewöhnt ist, kleinere Kinder um sich herum zu haben. Ich würde den Gesang auch gern hören. ;)

    AntwortenLöschen
  22. Hinter jeder erfolgreichen Hausfrau und Mutter, steht immer ein Korb mit schmutziger oder ungebügelter Wäsche......:o)

    So, muss das also sein.....:o)

    AntwortenLöschen
  23. Toll, dass Robert dir so prima hilft! Ich bin ganz baff!
    Fragst du dich abends eigentlich auch was du den ganzen Tag getan hast? Irgendwie räume ich auch ständig auf, aber die Kinder sind einfach schneller als ich... ;-)

    AntwortenLöschen
  24. WOw Großartig Robert!.. da kannst du Stolz auf deinen Jungen sein..

    AntwortenLöschen