Sonntag, 18. Dezember 2016

Keine vier Adventkerzen hier


Zu Hause schon
Wir haben einen Adventkranz
Alle vier Kerzen brannten heute
Und doch ist dieser Advent so anders

Im Blog nicht
Keine vier Kerzen hier
zu gefangen ist mein "Geist" um über die Adventzeit zu erzählen.

Warten auf einen Beerdigungstermin.
Warten auf eine Entscheidung die Robert betrifft.
Warten auf jeden neuen Tag mit dem Wunsch er möge besser werden.
Warten auf das Erzählen von einem der Grossen. Er hat alles über den Haufen geworfen. Wann erfahren wir von seinen Plänen. wie er sein Leben weiterführen wird?
Warten, warten, warten .....

Die Kätzchen tun mir so gut.
Ich sitze manchmal da und schaue ihnen zu.
Völlig verschiedene Typen von Katze
Eine edle Main Coon
Zwei kleine Wildlinge

Mitten im Advent bringen sie ein Lächeln in mein Gesicht.
Die Kerzen, das Warten auf Weihnachten nicht in diesem Jahr ....







Es wird wieder anders werden.
Ich werde wieder öfter hier sein.
Nur zur Zeit .... da schaffe ich es nicht.
Ich kann Euch (leider, weil es ja das Internet ist) nicht offen erzählen was alles so sehr das Innerste erschüttert.
Dann also Bilder von den Mietzen, von Spielereien und Kuschelzeiten die berühren.
Obwohl so verschieden schaffen sie ein Miteinander.
Schön, mir tut das gut.

Nun also die letzte Woche vor Weihnachten.
Ich wünsche Euch eine gute Zeit


Kommentare:

  1. Fühl dich ganz fest umarmt, meine Liebe!!

    AntwortenLöschen
  2. "Das Volk, das noch im Finstern wandelt,
    bald sieht es Licht, ein großes Licht.
    Heb in den Himmel dein Gesicht
    und steh und lausche, weil Gott handelt."
    (Jürgen Henkys)
    Wir haben das heute im Gottesdienst gesungen.
    Es ist Utopie, ich weiß.
    Nein, es ist Verheißung. Aber es steht noch aus.
    Trotzdem. Es ist schön, dass es diese Worte gibt. Und all die anderen.
    Vielleicht ist dieses Warten, was du gerade erlebst, näher am Advent als die übliche Idylle...
    Ich zünde jetzt ein Licht für dich an.
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde mich Brigitte anschliessen
    Es brennt ein Licht hier
    Auch für Deine Cousine die so plötzlich in der anderen Welt ist!
    So ruhig hab ich Dich noch nie erlebt. Lass Dich von Deiner Familie begleiten...es wird wohl eh so sein.
    Die Katzen sind niedlich.
    Schön , dass sie Dir ein Lächeln schenken
    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke gerade sehr an Dich.
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth.
    Noch eine Beerdigung.
    Schlimm.
    Ich umarme dich.
    Das nächste Jahr wird besser werden!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, solche Weihnachten sind nicht gut auszuhalten. Ich kenne das. Man ist einfach froh, wenn die Tage dann wieder vorbei sind. Der Kummer ist so gorss und man möchte sich am liebsten nur verkriechen. Ich hätte so gerne einen Trost für Dich.
    Ich umarme Dich ganz fest aus der Ferne und lasse Dir ganz liebe Herzenswünsche da.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    du bist doch keinem etwas schuldig - du schreibst hier, wenn es geht und wenn nicht, dann ist das so.
    Ich wünsche dir Licht am Ende des Tunnels!

    LG,
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Ich drück Dich mal ganz feste
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Lass Dich mal drücken liebe Elisabeth. Es ist bestimmt nicht leicht für Dich momentan. Die beiden Kitten sind total süß. Vielleicht ein kleiner Trost.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  10. ach du... ich wünsch dir kraft und licht für diese schwere zeit.

    kätzchen sind schon ganz besonders feine seelenstreichler. wie gut, daß sie bei dir sind!

    AntwortenLöschen
  11. ...schon wieder so eine schwere Zeit, liebe Elisabeth,
    ich wünsche euch viel Kraft und Licht und Hilfe,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Tiere tun immer gut.
    Elisabeth, ich denk an dich. Ganz fest.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Ich denke an euch und bete für euch! Sei umarmt und von Gottes Trost eingehüllt.
    Liebe Grüße Birgitta

    AntwortenLöschen
  14. Ihnen guten Trost und viel Kraft aus jeder verfügbaren Quelle - denn mir haben die Bilder von all den rührenden Kätzchen gerade unverhofft das Herz erwärmt! Danke!
    Unbekannterweise zwar, aber deswegen nicht weniger freundlich grüßt
    Heike aus München!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Elisabeth!
    Ehrlich gesagt fehlen mir die Worte.........
    Ich drück dich ganz fest und wünsch dir/euch viel Kraft!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elisabeth, ich denke an dich.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elisabeth!
    ((( )))
    Mehr geht wieder einmal über die Entfernung nicht. Bei uns strahlt heute die Sonne vom blauen Himmel. Möge sie Dir Kraft fürs warten und Aushalten geben.

    AntwortenLöschen
  18. Ich lass euch einen Lieben Gruß da und viel Kraft.
    Liebste Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Lange war ich nicht mehr hier. Nun schmerzt es dich so traurig zu sehen. Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass euer nächstes Jahr mehr Licht als Schatten bringt.
    Margot

    AntwortenLöschen
  20. Schau die Kätzchen an, drück sie an dich und viele Sorgen sind für einen Augenblick vergessen.

    Alles GUte für Euch

    AntwortenLöschen