Freitag, 15. Januar 2016

Ich bin weg


Vorher hab ich ein Experiment gemacht.
Natürlich ohne Mama, ja, ohne Fragen.
Welcher grosse Entdecker frägt denn ständig die Mama ob er entdecken darf?
Also ich nicht mehr, lieber lass ich mich hinterher anmeckern, wenn ich fertig geexperimentiert habe!
Sie hat ja nur geschimpft, weil sie nicht weiss was sie mit den vielen gekochten Eiern tun soll, die ich nicht mit nehmen werde in die Kurzzeitpflege!
Ich hab nämlich 3 x 5 Eier gekocht.
Sie weiss es noch nicht, sie denkt sie hat nun 10 Eier.
Aber 3 x 5 ist 15
Das hab ich rausgefunden ... und dann schnell fünf Eier in den Kühlschrank, nein sogar ins Gefrierfach reingesteckt.
Und? Was weiss ich nun?
Wenn ich von 15 Eiern 5 einfriere dann hab ich der Mama nur noch 10 gekochte Eier hinterlassen!

Und eine gekochte Feder!
Die schwimmt da mit im Topf.
Könnt Ihr sie sehen?
Nein ich hab sie auch nicht mehr entdeckt. Wahrscheinlich ist sie mit dem abgeschütteten Wasser in den Abluss verschwunden.
So hab ich das gedacht.
Und dann? ... hab ich die gekochte Feder am Topfrand gefunden, da klebt sie jetzt und sieht komisch aus.
Ich konnte das nicht mehr in Ordnung bringen, weil da hat die Mama schon gemeckert und stellt sich so an wegen der 10 gekochten Eier.
Gut, dass sie nicht weiss was ich im Gefrierfach habe!
Das werde ich am Sonntag Abend, wenn ich wieder da bin, weiter experimentieren!
Kann man gefrorene Eier die gekocht sind gut schälen?
Sind die steinhart und eiskalt?
Was passiert wenn ich reinbeisse?
Na, nun fahr ich erst mal in die Kurzzeitpflege. Mit Schneeanzug, weil Richtung Berge ist viel Schnee. Da freu ich mich schon drauf.
So, und damit keiner denkt ich bin unbeaufsichtig. Die Mama war oben und hat die Dusche geputzt. Weil sie das allein machen wollte hab ich halt die tolle Idee gehabt die Eier zu erforschen.
Sie hat sogar mit mir geredet.
"Was machst Du eigentlich unten? Komm doch rauf!"
"Nein, ich spiele was!"
Später:
"Spielst Du immer noch? So lang? Du machst aber keine doofen Sachen. Was riecht da eigentlich so?"
Hm, ich hab noch nicht rausgefunden warum Mama von oben gekommen ist, weil sie die gekochten Eier gerochen hat. Ist das normal von Mamas?


So, nun muss ich schnell der Mama sagen wo sie den Text findet.
Ja, ich weiss nämlich schon ein paar Dinge!
Wenn ich das auf mein Tablet spreche, dann kann die Mama das abhören und für mich hier veröffentlichen!
Wort für Wort! ... Das hab ich auch noch draufgesagt. Ich lass es mir vorlesen. Wenn ich wieder da bin, von der Mama! Oder vielleicht von der Susanne! Einer wird es mir schon vorlesen, ohne schummeln!

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende
Soll ich den Chiemsee von Euch grüssen?
der  Robert

Kommentare:

  1. Ja, bitte den Chiemsee grüßen. Und später über den Fortgang des Experimentes berichten. Ich würde nämlich gerne wissen, wie das mit den gefrorenen Eiern so ist.
    Lieben Gruß und viel Spaß im Schnee
    Euch allen ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Ja, grüß den Chiemsee bitte und den Schnee am Chiemsee auch. Das war ein wissenschaftliches Experiment, dafür kann man schon mal ein paar Eier opfern. Nur das mit dem Reinbeißen in das tiefgekühlte Ei,hmmmmm Das ist vielleicht eines von den gefährlicheren Experimenten? Die man vorsichtig und langsam angehen sollte?
    Es ist übrigens normal für Mamas, dass sie von wissenschaftlichem Interesse durchdrungen sind, an solchen Experimenten beteiligt werden wollen und manchmal etwas am Versuchaufbau (Wie zum Beispiel weniger Eier!) ändern wollen.
    Liebe Grüße von Sarah, Mama von vier Nachwuchswissenschaftlern, selber Wissenschaftlerin und auch einmal ein Kind war, aber heute doch froh ist, wenn es zum Kuchenbacken noch vier Eier im Kühlschrank gibt

    AntwortenLöschen
  3. Wenn du mich fragst, ein tolles Experiment! Jetzt lebe ich schon so lange und habe mir nie Gedanken darüber gemacht was es wohl mit so einem gekochten und eingefrorenem Ei (ich weiß, es sind 5) auf sich hat.
    Zum Glück hab ich aber dich und deine Mama hier kennengelernt und werde dank deinen einfallsreichen Experimenten eine Menge dazu lernen können. ;)))
    Viel Spaß in den Bergen.
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  4. Mama, denk doch mal nach: zum Glück hat Robert Experimente mit gekochten Eiern gemacht :-) (sie müssen ja nicht auf einmal gegessen werden) . Wenn er Rühr- oder Spiegeleiexperimente gemacht hätte, wären dieProbleme mit dem Verzehr größer :D
    LG und genießt die Zeit
    Trautel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, meines Wissens hat er 2014 (?) tatsächlich mal 10 oder mehr Eier zu Rührei verarbeitet.

      Löschen
  5. ah das interessiert mich auch, wie schmecken tiefgefrorene eier
    ich hoffe ich bekomme nächste woche hier die antwort:)
    viel spaß in den bergen
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  6. Ganz viel Spaß. Stimmt es, dass eingefrorene Eier einen grünen Dotter bekommen? Ich kenn da jemanden hier, der hat das mal probiert.🐓

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Robert, deinen Forschergeist in Ehren, aber warum mussten es gleich so viele Eier sein? Das würde mich schon interessieren! Mit zwei oder fünf Eiern hättest du doch genau das gleiche Experiment machen können. Dann wäre deine Mama sicher ganz froh gewesen, dass sie noch ein paar rohe Eier zum Kuchen backen hat - und Kuchen, den magst du sicher noch ein bisschen lieber als fünf gefrorene Eier, oder? ;-)
    Viel Spaß im Schnee,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Oja.....auf die gefrorenen Eier bin ich auch schon neugierig :) Wünsche dir schöne Tage und viel Spaß in den Bergen :)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ja lieber Robert, grüße den Chiemsee von mir.
    Man kann riechen, dass Eier gekocht werden.
    Aber gefrorene Eier? Die kenne ich noch nicht.
    Die kleine weiße Feder ist zauberhaft.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin schon sehr gespannt auf den Ausgang des Experiments!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Robert, 15 Eier! Du meine Güte! Wo war der Experimetiervorteil für diese Menge? Ich als Mama hätte wahrscheinlich geschimpft, weil ich ja etwas ganz bestimmtes mit den EIern vorgehabt hätte, so denke ich jedenfalls. Mütter haben nämlich fast immer etwas vor oder geplant - bis - ja bis ihnen die Kinder mit anderen Ideen einen Strich durch die Rechnung, beziehungsweise Eier in den Tiefkühler machen. So wird es ganz bestimmt nicht langweilig miteinander :-) Deine Mama ist eine Coole, die hat jede Menge Nerven, auch wenn sie manchmal vielleicht anders rüberkommt, ich beneide und bewundere sie! Ach ja, eine Frage hätte ich noch: Was ist das Ergebnis deines Experimentes? Bitte um Aufklärung bevor die Eier mit Quark verrührt und verspeist sind :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo lieber Forscher!
    Was ist den mit den gefrorenen Eiern passiert?
    Bei uns hat es seit ein paar Tagen auch Schnee, es ist einfach super schön! Wie wars denn am Chiemsee?
    Ganz ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  13. Ohjemine. 15 gekochte Eier, ok, aber so wie das aussieht, ist ihm passiert, was mir auch immer passiert: die Eier sind aufgeplatzt. Ich hab auch keinen Anstecher. Inzwischen pochiere ich Eier lieber (aber auch so, daß sie komplett durch sind).
    Was hast Du mit den gefrorenen Eiern gemacht? Hackbraten? Das ist das einzige, was ich mir gut vorstellen kann.
    Ohje ohje ohje. Ihr braucht wohl einen zweiten, abschließbaren Kühlschrank.

    Neulich wurde bei Twitter ein Blogeintrag vom September wieder hervorgeholt (http://butterblumenland.wordpress.com/2015/09/28/anmerkungen-zu-mein-sohn). Daran muß ich jetzt (über drei Ecken) denken, denn ich verschätze mich auch mit über 30 noch mit den Mengen, die ich einkaufe, zubereite usw. Das Argument, daß wir nie ganz okay werden, stimmt also irgendwie.

    AntwortenLöschen
  14. Ich lese hier immer mit. Manchmal, weil das Leben wichtigeres vorhat, wochenlang nicht, dafür dann aber Aaaalles rückwärts.
    Der Robert könnte für mich auch mal experimentieren, lach, nämlich, ob Seifenblasen bei starkem Frost zu harten, schillernden Kugeln gefrieren.
    Ich glaub ja nicht, aber wer weiss :))

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen