Mittwoch, 18. Oktober 2017

Der unnütze Blumenstrauß

Warum steht da ein Blumenstrauß?

Ich hab ihn geschenkt bekommen. (Sag ich schon schuldbewusst leise)

Was soll der? Die Blumen durften ja gar nicht. Den kannst Du gleich wegtun, das ist ja wohl Unsinn.
Ausserdem sind Blumen in der Natur schöner weil sie sich da wohlfühlen.





Ich hab ihn versteckt, denn die Blumen können nichts dafür, dass Robert sie in der Vase unnütz und unsinnig finden.
Und weil er kein Verständnis hat, sich nicht in die Idee "Ich schenke der Elisabeth Blumen" hineinversetzten kann, sind die Blumen gefährdet im Müll zu landen!
Nicht ohne zu überlegen, ob sie nun zum Biomüll gehören.

Jetzt stehen sie im Büro und ich frag mich nun selber, warum sie so gar nicht duften.

Oh, dieser Robert!
Was wird wohl seine Frau bekommen statt eines Brautstraußes... irgendwann vielleicht?

Ein Blumenbeet wahrscheinlich!
Neben den Kuhstall voller glücklicher Kühe,  so wünscht er sich das bestimmt!


Kommentare:

  1. Eine Nachricht von mir an Robert:
    Die Blumen sind natürlich draußen im Beet noch schöner und besser aufgehoben, aber diese hier sind ja nun mal schon abgeschnitten, da wird es ja im Müll noch schlimmer für sie als in der Vase! Da können wir uns zumindest noch an den Farben freuen und die Blumen haben noch einen Zweck und werden nicht nur weggeschmissen!
    Außerdem: Diese Blumen sind ja nur ein Teil von der Pflanze, die Blüte eben. Die verwelkt auch draußen in der Natur bald. Das Wichtigste an einer Pflanze ist aber die Wurzel oder der Stock oder die Knolle. Da draus können viele Blüten wachsen. Die Blütenstengel abzuschneiden ist so ähnlich wie bei uns das Haare- oder Nägelschneiden: die Pflanze lebt weiter, auch wenn etwas abgeschnitten wurde.
    So sehe ich das.

    Liebe Grüße von Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Der Strauß ist so schön. Gut, dass Du ihn versteckt hast. Aber wieso sie nicht duften? Wenigstens die Astern/Chrysanthemen müssten doch ein wenig Geruch absondern...
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe das genau wie Robert... Mein Mann schenkt mir statt Blumen... Miniatur-"Atties"!
    https://autistanbord.wordpress.com/2016/12/19/vielen-danke-fuer-die-blumen/

    AntwortenLöschen
  4. :-)
    Vielleicht sieht Roberts Zukünftige es ebenso ;-)

    Mein Mann muss mir auch nicht Blumen mitbringen... das ist nett, aber spricht mich auch nicht unbedingt an... da bevorzuge ich lieber einen Dönerabend oder mal eine Wohnzeitschrift (für die ich sonst immer zu sparsam bin ;-))
    Ganz liebe GRüße, lieber Robert... ein bisschen verstehe ich Dich! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl das ein hübscher Strauß ist, bin ich auch nicht so ein Fan von Blumen in der Vase. Ich mag sie ebenfalls lieber in der Natur.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, es ist ein sehr schöner, zarter Blumenstrauss und ich hoffe, er schenkt Dir trotzdem ein bischen Freude. Wenn er nun bei Dir ist, hat es auch so sein sollen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Tatsächlich, liene Elisabeth, sind Blumen in der Natur natürlich schöner.
    Aber es ist gut, wenn Du die Blumen vor dem Robert ;-) "rettest". Da sie ja nun schon abgeschnitten sind und Dein Herz erfreuen.
    Ahoi
    Oona

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    freu dich an den Blumen!
    Mir schenkt nun keiner mehr welche...

    lg elsie

    AntwortenLöschen
  9. Oh... ich musste gerade so schmunzeln. Was die Frau vom Robert vielleicht mal bekommen wird?... Na eine Bratkartoffel mit einem Zwiebelherzen. Wenn das mal nichts ist ;-)). Liebe Grüße zu Euch.

    AntwortenLöschen