Donnerstag, 2. Juni 2016

So ein Wetter wünsche ich unserem Nachbar Landkreis von Herzen

Aber ... es regnet weiter.
Es ist erschreckend was seit gestern Nachmittag passiert ist.

Die Schäden von diesem Regenunwetter kann man gar nicht mehr gut machen.
Es ist so harmlos wie es dagegen hier aussieht. Nur Wiesen sind überschwemmt ....


Hoffentlich hört der Regen endlich auf ....

Kommentare:

  1. Wir haben ihn dringendst und schon lange gebraucht. Nun ist er da...In Unmengen, aber ohne Schäden angerichtet zu haben.

    Unglaublich und einfach furchtbar, was anderen dagegen passiert ist und noch immer passiert.
    Hast du die Bilder von Paris gesehen? Dort soll es bis morgen noch schlimmer werden
    Unfassbar das alles

    AntwortenLöschen
  2. In Bayern ist es ganz schlimm.
    Aber hoch im Norden droht ein Damm zu brechen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich schliesse mich deinen Worten an.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Es macht einen wirklich sprachlos!

    @minibares - was meinst du mit "hoch im Norden"?
    Hier (Bremen) Sommer ganztägig, kein Tropfen Regen heute.

    Ansonsten drücke ich die Daumen, dass nicht noch mehr Menschen ihr Leben oder ihr Heim verlieren .

    Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marie, hier bist Du! Hast du mein e-Mail erhalten? Vielleicht kannst du mir nochmals einen Kommentar senden mit der vollständigen Adresse? Letztes Mal fehlte wohl irgendwas...
      LG Anita

      Löschen
  5. Ja, liebe Elisabeth, das alles ist furchtbar... und es wird wohl auch nicht mehr aufhören mit den Wetterkapriolen. Dazu haben wir schon zu viel zerstört auf der Welt. Nunja, vielleicht nicht "wir"... Aber so, wie die Regenwälder weltweit abgeholzt und abgebrannt werden, damit man "für uns" Palmöl anbauen kann - für Kekse und Haselnusscreme, für Waschpulver, Putzmittel und Kosmetik und "natürlich" für "Bio"-Diesel... - darf es uns nicht wundern, dass sich das Klima dramatisch verändert... Je intensiver ich mich mit dem Thema beschäftige, desto wütender werde ich auf die Großkonzerne, die das alles quasi "in unserem Namen" tun, aber eigenltich nur aus Profitgier... und uns dann via Werbung einreden, wie nötig wir das Zeug alles brauchen.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben trotzdem noch einen schönen Tag und ein möglichst angenehmes Wochenende. Die kleinen Dinge, die wir ändern können, ändern wir eben, so gut es geht - und die, die wir nicht ändern können, müssen wir sowieso hinnehmen...
    Ja, wirklich schade, dass ihr nicht nach NÖ gezogen seid, dann könnten wir uns einfach mal treffen...
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/ein-knackwurstmobil-und-zwei-geburtstage.html

    AntwortenLöschen