Freitag, 4. Mai 2018

Was ich manchmal so tue


Mit einem Lama über Balken hüpfen


Oder einfach so durch den Hof laufen

  Lama und ich ganz cool auf einer Wiese


Wandern durch einen Isar-Altarm. Fast wie Urwald ist die Gegend.
Das war schön!

Ich weiss nicht, ich weiss nicht ... was ich von den Bibern halten soll.
Die armen Bäume!


Wochenende mit Wärme soll es werden.
Ein Monat ohne "R" hab ich zur Mama gesagt.
Da müssen wir ins Wasser!

Ich weiss nicht, ob ich sie dazu bringe an einen See zu fahren mit mir.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind klasse, Robert! Das erste könnte eine Zirkusnummer sein. :-)
    Und das mit dem See klappt vielleicht auch.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Mit einem Lama würde ich auch mal gerne spazieren gehen. Das ist ja toll!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein Lama - wie toll.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  4. ...schöne Bilder von Robert mit Lama...zum Baden im See ist es wohl wirklich noch zu kalt, also mir in jedem Fall, das Wasser ist ja noch nicht so erwärmt, auch wenn die Luft warm ist,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht tatsächlich cool aus, lieber Robert!
    Schönen Sonntag noch und herzliche Grüßle,
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Super nette Fotos mit dem Lama! Ist ja auch ein sher schönes Exemplar! Mirgefallen diese Tiere sehr und ich finde es schade,d ass es sie bei uns so selten gibt!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo lieber Robert!
    Wow ich hätte nicht den Mut Lamas zu führen!
    Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und konntet die Sonne genießen!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. Toll, wie Du mit dem Lama umgehen kannst lieber Robert. Du bist ja ein großer Tierfreund.

    Die Bieber brauchen die Bäume, damit sie Dämme bauen können. So kommen wieder neue Tiere in die Gegend. Vielleicht tröstet Dich das ein bisschen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Lama´s in Bayern. Sehr cool.
    Schön etwas von Dir zu lesen und zu sehen, Robert.
    Ahoi
    Oona

    AntwortenLöschen