Freitag, 24. Oktober 2014

Nun ruht der Garten .....


Die letzten Bohnen sind abgeerntet. Die Blüten habe ich mir in eine Vase gestellt. Robert ist sich nun sicher, dass auch in der Küche Bohnen wachsen werden. Die Natur wird ihm lehren, dass es so nicht geht!


Es gab einen leckeren Bohnensalat.
Im Garten blühen nicht nur noch ein paar Bohnen, auch die Erdbeeren und einige Blumen. Seltsam war der Herbst. So viel Wärme im Oktober!
Am  Dienstag hat ein Sturm das Wetter gedreht. Nun hatten auch wir das 1.Mal Nachtfrost.


Heute ist der letzte Schultag vor den Allerheiligenferien. Zeit .... wohin läufst Du?

Kommentare:

  1. Guten Morgen und Aufwiedersehen ... wir fahren mittags weg für ein paar Tage. Herbstferien, die den Namen alle Ehre machen. Auch hier war Nachtfrost und der Wind ist eisig. Ich wünsch mir nun schöne Tage in Südtirol
    liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Mir läuft die Zeit (im Moment ganz, ganz schlimm) auch immer davon ...

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. An Nachtfrost ist bei uns zur Zeit noch nicht zu denken, aber es ist draussen ungemütlich geworden.
    Das ist doch mal was anderes - Bohnen in der Stube ernten!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    gönnen wir dem Garten die Winterpause und uns auch. Frost hatten wir hier noch nicht, aber es ist deutlich kühler geworden.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ...das frage ich mich auch immer wieder, liebe Elisabeth,
    wo eigentlich die Zeit geblieben ist...die Bohnen blühen so schön, macht gar nichts, wenn keine Bohnen mehr draus wachsen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Tja, Erdbeeren haben auch hier geblüht, der Oktober war noch so warm. Die Natur wußte nicht, woran sie war.
    Bohnen esse ich auch ganz gern.
    Nee drinnen können sie nichts werden, das wird er einsehen.
    Schöne Ferien!

    AntwortenLöschen
  7. Sag nichts, Elisabeth. Meine Spitzpaprika, die ja von den Nacktschnecken so zugerichtet wurde, hat sich erholt, bildete vor ca. 6 Wochen wieder Blüten. Ich habe spaßeshalber etwas geschüttelt und nun wachsen zwei Früchte. Auch die Chilis wachsen noch fertig, aber jetzt natürlich langsamer, Licht und Wärme fehlen eben doch, trotz Heizung.
    Nun also wieder zwei Katzen? Wie schön!
    Ich hatte am Freitag ein längeres Gespräch mit der Nachbarin. Deren Hund ist, so erfuhr ich, gerade mal 6 Jahre alt und muß sich jetzt in seiner Bewegung einschränken. Wegen der Spätfolgen einer Verletzung. Diese Hündin, die ich immer für ein männliches Tier gehalten habe, läuft bzw. tobt gern und viel und so ist sie im Alter von 3 Jahren mal vom Hofbesitzer selbst angefahren worden.

    AntwortenLöschen