Montag, 5. September 2016

Robert, als Praktikant ... Er macht eine CM-Messung

  Ferien ohne irgendwas zu tun sind langweilig.
Manchmal muss sogar am Sonntag auf die Baustelle gefahren werden.
Und wer kommt mit? Ich, der Robert!
Die Estrichfeuchte muss gemessen werden, damit der Herr Bodenleger weiß, ob das Parkett gelegt werden kann.
Ich liebe diese Arbeit.
Er wird ein Loch in den Estrich geklopft. Der riesige Krach macht mir diesmal gar nichts aus.
Die Estrichbröckchen werden rausgepopelt, zerkleinert, gewogen ... alles gaaaanz genau.
Und dann kommen sie in dieses lustig Ding hinein.


Zusammen mit kleinen Stahlkugeln.
Und gefählichen Glaskugeln. In denen ist ... Achtung schweres Wort .... da ist Calciumcarbit drin.
Und dann wird geschüttelt wie wild, und ganz lang ... so lang, dass ich nicht mehr konnte und Papa weitergemacht hat. Das Messgerät ist ziemlich schwer, wisst Ihr!



Und dann wird geguckt, geschaut, gewartet ...

Dann hat der Herr Bodenleger den Wert.
Zu nass?
Geht schon?
Kann ich morgen anfangen zu legen?


Alles wird genau in einem Heftchen aufgeschrieben.
Und wenn jetzt einer mitliest, der sich auskennt ... bitte nicht gleich protestieren.
Der Bodenleger, der Herr Meister, der Chef .. also mein Papa weiß es schon selber, dass die Messungen umstritten sind. Das sich Geister und Gutachter streiten.
Aber !! Es gibt ja keine Alternative.

Doch eine:
Der Chef schaltet sein Hirn ein! ... ja, das hat er so gesagt.Und er schaut sich den Estrich noch einmal an, in allen Zimmern. Und er schnuppert .... fragt mich nicht nach was.

Und dann entscheidet er ... dass diese Woche noch nicht gelegt wird.
Fenster auf zum durchlüften  ... und schon hat er was anderes zu tun ...

Das Haus bekommt schon noch sein wunderschönes Parkett. Es eilt ja auch noch nicht so. Der Kunde, der Herr Bauherr ist verständnisvoll und möchte "gut gearbeitet" haben und lässt dem Parkettleger Zeit.

Das ist nicht immer so. Papa sein Bodenleger-Freund hat grad riesen Ärger weil er sich drängen gelassen hat zu früh zu legen. Und jetzt soll er allein am Schaden schuld sein. Das Parkett stellt sich auf ...

Das war der Bericht von meinem Praktikumsstunden mit dem Herrn Bodenlegermeister.
Robert


 Auf dem Bild tu ich schon den Staub in die Schale.



Das ist in einem anderen Zimmer.

Kommentare:

  1. Jaja, diese Restfeuchtigkeitsmessung....Seufz.
    Als wir hier eingezogen waren, konnte der Holzboden ebendrum nicht verlegt werden...Der Plan ging nicht auf. Also lebten wir hier eine Zeitlang auf einer Baustelle. Ich erinnere mich mit Grausen daran.
    Puh.
    Ja, aber wenn man das immer nur bei anderen Leuten macht, ist das ja mehr oder weniger ...egal...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie ich staune! Der Praktikant hat Spaß am tun und macht gerne mit! Es ist eine Freude das zu lesen und auch das viele Andere.
    Selten noch kommentiere ich, lesen tu ich immer. Hab nun einen Vollzeitjob, das verändert wirklich viel!
    Liebste Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Super Robert wie fleißig du bist.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. spannend! Das glaub ich, das es dem Robert gefällt mitzumachen. Hier wird nächste Woche die Küche ausgegraben. Dann Estrich... und ja, ich habs auch schon gehört: nur nicht zu schnell den Boden drauf.... wir werden einen Vinylboden kleben lassen.
    elisabeth, ich les jetzt mal nach bei euch. Ab heute ist hier wieder Schule, Kindergarten... ich hoffe, ich hab jetzt endlich wieder ein bisserl Luft.
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Robert,
    das finde ich ganz spannend. Du machst das richtig gut und kannst schon sehr viel mithelfen. Klasse"

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Naja, es geht halt nichts über Erfahrung und die hat der Papa Bodenleger sicher schon zuhauf gesammelt. Da kann kein Gerät mit. Du kannst stolz sein auf deinen tüchtigen Papa lieber Robert! Früher, als die Bodenleger alle noch nicht zur Schule gingen sondern ausschließlich zu erfahrenen Meistern, da konnten sie alles aus erster Hand lernen, durch zuschauen und mitmachen, wie du jetzt. Schule ist schon gut, aber ohne das Üben nur die halbe Sache, sag ich und du hast es selbst erfahren, gell?!
    Liebe Grüße von der Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sieht aus, als wäre jemand da mit Herz und Seele bei der Sache, wenn ich das nächste Mal einen Bodenleger brauche, denke ich an Euch :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja spannend das mal zu sehen wie die Feuchtigkeit gemessen wird :). Das wurde bei uns auch gemacht und glücklicherweise war der Bescheid positiv, so dass wir mit dem Boden verlegen starten konnten.

    AntwortenLöschen