Montag, 7. April 2014

Und da war dann ein Baum ...


... mit einen dicken Ast!
Und der Ast war aufeinmal da!
Aber ich war nicht auf dem Baum.
Aber ich war dann im Ast mit leider meinen Gesicht.
... ein bisserl geht das Aug schon wieder auf Mama!


Nun weiss ich Bescheid! ... oder auch nicht.
Wir wissen eigentlich nicht wie, wo und wann das passiert ist.
Er kann auf einen Baum geklettert sein und runtergefallen.
Er kann gegen einen Ast gelaufen sein.
Es kann mit dem Radl passiert sein, er fährt wie ein Wilder an Bäumen vorbei!

Egal, es ist nicht viel passiert. Das Auge geht immer weiter auf, die Backe wird blau.
Fotos sollte ich nicht machen, deshalb hier nur undeutliche Bilder. Irgendwie ist es ihm peinlich, das kommt selten vor. Sonst geht alles an ihm vorbei ohne Gefühlsreaktion.

"Schuld war der Baum! Mama, gell Du glaubst mir des schon?"
"Neee, weil Bäume nicht durch die Gegend rennen und auf Buben losgehen. Eher rennen Buben durch die Gegend und laufen gegen die armen Bäume! Ach, der arme Baum, wie wird der wohl ausschauen?"

Seinen Blick auf meine freche Antwort werd ich so schnell nicht vergessen!

Kommentare:

  1. Möchte nicht unnötig Panik machen, aber wenn Robert sich an den "Zusammenstoss" nicht erinnert, würde ich schon einen Arzt draufschauen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja Robert so ist das,du bist ein Junge und spielst draussen.Es ist wie mit den blutigen Knien im Frühling.Das hatten meine beiden Jungens immer.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oooch Mensch Robert, was machst Du nur für Sachen. Wie ist das denn wieder passiert. Pass gut auf Dich auf.

    Liebe Grüße Lydia
    PS: Vielleicht magst Du ja mit der Mama auf meinem Blog schauen, ich habe am Wochenende ein großes Schloss mit einem riesengroßen Park besichtigt.

    AntwortenLöschen
  4. ...da lauf ihm mal hinterher, liebe Elisabeth,
    denn nach deiner Antwort geht der Robert bestimmt schauen, wie es dem armen Baum geht...und dann weißt du, wo es war...Hauptsache, es ist nichts schlimmes passiert...die Schutzengel sind bei ihm (einer reicht ihm wohl nicht ;-))

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Och ja, solche Sachen passieren nur echte Kerle....ich kenne das aus Erfahrung....sind halt Kinder vom Land, keine Weicheier

    Lg
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. also meinem Cousin ist einmal ein Baum ins Auto gelaufen - behauptet er jedenfalls.... Hmmmmm vielleicht ist doch was dran ;-)
    Liebe Grüße
    Birgitta

    AntwortenLöschen
  7. Oh je - da hat er aber nochmal Glück gehabt, der rasante Bursche.

    AntwortenLöschen
  8. Kann schon mal passieren, zum Glück ist wirklich nichts Schlimmes passiert und er wird mit der blauen Backe davonkommen!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Lächel, dies wird nicht das letzte Mal sein, er ist halt ein quirliger Robert.
    Wohldem, wenn es immer so harmlos abgeht.

    Euch eine gute neue Woche
    herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    man kann froh sein, dass nicht mehr passiert ist.
    Ob es ihm eine Lehre ist? Ich wage es zu bezweifeln.
    Das ist eben Robert.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Ich sags ja: die Bäume schlagen aus. Ach Robert, gut dass es gut ausging. Liebste Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Ach Elisabeth, deine "freche" Antwort ist ja super genial :D. Der arme Baum... geht ihn suchen damit ihr ihm einen Verband machen könnt. Bei dem sturen Kopf den Robert hat, hat der Baum sicher Schmerzen ;).
    Ich freue mich immer wenn du über aussergewöhnliche Gefühlsregungen von Robert erzählst. Das ist doch wunderbar, dass er sich auch etwas schämen kann :). Das zeigt irgendwie, dass sich seine Weltansicht etwas erweitert :).

    AntwortenLöschen
  13. ...und auf einmal war da ein Ast...
    ...und auf einmal bin ich nun deine Followerin.
    (Keine Ahnung, warum es nun geht.)
    Bin da.

    AntwortenLöschen
  14. Ein Seufzer von einer Buben-Mama zur anderen ...

    AntwortenLöschen
  15. Oh weh. Ich bin als Kind mal gegen einen Laternenpfahl gerannt, aber wirklich in vollem Tempo. Das war mir auch sehr peinlich und schmerzhaft.
    Ich kann es dem Robert also gut nachfühlen. Grüss ihn ganz lieb, bald ist das alles wieder heil ;)

    LG Manuela

    AntwortenLöschen