Freitag, 14. Oktober 2011

Robert ist wieder da

Keine Fotos,  aber die mag er nun ja schon länger nicht mehr.
Es geht ihm gut. Aber wie es für und mit ihm dort war ... wir wissen es nicht, keiner hat es uns gesagt.
Er selber erzählt mal hier mal da ein klein wenig. Ansonsten ist er ausgeglichen, anhänglich und schläft nicht ein...deshalb auch nur diese kurze Meldung.
Ich werd ihn morgen fragen, ob ich für ihn die Erlebnisse aufschreiben soll. Das funktioniert meistens recht gut.

Nachtrag: nein, ist nicht Roberts Hand. Er hat die Fotos gemacht, weil er die Hände so süss fand.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, Susanne soll sich noch ein bisschen schonen...
    so wie sie heute am Telefon schon wieder geredet hat...schnatter, schnatter...
    Robert wird noch die ganzen nächsten Tage an Dir kleben, so kennen wir ihn ja.
    Viele Grüsse, es ist sooo sehr kalt da draussen.
    Deine Christl

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch nicht Roberts Hand? Ich tippe mal auf Quirins Händchen,oder?

    Schlaft gut!

    Trautel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth,

    hast du diesen Artikel schon gesehen?
    http://www.zeit.de/campus/2011/05/autismus

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, das er wenigstens schlafen kann. Ich hoffe, das es ihm doch ein bißchen gefallen hat..... GGLG Inge

    AntwortenLöschen
  5. @Sommersprosse: doch. Für Quirin ist die Hand zu groß (und möglicherweise auch zu glatt).

    Bin gespannt, ob doch noch was zu erzählen ist. Auf so einer Klassenfahrt passiert ja schon viel ... es wäre schade, wenn es nicht bei Robert angekommen wäre.

    AntwortenLöschen
  6. Dann bin ich mal gespannt , was Robert so erzählt über die Klassenfahrt .
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Er wird bestimmt noch mehr erzählen, meist brauchen die Erlebnisse erst ein wenig Zeit zum Sacken.
    Mein Lütter fährt im nächsten Sommer eine Woche mit dem Kindergarten weg. Das erste mal länger als eine Nacht, ich bin etwas zwiegespalten.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    Mensch das kenne ich, das Nichtentspannen, wenn man entspannen könnte, und jetzt habt ihr ihn wieder euren kleinen Mann und die nächsten Tage wird er erst allmählich wieder auftauen.Wie kommt denn eure Rohköstlerin zurecht mit der Spange und dem Möhrenknabbern? Das ist wirklich ein Problem. Und wie lange soll die Spange drauf bleiben?
    Hat Susanne auch lange einen Nuckel verlangt?
    Der Rumpelwicht ist da auch noch nicht entwöhnt und wir sind einfach nicht konsequent genug.
    Ja, der Urlaub war schön, aber am allerschönsten ist es doch zu Hause ;-)
    Wir genießen das so, auch wenn wir wieder voll im Arbeits- und Kindergartenrummel stecken ;-))
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,

    schön, dass Robert wieder zu Hause ist. Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.


    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Wie niedlich.Dei Kleinen werden eben viel zu schnell gross.


    Sei lieb gegruesst von Conny und

    habe ein schoenes Wochenende

    AntwortenLöschen