Dienstag, 31. Januar 2012

Eiskalt


Die Sonne geht langsam unter


Im Zimmer ist es schön warm.


Eiskalter Sonnenuntergang
und dann noch schnell mit "Blitz"
künstliches Licht, alles wieder hell.


Wir hatten heute wieder Termine in Schulen
bis jetzt kann ich noch nichts erfolgreiches vermelden.
Robert war nachmittags mit seinem Begleiter vom familienunterstützenden Dienst im Schwimmbad. Und schon wieder muss er sich verabschieden. Der junge Mann ist ganz überraschend auf einer anderen Stelle "fest übernommen" worden.
Nächste Woche kommt ein neuer "Freizeitbegleiter".
Heute hab ich zu Robert gesagt: "Ich kann Dich in den Garten stellen und einfrieren bis wir eine neue Schule gefunden haben"... und als ich es sagte, war da schon der Gedanke: "Nein, was sagst Du da zu dem Kind!"
Und was war seine Antwort?
"Das können wir zusammen machen, dann wärmen wir uns Du und ich. Mama, ich mag gern mit dir eingefroren werden und der Papa kann eine Schule suchen!

Ich wünsche Euch eine kuschelige, warme Decke heute Nacht.

Kommentare:

  1. Hoffentlich ist es ein gaaaaaaaaaaaaaanz gaaaaaaaanz aaaaaaaaarg lieber ---- der Neue!

    Das wünsche ich euch gar arg!

    Und bei der Schulsuche viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Dürfen wir uns mit euch einfrieren lassen? Bei uns ist im Moment auch kein Ende in Sicht hinsichtlich der Schulproblematik. Ich mag Roberts Worte. Immer und immer wieder.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ganz entzückt von den Bildern. Hoffentlich findet ihr bald eine Schule ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Durch Robert kommen manche Erinnerungen von mir zu mir zurück.
    Carla

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja riesengroßes Kommpliment vom Robert, sich mit Dir einfrieren zu lassen.
    Wenn ich wüßte das es hilft ( wegen Aufhalten einer Krankheit bis zu neuen Behandlungsmethoden oder dem Alterungsprozeß - letzteres aber nur 2.rangig) würde ich kommen und noch Jemand mitbringen. Mit Euch würde ich es wagen!

    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  6. ;-)

    Liebe Elisabeth, ich hab in meinem Blog auf deinen KOmmentar geantwortet, anscheinend habe ich mich etwas 'verquer' ausgedrückt ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Darf ich auch mit zum einfrieren?
    Bilder: SUPER!
    Post: SUPER!
    Kommentar Robert: SUPER!
    Die Tatsache an und für sich ...: NON SUPER!

    Aber wer weiss, vielleicht kommt jemand, der ganz ganz ganz toll ist für Robert.
    Manchmal sind solche Dinge auch Chancen. Hoffen wir einfach mal darauf!

    Herzgrüessli mit Lächeln
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Fotos!! - das mit deinem Sager: die Antwort von Robert war wieder mal genial und so liebevoll!!!
    Alles Liebe Doris

    AntwortenLöschen
  9. Ob das je alles richtig läuft?Ich wünsche es euch von Herzen.Wir hatten gestern ein Gespräch und es verlief mal positiv.Nur wir man sich na 3 Jahren erst eingestehen kann das Kind nun richtig zu kennen,kann ich nicht nachvollziehen.Haben die denn ihren Job verfehlt???

    Hier ist es heute früh eisig kalt - 10 Grad.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Da kannst du mal sehen, wie stark Robert's Bindung an dich ist... Toll, das wärmt dir das Herz doch richtig, oder?

    Ich drücke die Daumen für eine neue Schule und dass der/die Neue ein ganz Liebe/r ist...

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  11. Das ist doch alles zum heulen... Immer so ein hin und her!
    Weißt du was bei uns nun los ist? Mein Sohn darf in der neuen Stadt weder in die Regel- noch in die Förderschule weil das Gutachten noch nicht geschrieben und von der Landesschulbehörde bewilligt ist! Da sind allen die Hände gebunden, egal ob Schulpflicht oder nicht. Keine Ahnung, soll mein Kind dann einfach zu Hause bleiben obwohl es gern in die Schule geht und so wissbegierig ist???
    WARUM gibt es für unsere besonderen Kinder nur immer wieder keinen Platz im Leben???
    Schreien wir zusammen?

    AntwortenLöschen
  12. hallo elisabeth.
    danke für deinen kommentar bei mir. möchtest du nicht noch bei meiner verlosung mitmachen? :)
    ja bei uns ist es auch sehr kalt. heute -4°. und bis ende woche soll es bis -20° werden. ich hoffe der wetterbericht irrt sich! das sei diese kälte von russland her. also mir ist das schon mehr als kalt genug, vor allem geht der wind auch noch :(

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    danke, daß du nicht wortlos gegangen bist - sonst wäre ich nicht auf deinen Blog "besonders gewöhnlich" gekommen.
    Ich hab' gelesen und gelesen und habe (darf ich das sagen) Tränen in den Augen - was für einen außergewöhnlichen Sohn du hast!
    Meine Tochter (7) ist seit 3 Jahren TYP1 Diabetikerin und unser Familienleben ist seither leider auch sehr von die Krankheit geprägt.
    Ein bischen kann ich also nachfühlen, wie es ist, wenn dein Kind anders ist als andere, auch wenn die Krankheit meiner Tochter mit Sicherheit viel leichter zu handhaben ist.
    Ich wünsche Dir und euch allen weiterhin ganz viel Kraft und Freude am Leben und werde in Zukunft bestimmt öfter mal vorbei schauen!
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  14. Diese Bilder sind ja ganz besonders schön, vor allem das Motiv ganz oben mit der Gardine!

    AntwortenLöschen