Samstag, 15. Januar 2011

Zimmer "frisch machen" .... fast letzter Teil.

Habt Ihr Euch gefragt "Wo ist eigentlich Susanne?"
Also, dass ist so: Sie ist ein Mädchen, ist zur Zeit eher zickig, und wollte nicht beim Ausräumen, malern etc. dabeisein. Weil das ist ihr zu dreckig!
(Originalaussage der jungen Dame)
Robert ist Sa./So. nicht da. Es wird ihm zuviel, weil ja die ganze Wohnung kopfsteht, wenn man das Hauptzimmer ausräumt ....
Und nun ist diese junge Dame dran. Mit Putzen. Und sie putzt und putzt ... stundenlang. Und sie quasselt und quasselt auch stundenlang. Und sie hat ihr neuestes T-shirt an .... weil soll ich vielleicht bei der Arbeit scheusslich aussehen?
Es ist so bei uns. Der Papa putzt nachdem er geweisselt hat. Denn er macht das gerne. lässt nichts aus, nichtmal die riesigen Fenster. Und er sagte: Kümmere Du Dich um die Tageskinder, um Robert, ums Einkaufen, kochen, Wäsche, Staubsaugen die anderen Zimmer aufräumen und so halt ... ich mach das hier fertig!
Ja, so hat er gesprochen. Schon am Mittwoch.
Gestern entstanden diese Bilder. Ich kam heim vom Robert ins Wochenende-Fahren, Einkaufen .... bisschen bummeln (geb ich ja zu!)
Hier ist sie!!! Unsere Putzi-Zicke!!! So nennt sie sich selber!
Ta, ta taaaa: Susanne!



Keine Kritik, keine Tips ... ich mach das so wie ich will. Ich weiss, dass der andere Schrank auch noch drankommen muss ....


Nach ca. 5 Stunden schrubben fand ich die beiden so vor:








Sie sind zufrieden mit Ihrer Arbeit. Der Boden wurde heute morgen noch gereinigt, poliert ... und so sieht er nun aus:



Ja, und so sieht unser Feierabend am Samstag aus. Robert kommt morgen wieder, es läuft gut in der Kurzzeitpflege. Susanne schläft bei einer Freundin. Danke DU (sie rief an uns sagte: Bring sie her, die Maus. Macht fertig bei Euch und dann PAUSE)
Die Sonne ging wunderschön unter. Den Blick konnte ich Euch noch nie zeigen. Denn bis letzte Woche stand noch ein grosses Haus vor der Kirche.


Tja, und nun hat der Chef gesagt: "Schluss für heute. Wir gehen in unsere kleine Musikkneipe. Da ist heute ein ganz tolles Konzert! Morgen ist auch noch ein Tag. Den Rest machen wir vormittags."
Und was der Chef sagt, wird getan. Ich wünsche Euch auch einen schönen Samstag Abend. Und ich zeig Euch ein wunderschönes Bild vom Mond, das war kurz nachdem die Sonne unterging




Bis morgen .....







Kommentare:

  1. Oh dann wünsch ich euch viel Spaß bei euerer sicher ziemlich seltenen Paarzeit :)

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    was Muddi immer hat! Selbstverständlich kannst du beim Putzen nicht in den letzten Schlunzen rumlaufen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sooo ein schönes Sonnenuntergangsbild!
    Viel Spass heute abend! Habt ihr euch verdient...so eine fleißige Familie ;-)
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Der "Chef" hat aber wirklich tolle Ideen! Er hat Recht ...bischen auspannen nach der Aktion ...das tut gut ....(ist das echt nen Mann?)und sag der Susanne mal ....das Schirt steht ihr wirklich:-)

    AntwortenLöschen
  5. Also ich muß mal wieder sagen, was für ein hübsches Mädchen Eure Susanne ist!

    Ich hoffe, Ihr habt Euren freien Abend so richtig genossen!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, Du hast wirklich eine so tolle Familie, daß Susanne ganz tief in meinem Herzen eingegraben ist, das weißt Du ja schon.
    Aber auch der Rest hat seinen festen Platz hier. Ihr seid einfach so toll!
    Ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Wat der Chef sacht, ist immer rischdisch.... LG Inge

    AntwortenLöschen