Mittwoch, 6. Dezember 2017

Robert wünscht Euch einen schönen Nikolaustag


Ich lass ihn nicht mehr rein, den Nikolaus.
Dafür bin ich nun zu gross!
Mama sagt, es kommt eh keiner mehr zu uns.
Ganz ernst sagt sie das ... aber wenn kein kleines Kind hier ist kann man doch sagen, dass der Nikolaus ein nachgespieltes Ereignis ist!
Bestimmt hat Mama das nur wegen mir so gemacht mit den Nikolaus.
Ich hab mir überlegt, dass ich später auch mal einen Nikolaus mache und zu Kindern gehe. Das wäre doch eine Idee oder?

Mama guckt da schon wieder so ernst.
Sagt, dass ich doch eher der Typ Kasperl bin... wo soll ich denn als Kasperl hingehen? Sachen sagt sie immer !

Ich werde nun hier die Adventzeit ändern.
Es kommen keine kleinen Kinder her die nächsten Tage.
Also werde ich den Baum mitschmücken und wollte das sogar schon vor dem 24.12. machen.
Da hab ich mich noch nicht durchgesetzt. Sogar Susanne schreit NEIN !!!
Den Adventkranz ändere ich nicht. Den mögen wir alle. Singen will ich nimmer. Nein, nein!

Wir haben einen Adventkranz und Kalender auch. Ich hab beschlossen jeden Tag ein Türchen aufzumachen, aber durcheinander ... schon wieder ist Mama dagegen.
"Das machst Du nur, weil Du die Zahlen nicht lesen und finden willst. Das geht so nicht!"
Jetzt such ich also doch die Zahlen der Reihe nach. Eine gute Tat für die Adventszeit ist das für die Mama. Nur wegen ihr mach ich das so!
Warum gibt es keine Kalender wo die Zahlen der Reihe nach sind?
Da wäre Ordnung!
Also ich meine die Schokoladenkalender. So einen hab ich nämlich, weil ich ihn wollte. Aber die Schokolade mag ich nicht.
"Komischer Vogel!", sagt der Papa zu mir!

Schnee war schon da ist wieder weg.
Und .. ich hab die Schiene verloren. Mama ist sich sicher, dass ich sie nicht verloren habe. Ich will sie nur nimmer tragen. Das könnte schon sein!
2 Wochen hätte es noch sein sollen. Doch ich sage NEIN, es ist schon wieder gut.
Die Mama wird das dem Arzt schon erklären, dass ich es selber bestimmt habe, dass der Fuss wieder gut ist.

Was könnte ich jetzt noch diktieren?
Ich weiss nichts mehr.
Ah! es gibt neue Folgen von den Drachen.
Jeden Tag um 17.10 Uhr.
Nun habe ich jeden Tag einen wichtigen Termin. Doch leider so früh, dass Papa es nicht mit anschauen kann.
Dafür guck ich nun nicht mehr" Mia an me". Nur noch manchmal schau ich es an.

Wisst Ihr was ich entdeckt habe?
Ermittlungen von Kriminallern auf der ganzen Welt interessiereen mich. Die schau ich mir an. Am liebsten stundenlang, wenn ich das dürfte.
Noch sagt die Mama: "Kinder gehören an die Luft, wir gehen eine Runde!"
Wann weiss sie, dass ich schon IHR Kind bin, aber KEIN Kind mehr bin?

Ich bin brav weil es ist ja Advent.
Danach wird Mama sich wundern! Aus ist es dann mit dem braven KIND.
Ich bin dann ein junger Mann der alles selber bestimmt!

So, nun Schluss weil ich nichts mehr sagen will.
"Mama, kannst Du nochmal vorlesen bitte, weil ich will ja wissen ob Du gut aufgeschrieben hast!"

(Nachtrag Mama:
Wort für Wort aufgeschrieben und abgetippt.
Ja, er ist ein junger Mann geworden der Robert. Schleichend war es aufeinmal so .....
Aber seine Ideen sind noch immer oft abenteuerlich und aus den Augen kann man ihn nicht lassen.
Aufgefallen ist uns, dass er nun, seit wann auch immer, das Sandmännchen nicht mehr anschaut. Im Sommer war das noch sehr wichtig!")

Auch ich wünsche Euch einen schönen Nikolaustag
Elisabeth

Kommentare:

  1. Danke für die vielen schönen und männlichen Worte von Robert.
    Euch allen wünsche ich eine fröhliche, unbeschwerte Weihnachtszeit und dem "Hinkebein" beste Genesung!

    Liebe Grüsse in den Advent,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Robert,
    du hast es der Mama gut diktiert. Ein sehr scshöner, nachdenklicher Post.
    Einen besinnlichen Wochenteiler wünscht dir und der Mama
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Worte hast du gefunden, lieber Robert. Du bist kein Kind mehr und möchtest einiges ändern, wobei ich dir mit dem Adventskalender zustimmen muss. Ich finde das suchen nach der richten Zahl auch immer sehr mühselig. Ich wünsche dir und deiner Mutter beine besinnliche Weihnachtszeit.
    LG Papatya

    AntwortenLöschen
  4. Euch auch einen feinen Nikolaustag, der übrigens nicht nur für Kinder ist. Ich bin alt und ich mag ihn immer noch.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Die Ermittlungen von Kriminalfällen interessieren mich auch sehr. Finde das ziemlich spannend.

    Euch allen einen schönen Nikolaustag.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das waren super Worte zum Nikolaustag!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth,
    da hast Du aber ordentlich zu schreiben gehabt! Und wir durften wieder eine menge von Roberts Gedanken erfahren. Ja, er ist kein Kind mehr, auch wenn er das für die Mama immer bleiben wird. Aber Du wirst sehen, irgendwann wird er denn Nikolaus wieder hereinlassen, da bin ich mir sicher.
    Habt einen schönen Advent!
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Robert, vielen Dank für Deine Erzählung. Ja, Du wirst groß! Krimis mag ich übrigens auch gerne ansehen...

    Und ich wünsche Dir ebenfalls eine schöne Adventszeit.
    Viele herzliche Grüßle aus Augsburg, von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Hey Robert!
    Setz Dich ruhig durch mit dem Baum! Meine kleine Maus hat sich auch durchgesetzt. Aufgestampft und gesagt "Mama, jetzt suchen wir die Kugeln und der Baum muss ins Haus!"... da konnte ich nicht NEIN sagen! Und es ist soooo schön.
    Und singen mache ich auch nicht sooo gern. Lieber zuhören.
    Und ansonsten einfach die Kerzen am Kranz genießen und Plätzchen backen...
    Liebe GRüße, Tina

    AntwortenLöschen
  10. Es ist wirklich auch sehr hübsch, wenn der Baum schon vor dem 24 geschmückt ist:-). Aber es ist auch schön, wenn man es so macht wie all die Jahre davor, das ist auch das besondere an Weihnachten. Lieber Robert, eine wundervolle und verzauberte Adventszeit wünsche ich Dir!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Das ist schon eine besondere Zeit ... die Weihnachtszeit ...

    Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen 2. Advent.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen