Dienstag, 10. April 2012

Eine schöne Woche wünschen wir Euch


Ja, er ist da .... der Maibaum.
Die Spitze ist beim Transport abgebrochen.
Die Mama zeigt das Foto, es ist so unscharf, dass man es schon veröffentlichen kann, hat sie beschlossen.
Auf dem zweiten Foto sieht man uns, Robert. Jennifer, Simon und Susanne.
Es ist ein komisches Gefühl auf dem eiskalten Baum zu sitzen und durchs Dorf gezogen zu werden.
Aber sehr lustig war es auch. Vorne ging die Musikkapelle, dann der grosse Traktor und dann der Baum mit uns Kindern drauf.
Nun ist er gut untergebracht und wird schön gemacht. Die Rinde ganz ab, glatt geschmiergelt und dann schön bemalt.
Ihr werdet es nicht glauben. Jede Nacht ist bis morgens um 6 Uhr eine Maibaumwache da, die aufpasst, dass die Maibaumdiebe den Baum nicht entführen.
Die kommende Nacht passen die Ministranten auf. Ja, die Susanne auch. Sie wollte bis 3 Uhr dort bleiben. Nach langen hin und her hat Papa bis 12 Uhr erlaubt. Dann holt er sich ab.
Oh, ich würde so gerne auch aufpassen .... und ich würde so gern die Maibaumdiebe verscheuchen!


Ich bin hier nun der Maibaumreporter. Die Mama schreibt alles auf.
Ich bin sooo aufgeregt!
Euer Robert

Kommentare:

  1. Hallo Robert,

    das sieht ja lustig aus. Sowas habe ich bei uns noch nie erlebt.Das die ganzen Kinder oben sitzen und durchs Dorf gezogen werden!!!
    Ich finde das richtig lustig und freu mich schon zu lesen wie es weitergeht.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hui... das ist aber ein langer Baum!
    Ich wünsche Dir auch eine gute Woche, Robert!
    Viele liebe Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. hallloooo:-))

    ja auch ich finde die ganze aktion "spannend" maibaumwächter...das kann ja noch was geben:-)) also schön aufpassen..freu mich auch auf weitere berichte:-))

    ggglg sendet euch eure sonnengewand^^v^^

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Bayern habt tatsächlich noch Gebräuche wie vor jahrzehnten. Ich mag das, nur das Bier in Euren grossen Krügen, das mag ich nicht.
    Viel Spass, ich bin gespannt wie das weitergeht
    Grüsse von Marianne

    AntwortenLöschen
  5. :) es ist schön, wenn solche Bräuche noch gelebt werden :) Wir werden dieses Jahr auch wieder den Maibaum aufstellen. Die Männer gehen in den Wald, und wenn sie den Baum bringen, schmücken die Frauen ihn und dann wird er aufgestellt. :) Bin mal gespannt wie es bei euch weiter geht :))

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Reporter Robert,

    gut hast du alles beschrieben, man denkt, man wär dabei, lächel..berichte uns ja bitte weiter, ja?

    Liebe Elisabeth,
    nun sind wir wieder daheim, zurück aus Bayern, es war sooooooooo schön, lächel...Mein Mann und ich haben uns gut erholt und unseren Freunden tat es auch gut, dass wir da waren...

    ganz von Herzen,
    eure Rachel

    AntwortenLöschen
  7. einer muss ja die Dinge festhalten, wie sie geschehen. ein Reporter ist ein toller Beruf ♥

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Auch für euch eine schöne Woche!
    LG
    Conny

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt ja nach viel Spaß eure Maibaumwache, bei uns gibt´s sowas nicht. Also Maibäume schon, aber keine Wache, oder zumindest weiß ich nix davon. Alles Liebe Doris

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Robert
    Das ist ja ein wirklich ganz toller Post!
    Eine schöne Woche wünscht Euch Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Robert,

    ein schöner Baum. Und Du bist ein ganz toller Reporter. Berichte doch morgend, wie es der Susanne bei der Msiabaum-Wache gegangen ist, dankeschön.

    Hallo Elisabeth,
    ich glaub, den werd ich mir anschauen, wenn er aufgestellt wird, ich hab ja glaub ich mal direkt daneben gewohnt (da müßte ein rotes Haus danebenstehen...damals war es aber noch weiß.

    Die Susanne hat ja auch nur noch 1 Stunde zum Aufpassen. Bin ja gespannt, wie es ihr ergangen ist.

    Liebe Grüße, Ruthy

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Traditionen bei euch im Dorf so schön! So etwas habe ich noch nie erlebt! Ich wünsche euch eine schöne Zeit mit dem Maibaum! Und übrigens finde ich es ganz besonders, dass Robert all diese Feste mitmacht. Meinem Großen wäre das viel zu viel.

    AntwortenLöschen