Donnerstag, 1. Mai 2014

Endlich Mai, ein Monat ohne "R"


Da ist der Robert aber froh.
Wochenlang hört er schon, dass man im April noch nicht barfußlaufen darf, noch nicht in Bäche springen und auch noch nicht im Zelt schlafen soll .... weil der April noch ein "R" im Namen hat.....

Und heute morgen springt das Kind durchs Haus und freut sich, dass er ab HEUTE keine Schuhe anzieht, in den Bach geht und sowieso nur noch im Zelt schläft bis wieder ein Monat mit einem "R" kommt.....

Das haben wir nun davon, weil wir sowas erzählen! Was nun ... es ist nur 9 Grad warm und ein kalter Wind weht auch noch .... oh, oh

Wir werden nun in den Nachbarort fahren und beim Maibaumaufstellen zuschauen. Wie kriegen wir den Buben in Schuhe rein?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elisabeth!
    Das wurde uns auch immer erzählt, wenn kein R mehr drin ist darf man barfuß laufen und mitn Wasser britschln! Ich hoffe, dass Robert heute trotzdem Schuhe anzieht! Viel Spaß beim Maibaumaufstellen! Ganz liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Jungenderinnerungen, nein sogar Kindheitserinnerungen.Danke fürs erinnern. Das hat mir vor über 50 Jahren meine Oma auch immer erzählt. Danke fürs lächeln, warum hab ich das bloss vergessen?
    Ich wünsche Euch einen schönen Monat ohne "R" und endlich ein Ziel: das neue Zuhause.
    Maibaumaufstellen, ich les schnell mal nach was du dazu schon alles geschrieben hast.
    liebste Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Oje, da habt ihr euch aber ein Eigentor geschossen...
    Hoffentlich trägt der Bub nachher Schuhe!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den ersten Lacher des Tages ;-) ähhem, sorry, aber du hast es einfach so lustig geschrieben. Der Spruch wird nie umzubringen sein, obwohl er manchmal ja echt keinen Sinn ergibt, aber Eltern greifen halt manchmal nach dem Argument, gegen das man wirklich nichts sagen kann ;-) ich würde jedenfalls sehr schnell Schuhe anziehen, als Frau gibts schnell kalte Füße. Ob das bei ihm auch zählt??? Lass es uns wissen, liebe Elisabeth und ansonsten wünsche ich eich einen wunderschönen Feiertag!!

    AntwortenLöschen
  5. Ach, Elisabeth, das ist schon nicht so leicht.
    Vielleicht nehmt ihr Gummistiefel mit, das sind
    keine Schuhe in dem Sinn.
    Einen schönen Maifeiertag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. ...also, das mit "ohne Schuhe" gilt ja nur für weichen und warmen Untergrund - habt ihr das nicht dazu gesagt?

    AntwortenLöschen
  7. Na - hat's geklappt?
    Von meinen Buben weiß ich auch, dass sie erstens an den Füßen und zweitens überhaupt nicht sehr kälteempfindlich sind. Der eine ging achtjährig mal am ersten halbwegs lauwarmen Tag mit kurzen Hosen und "oben ohne" mit mir zum Wochenmarkt und hat sich hinterher nur deshalb wieder angezogen, weil ihm die vielen Kommentare der Leute gestunken haben... krank geworden ist er nicht davon. :-)
    Einen schmunzelnden Gruß von Brigitte (die immer gleich bibbert...)

    AntwortenLöschen
  8. Danke für diesen Schmunzler-Beitrag !! Von einer lieben Freundin habe ich eine ähnliche Geschichte gehört . Die beiden Enkel wollten nach dem Einzug in das neue Heim auch gleich in den Teich springen , es sei doch so schön und überhaupt . Die Oma wollte schon dementieren , der Vater aber ganz cool : Na klar , macht das . Die beiden also Hose und Shirt ausgezogen und ins Wasser gestiegen ..... und sehr freiwillig und bibbernd schnell wieder raus : Um eine guuute Erfahrung reicher !! Manchmal ist das viel effizienter ;o) !
    Liebe Grüsse , Maria

    AntwortenLöschen
  9. Oje liebe Elisabeth,
    ich hoffe, der Robert hat keine kalten Füße bekommen. Der wird das schon packen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich hoffe, Ihr habt das mit den Schuhen doch noch geschafft. Ich war nur kurz beim Fest im Dorf, habe das Aufstellen des neuen Maibaums genauso verpasst wie den Bandltanz - allerdings hatte ich auch keine Motivation, da ich nur ein einziges bekanntes Gesicht gesehen hab. Der Stexckerlfisch war lecker, aber eigentlich n bisschen zuviel für einen allein.

    AntwortenLöschen
  11. Oha, das ist natürlich so eine Sache.
    Im Winter ist das alles weit weg. Aber er bewahrt alles in seinem klugen Kopf auf.
    Geht er denn auf Sandalen ein? Da kommt ja immer noch Luft an die Füße.
    Immerhin gibt es Leute, die echt ab April bis Oktober keine Strümpfe trage, Sandalen tragen, sturweg, egal was für Wetter ist.
    Die sind meist sogar gesund.
    Aber das Ehepaar hat sich getrennt, er hat eine andere, die beiden bekannt war, genommen.
    Hoffentlich war das Maibaum-Aufstellen ein schönes Erlebnis für euch und vor allen Dingen für Robert?
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen