Sonntag, 23. August 2015

Keine Fotos vom Umzug ...

Keine Kraft das auch noch zu fotografieren ....

Ich danke allen die uns unterstützt haben ....

Menschen, die uns geholfen haben, nicht nur tatkräftig, sondern auch bei der finanziellen Aufgabe noch einen Umzug zu finanzieren ....

Der Wohnbereich ist so gut wie umgezogen, wir schlafen endlich, Dank der vielen Helfer in allen Bereichen,  nicht mehr an einem Ort der nach aussen wunderschön aussieht und dann Tag für Tag neues Erschrecken und irgendwann Abneigung und noch irgendwann später nur noch Angst, Verzweiflung und Grausen für uns bedeutete ....

Ich darf, möchte und kann nichts näheres hier schreiben ....

Wir haben nun keinen Garten mehr, sind in einer kl. Stadt gelandet .... Frühstück auf dem Balkon hatten wir heute schon ....

Stellt Euch vor was passiert ist!

Unser Jüngster, der Robert, der Junge mit Epilepsie und frühkindlichen Autismus
der Junge um den sich viele Gedanken drehten, nicht nur die Gedanken und Sorgen von uns Eltern ...
Therapeuten, derer nicht wenige machten sich Gedanken.
Autismus in dieser Form und dann drei Mal umziehen innerhalb 3 1/2 Jahren ... was wurde nicht alles erwartet, vorsorglich schon mal besprochen ....

Dieser Junge, der als geistig behindert gilt, schnappte sich nach dem Frühstück ein Radl (ein grosses, seines ist noch nicht umgezogen!) und fuhr neugierig und langsam davon ....
Die Mama sah ihm nach ... und hat losgelassen!

Er fuhr über eine Brücke, über den Stadtplatz .... und weg war er ....
Eine halbe Stunden später kam er glücklich wieder.
Was er nicht alles entdeckt hat!

"Mama, alles Sorgen kannst du vergessen, ich schaff es schon, dass ich ein Stadtkind werde! Ab und zu bringst Du mich ja zu meinen Freunden auf den Bauernhof, das ist ja versprochen!"

Wir wissen, dass da noch was kommen kann, wird! Er weiss noch nicht, dass er die Schule wechseln muss, aber immerhin kann er wirklich ab und zu die Bauern besuchen, die seine Freunde geworden sind.






Das war's für's Erste ....
Wir Grossen sind noch öfter hier, haben ein Büro und
eine Werkstatt umzuziehen .... 



Heute nehmen wir die paar Blumen mit, die noch da sind.
Die meisten wurden leider von jemanden,
mit was weiss ich für einer Seele,
 mit Unkrautvernichtungsmittel "vernichtet"


Wenn hier aufeinmal Funkstille herrscht, liegt das nicht an mir.
Wir wissen noch nicht wann wir Internet etc. bekommen, da wo wir nun wohnen werden.

Ihr wisst ja, ich kann nur mit meinem grossen, alten PC bloggen.
Also vom Handy aus kommt von mir nix, weil da ...
hätte ich ja am liebsten noch immer eines mit Wählscheibe

Müde, kraftlose Grüsse
von uns allen


DANKE an die Helfer
DANKE an Euch, die ihr mit mir telefoniert, gemailt, getröstet, aufgebaut, gehofft und dann gefreut habt!



Kommentare:

  1. Ihr Lieben,

    ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr endlich, endlich zur Ruhe kommt und dort glücklich werdet, in der kleinen Stadt. Ach Elisabeth, ich weiss gar nicht, was ich dazu noch mehr schreiben soll. Es kann ja eigentlich nur besser werden.

    Fühl dich gedrückt, Manuela

    AntwortenLöschen
  2. In Gedanken reiche ich euch
    frisches Brot, Salz und jede Menge gute Momente nach der Erschöpfung durch den Umzug.
    Möge sich alles zu eurem Besten wenden!
    Herzlichste Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth und Familie
    Die besten Wünsche von hier nach dort! Ich wünsche euch einen guten Anfang am neuen Wohnort und freue mich sehr für euch, dass die Vergangenheit bald hinter euch liegt. Bestimmt findest du in der neuen kleinen Stadt an jeder Ecke viele Blumen, die dein Herz erfreuen.
    Liebe Grüsse aus Canada
    Anita

    AntwortenLöschen
  4. ...ich schicke euch viele gute Wünsche und Gedanken, liebe Elisabeth,
    damit ihr endlich ankommen dürft...für lange Zeit,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth, ihr seid schon im Prinzip umgezogen, das ging ja schnell.
    Und Robert sieht das Ganze erst einmal positiv, wunderbar.
    Klar ist noch nicht alles in der neuen Wohnung.
    Ihr schafft das.
    Alles Gute und immer noch viele gute Helfer.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass alles gut gelaufen ist Elisabeth! Das freut mich sehr. Lebt Euch schnell und vor allem gut ein.
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Alles Liebe für euer neues Heim.
    Es kommt so, wie es kommen soll. Ihr werdet zusammen alles schaffen und dem Robert wünsche ich für die neue Schule, dass es ein vergnügliches und schönes Abenteuer wird.
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche euch alles Liebe.Das ihr endlich zur Ruhe kommt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin erleichtert für Euch. Froh??? ich weiß nicht recht, aber es wird alles gut werden. Mut für Euch alle.

    mandy

    AntwortenLöschen
  10. Es ist gut zu lesen, dass ihr eine neues Heim, das hoffentlich bald auch eine richtiges Zuhause wird, bekommen habt.
    Herzliche Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt war ich so lange nicht mehr hier und lese als erstes von Eurem neuen Zuhause. Und von einem Robert, der, wunderbar wie er nun mal ist, alleine die Welt erkundet. Und von seiner wunderbaren und so unglaublich starken Mama, die ihn (los)lässt, damit er ER sein kann ...
    Liebste Elisabeth, ich freue mich für Euch und hoffe so sehr, dass Ihr nun endlich zur Ruhe kommen dürft. Ich hab so oft an Euch gedacht ...
    Alles Liebe und Gute für Euch! ♥ ♥ ♥

    Ich umarme Dich,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Ganz einfach, ich wünsch euch einen guten Start!!!! Und dass Ruhe bei euch einkehren darf!

    Ganz liebe Grüße, Klaudia

    AntwortenLöschen
  13. Die ersten Schritte sind getan! Einen guten Start!

    AntwortenLöschen
  14. Ja, einen guten Start auch von mir. Viel, viel Glück ... ich bin schon traurig, dass ich nun nicht mehr mit dem Radl zu Dir fahren kann. es ist doch ein Stückerl weiter ... aber Du bist noch erreichbar, das Haus ist niedlich, der Balkon auch .... ach, es wird schon!
    Ich weiss nicht, ob ich nicht irgendwann laut sagen täte, was ein Paar das nur noch trinkt angestellt hat. Mein Grosser sagte heute morgen erst wieder "zum kotzen", und, dass er IHN am besten gar nicht mehr trifft, weil er sonst was sagt zu so einem ......
    Bis bald, mein Angebot steht noch, ich nehm dir Robert ab. Aber er will ja nicht von Mama weg. Vielleicht aber doch noch die Tage!
    Deine M.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth ...
    jetzt geht es voran ... wieder ein Schritt ist geschafft ...
    Das Wird schon ... und so eine kleine Stadt hat doch auch ihre Vorteile ...

    Ich denke an dich ... du schaffst das ...
    Gönne dir was für die Seele ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Ganz viel Kraft für die noch kommende Arbeit und auf dass ihr endlich zur Ruhe kommt....
    Liebe Grüße
    sabrina

    AntwortenLöschen
  17. Ich freue mich, dass es mit dem Umzug so weit geklappt hat. Traurig genug, dass der Umzug nötig war.

    Ich wünsche euch, dass ihr endlich zur Ruhe kommen könnt und sich alles positiv entwickelt. Viel mehr können wir von hier nicht tun, aber in Gedanken sind wir bei euch.

    (Und wenn du mal Ruhe hast, telefonieren wir mal. )

    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  18. Bald ist es geschafft, euer hoffentlich letztes Umzug.
    Schön was du über Robert berichten kannst. Ich wünsche es euch ganz fest, dass seine positive Stimmung am neuen Ort bleibt.
    Uuund deinen Geburtstag habe ich verpasst, das tut mir sehr leid. Aber ich wünsche dir trotzdem von Herzen alles Gute, gute Gesundheit, viel Freude und Sonnenschein, ein gutes Einleben am neuen Ort, Spass mit deiner Familie und einfach nur das Allerbeste.
    Viele liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  19. Oh liebe Elisabeth,

    da habe ich ja so einiges verpennt ;) Ich freue mich riesig für euch das der Umzug so schön läuft und wünsche euch in eurer neuen Heimat alles liebe und gute ♥

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen