Freitag, 15. April 2016

Kaum wartet man 15 Jahre, schon .....

.... lässt er sich die Haare schneiden!

Ohne "Aua, es tut weh" zu schimpfen.
Ohne Weglaufversuche.
Ohne laute Geräusche.
Ohne Tränen.

.... einfach ohne Protest

In einem Friseursalon !!! Oh, wie oft musste ich da schon wieder gehen, wurde fast hinausgeworfen mitsamt Robert. Jahrelang habe ich keinen mehr betreten, immerwieder fand sich jemand, der ihm zuHause die Haare schnitt, teilweise hat es der Papa getan.

Haareschneiden war gar nicht auf dem Plan. Wir gehen vorbei, er bleibt stehen: "Können wir da reingehen, meine Frisur ist schlimm!"

Ganz still da sitzen, in den grossen Spiegel schauen, die nette Friseuse nicht mehr aus den Augen lassen!
Ja, so war das. So hat er es geschafft.

Dafür gibt es nun kein gutes Foto, denn dazu konnte ich ihn nicht mehr überreden. Irgendwann mal ....

Die Haare sind kurz, Robert will nun nur noch "zu der allernettesten Dame" gehen, die ihm die "allerschönsten Frisuren" macht. (Es ist ihr nur einmal gelungen bisher, vorher waren wir ja nie bei ihr!)

Am meisten schmunzeln musste ich als er sagte: "Danke sehr, Sie haben das sehr gut gemacht. Ich bin nämlich sehr anstrengend und eigen! Sie haben mich überzeugt, ich komme wieder! Kann ich ein Autogramm haben?"

... er meinte eine Visitenkarte. Die junge Dame war am Ende selber verlegen, hat ihm die Visitenkarte gegeben und sagte, sie freut sich einen neuen Kunden zu haben!

"Ach wenn ich das gewusst hätte! Nun hab ich meine Haare so kurz schneiden lassen, dass ich bestimmt nicht schon nächste Woche wiederkommen kann. Und einen Bart hab ich ja leider auch keinen!"

Manche Tage sind plötzlich glückliche, lachende Tage!


Kommentare:

  1. das st ja mal was ganz Netttes, ein schönes Wochenende wünsche ich

    AntwortenLöschen
  2. das st ja mal was ganz Netttes, ein schönes Wochenende wünsche ich

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist die Pubertät, glaub mir...
    ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Elisabeth,
    das ist eine "Episode" m über die man sich nur freuen
    kann. Ja. ja der robert. Er wird erwachsen. Zumindest kann
    er schon jetzt tolle Komplimente verteilen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist super,ich freu mich mit euch.Kenne das nur zu gut.
    Habt ein schönes Wochenende.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Langsam wird Robert groß... Besonders lieb finde ich sein Auftreten gegenüber der Friseuse. Langsam kommt ein sich selbst-betrachten. Eine bezaubernde Alltagsgeschichte.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Charmeur. Herrlich!

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Bericht.Ich glaube ,dass so ein Erlebnis richtig glücklich macht.
    Liebe Grüße Christa von der Perlenkiste....

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Tag.
    So wart ihr endlich mal richtig glücklich.
    Mögen noch viele solche Erlebnisse euch erfreuen.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. 15 Jahre hats hier nicht gedauert, aber mit einem gesunden Kind immerhin 7 Jahre. Und dann nur eine ehemalige Coiffeuse, die Mutter von Spielkollegen wurde das toleriert. Uff das und anderes war auch sehr nervendaufreibend. Ich fühle mit.
    Schönes entspanntes Wochendende wüneche ich euch.
    Vreni

    AntwortenLöschen
  11. Na bitte, sag ich doch, er macht sich!
    Immer besser, einfach in Ruhe lassen :-))
    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Hallo lieber Robert!
    Wie genial! Ich finds super! Die Frisörin freut sich bestimmt auf deinen nächsten Besuch!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  13. Robert wird groß, das ist so schön zu sehen und zu lesen.

    AntwortenLöschen
  14. Gut, wenn es manchmal leicht geht, mühsam ist oft genug. Vielleicht klappt es beim nächsten Haarschnitt wieder so gut, muss aber nicht sein.
    Ich wünsch euch, dass es immer irgendwie weitergeht! Das ist auch mein Motto: "Irgendwie geht's immer weiter".

    Schöne Frühlingstage aus dem Innviertel, meine Lieben!!
    Klaudia

    AntwortenLöschen