Montag, 27. März 2017

Der lebt nicht in seinem Autismus


Ein Satz vom Robert.
Gesagt zu einer Blechfigur.

So hab ich das noch nie gesagt.
Mit Autismus leben.
Er ist Autist.
So sagen wir das, wenn drüber gesprochen wird.

"Wieso sagtst Du das so?"... hab ich ihn gefragt.
"Na ja, ich leb ja in dem Autismus, der ist in meinen Kopf und macht das was er will!"

"Macht er etwas was Du nicht willst?"
"Ja schon Mama. Manchmal kann ich gar nicht sagen was ich sagen will. Weil dann ganz andere Sätze von meinen Autismus gesagt werden!"

"Aber eine Blechfigur willst nicht sein ... oder manchmal doch!"

"Was Du wieder denkst, Mama! Ich will ein Mensch sein und leb halt in meinem Autismus.
Jetzt reden wir nicht weiter!"
sprach der Robert
....
und fotografiert die Blechfigur




Später wäre er am liebsten ins Wasser gesprungen. Er liebt noch immer Wasser und Springbrunnen etc.


Kommentare:

  1. Irgendwie ist er so...schlau,
    wenn er so redet.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    Roberts Gedanken sind immer wieder beeindruckend.
    Er lebt in seiner Welt und tut das auch kund.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. ...erstaunlich, wie er das formulieren kann...
    die Blechfigur sieht aber ganz nett aus,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin sehr beeindruckt, wie Robert sich ausdrücken kann.

    Viele Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. "Jetzt reden wir nicht weiter!" - das kenne ich von meinem Jüngsten (18, ohne Autismus) genau so, wenn er was aus seinem Inneren heraus gesagt hat und ich dann anteilnehmend drauf eingehen möchte. Das ist ihm zu viel.
    Aber wie schön, dass er es gesagt hat...! denk ich dann. :-)
    Frühlingsgrüße von Mama zu Mama,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Es ist oft nicht leicht mit ihm, aber solche Sätze stimmen mich traurig. Zeigen sie doch, dass er sicher manchmal gerne anders wäre
    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  7. Robert spricht wie ein Erwachsener, sehr bedacht und auch selbstbewusst, was ich so schön finde.

    Liebe Grüßle von Herzen von Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    Robert hat eine ganz besondere Gabe, Dinge auszudrücken und auf den Punkt zu bringen.
    Ich hoffe, es geht Dir gut und Du kannst die wunderschönen Tage gerade geniessen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wunderbar aufschlussreich, - gerade weil der Robert das so sieht und erklärt!
    Ich bewundere euch beide für die tolle Art, miteinander umzugehen!
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Hoffen wir auf eine warmen, schönen Sommer. Damit Robert das erfrischende Wasser erlaubterweise genießen kann.
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  11. Danke fürs berichten! Robert regt uns immer wieder an, unsere vorgefertigten Meinungen über jemanden loszulassen und einfach ohne Vorbehalte zu kommunizieren. Wir können viel von ihm lernen!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen