Montag, 11. September 2017

Ein Kamel als Haustier





Dafür würde ich sogar in die Wüste ziehen, damit es sich wohl fühlt.
Ja, das wäre schön ein Kamel zu haben.
Das würde ich dann so leben lassen wie es ihm gut tut.

Ferienende

Ab morgen wieder Schule

Ich erzähle Euch so nach und nach wie es weitergeht mit mir.
Denn nun bin ich in der Berufsschulstufe.

Nun ab unter die Dusche und dann ins Bett. Morgen heisst es um 6 Uhr wieder "Aufstehen"


Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, lieber Robert,
    das sind ja schöne Bilder.
    Ein Kamel würde ich auch gern mal wieder treffen.
    Der Robert ist ja schon wieder größer und erwachsener geworden!
    Wie die Zeit rennt...
    Liebe Grüße!
    Gine

    AntwortenLöschen
  2. Ein hübsches Tier. Und ich freue mich immer, von euch zu lesen - ist ja leider viel zu selten geworden.
    (Ja, ja - Glashaus und Steine, ich weiß. Und gebe mir Mühe, das auch wieder zu ändern.)

    Berufsschulstufe klingt sehr interessant. Da bin ich gespannt, was ihr berichten werdet.

    Liebe Grüße aus dem Norden und alles Gute fürs neue Schuljahr!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild wirkt sehr vertraut... Total klasse!
    Ich finde Kamele sehen immer aus, ala ob sie lächeln... Vielleicht "lächelt" dieses aber auch nur, weil es den Robert so mag!
    Ich glaub Tiere haben die beste Intuition und "riechen" es irgendwie, wenn ein Mensch eine besondere Seele hat!
    Finde die Fotos ganz wunderbar!

    Alles Gute Euch!

    Tina

    AntwortenLöschen