Montag, 16. Januar 2017

Wenn einer schon so heisst .....


sagte meine Cousine.
EGON, das kann dann ja nur so kommen.

Die andere Cousine auf meine Frage ob es bei Ihr auch so stürmt und schneit : "Na ja, Männer halt!"

Das waren Tage!
Bei Euch sicher auch.
Und wie es so kommen muss. Was geht kaputt ... fällt ganz und gar aus?
Die Heizung im AUTO !!!

Gut, dass es schnell zu reparieren war. Aber genau dann wo es keiner braucht passiert das.
So ist es, das Leben

Egon hat sogar unsere alte Jacky "stürmisch" durch die Gegend laufen lassen. Noch immer mag sie Schnee und Wind auch. Nur eigentlich viel langsamer die letzten Wochen ....


Warum das Bild nun erst quer erscheint weiss ich nicht ... geht aber auch nicht mehr weg.
Ha, das wird jetzt einfach als "Kunst" bezeichnet von mir .....


.... und noch etwas. Ich finde den Namen EGON gar nicht schlimm.


Kommentare:

  1. Jetzt kann ich wieder lächeln über die Witzchen bezüglich der "Männer", oder dem Egon im Besonderen, liebe Elisabeth.

    Ja, der hat hier im Süden der Republik ganze Arbeit geleistet. Ich überlegte meinen Termin abzusagen, fuhr dennoch und es ging alles glatt. Dafür ist zuhause nun eine Jalousie hin, das Gurtband riß, wohl von dem heftigen Rütteln des Sturms?

    Ich freue mich sehr übrigens sehr, liebe Elisabeth, dass Du wieder Farbe bekommen hast! Wie es Robert sowieso findet.

    Wie war der Kinobesuch!?

    Und Susanne war in Hamburg? Toll, das würde ich mir wünschen, Hamburg zu besuchen. Eventuell ein Konzert im frisch getauften Elphi... und ich würde gerne eine wirklich tolle Dame - die Susann Till heißt - besuchen wollen, die sich im hohen Alter noch selbständig gemacht hat, die ich sehr bewundere. Mal sehen wie sich das Jahr noch entwickeln wird.

    Soderle jetzt mache ich wieder weiter, es gibt viel zu erledigen.

    Ganz liebe Grüßle, besonders an den Katzenflüsterer Robert
    von Herzen von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. der EGON hat uns nur etwas gestreift, un liegen ein paaar Zentimeter Schnee, angefeuert noch durch ein lustiges Schneegestöber gestern. Ich bin froh, da sind die Pflanzen unter einer wärmenden Decke.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Von Egon haben wir so gut wie nichts mitbekommen. Hier waren es vor einigen Jahren Christian und Xaver. Beide haben solche Verwüstungen hinterlassen, daß ich jahrelang die Gegend hier neu kennen lernen mußte. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Der Egon mochte uns gar nicht so, deshalb hat er uns wohl weitestgehen verschont, worüber ich sehr froh bin:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth,
    ei, ist das ärgerlich mit der Heizung. Mein Auto heizt auch nicht so schnell wie das von meinem Mann, ich kann Dein Unmut also gut nachempfinden.
    Wir haben heute morgen nochmal eine ordentliche Ladung Schnee im Hof gehabt, da dachte sich wohl Jemand, die können noch ne Ladung brauchen, wo doch jetzt eine Schneeschnppe kaputt gegangen ist. *g* Der Mann besorgt gerade einen neuen Stiel und dann sind wir wieder gerüstet und schauen mal wieviel da noch vom Himmel kommt.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    Egon hat uns auch gestreift. Schnee haben wir nun mehr als genug.
    Für die Kinder ist es schön - ich mag ihn nicht so sehr.
    Schneeschippen fällt mir sehr schwer.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth,
    nach längerer Zeit habe ich wieder einmal eure Seite besucht und eure neuen Katzenkinder entdeckt, die sind aber süß!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Moin Elisabeth,
    ich mag das untere Foto sehr.
    Ahoi
    Oona

    AntwortenLöschen