Donnerstag, 19. April 2012

Der Tag als ein Päckchen kam


Robert war sehr neugierig als er von der Schule heimkam.
"Mama, was war da drin?"
"Natürlich eine Katze, sieht genauso aus wie Nella, schau ich hab ein Foto gemacht!"
"MAMA!!"
"Gut, stimmt.... es war keine Katze im Paket. Ich verrate es Dir. Es war ein Baby drin.... vielleicht vom Storch!"

Oh weh, das ging zu weit. Solche "Spielchen" versteht er nicht, der Robert. Er fing zu kreischen an, er regt sich fürchterlich auf weil ich sowas sage....
Er rennt durch die Zimmer und schreit "Nein, nein, meine Mutter bringt mich zur Verzweiflung!"


Und dann findet er auf dem Esstisch das:


Ein wundervoller Tulpenstrauss. Roberts Welt war wieder in Ordnung, obwohl ihn das schon immer sehr beschäftigt warum Blumen in einer Schachtel sind....
Mit was hat Robert dann ganz lang gespielt. Mit der Schachtel... mit was sonst?

Danke liebe Blumenfee

Kommentare:

  1. Da hat dir aber ein lieber Mensch eine Freude bereitet.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Robert ich fühl so wie Du, aber wenn Du älter wirst spielst Du mit und es macht auch Freude es zu verstehen.
    ich mag Tulpen die sehen hübsch aus.
    Carla

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ein schöner Strauß Tulpen :-)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  4. 1 Karton und drei Menschen die Freude daran haben, das nenne ich doch gelungen.
    Einen Tag voll Sonne - draußen und im Herzen (ohne Katastrophen

    wünscht Euch
    Trautel

    AntwortenLöschen
  5. liebe Elisabeth, viele Grüße von Jasmin

    ...ja, es ist vieles sehr schwer für Robert, was für uns alltäglich erscheint, wird für ihn zum großen Wunder, und ich fing an zu überlegen, einen Zusammenhang zu finden! Schachtel; Katze, Baby und Blumen, wo ist ihr Platz, wo gehören sie auf der Welt hin?

    einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  6. 1 Karton, 3 Menschen die Spaß dran haben UND eine glückliche Katze, liebe Sommersprosse! Nella wird auch viel Vergnügen gehabt haben.

    Und die Tulpen von der Blumenfee sind wunderschön, das war eine sehr gute Idee im richtigen Moment.

    AntwortenLöschen
  7. Die Katze hatte ich eigentlich noch hinterhergeschickt. Aber irgendwie ist sie abhanden gekommen, Tut mir leid, wo ich doch selber so ein Tiernarr bin.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Sommersprosse, der Versuch war dann gutgemeint, aber "für die Katz'".
    Ich habe hier auch so einen Kartontiger. Fräulein Sise muss ja überall reinkrabbeln. Neulich hat sie sich durch die Abseitentür geschlichen und auf einmal kratzte es hinter der Dachschräge vom Schlafzimmer. Da ist sie 20m und ums Eck durch die finstere Abseite geschlichen und wollte raus!
    Wenn man Geräusche in der Wand hört, denkt man ja erstmal an Ratten. War dann aber eine neugierige Katze. Was für ein Glück!

    Und Robert hat Recht, Blumen im Karton sind etwas, was ungewöhnlich erscheint und irgendwie falsch wirkt. Blumen pflückt man im Garten oder kauft sie beim Foristen, aber dort werden sie nur in Seidenpapier oder Folie gewickelt - und nicht in Kartons verschickt!

    AntwortenLöschen