Dienstag, 31. März 2015

Integration Fehlanzeige? Heute um 22.15 Uhr

heute um 22.15 auf ARTE

Das werden wir uns anschauen, ob es wohl wirklich eine Fehlanzeige ist Autisten zu integrieren?

Link

Kein Bild von draussen!

Das könnt Ihr mir glauben ich wollte echt einmal in der Woche die Knospe fotografieren. Doch das werde ich verschieben, denn draussen ist Regen und Sturm!
Dafür hab ich den Osterkaktus fotografiert. So gross wie das Bild geworden ist wollte ich es gar nicht. Aber es ist halt so geworden!

So, nun muss die Jacky nochmal raus. Aber nur mit Leine, damit sie nicht davonfliegt.
Die Mama hat mir heute schon vom Struwelpeter die Geschichte vom Robert vorgelesen. Gleich 3 Mal weil die mir so gefällt!

Nachtrag von der Mama. 
Robert hat gestern in der Tagesstätte nichts von den Palmen abgezwickt. Er hat es einfach so vergessen.... "weil wir hatten zu tun mit viel Stress!" war sein Antwort.
Ach, der Robert .....

Sonntag, 29. März 2015

Ein windiger Palmsonntag

liegt hinter uns.
Stürmisch war es hier nicht. Es reicht schon immer viel Wind um Robert durchzurütteln. An solchen Tagen ist er aufgedreht, aufgeregt.
Wer schlief am längsten, wer war unser Palmesel?
Das war noch nie da!
Es war Robert.
Die Zeitumstellung ist gar nicht mal dran "schuld". Er hat wirklich bis 10 Uhr geschlafen, was er sehr selten tut. Er hat sich gar nicht aufgeregt, dass er nun diesen Titel geholt hat. Auch das ist seltsam, denn sonst kann er mit solchen "Spielen" nichts anfangen, wird manchmal richtig sauer.

Dafür hat er den Palmbuschen so lang weiterverziert, dass er nun ein Osterstrauch geworden ist. Jetzt hängen Eier dran und Osterhäschen.  Er will keine Palmbuschen nur mit grün und ein paar Palmkätzchen. Am liebsten hätte er ja eine Palme "verabeitet", dass es ganz echt so ausschaut wie damals bei Jesus! Er wollte die Nachbarn fragen ob die Palmen für ihn haben.... ein Glück, dass es unmittelbar hier keine Nachbarn gibt, und dass es zu regnen anfing. Er blieb zu Hause.
Morgen will er sich in der Tagesstätte nach Palmen umschauen. Soll ich die Betreuer im Mitteilungsheft warnen, oder lass ich es drauf ankommen? ... ganz ehrlich? Ich würde gern wissen was sie tun, wenn Robert Palmwedel abzwickt um einen orginal Palm-Wedel-Buschen zu basteln ....  :-)
Das ist auch wieder so eine Idee die ich als typisch Robert bezeichne. Er setzt es sich in den Kopf, schaut seine Bibel an, die enthält viele Bilder ... man kann gut die Palmwedel sehen die damals "zum Einsatz" kamen.

Ich werde Euch morgen berichten was er gemacht hat ....

Nein, Mama! Duu machst kein anderes Foto, weil Duuu hast ja den Buschen so weit hoch gestellt, dass ich halt von unten fotografieren muss. Lass es so bitte in Ruhe, das Bild!

Ich will aber richtige Palmenblätter, weil beim Jesus waren die auch echt, wie er mit seinen Esel dahergeritten kam!

War es bei Euch auch so aufregend heute?




Samstag, 28. März 2015

Kein gutes Gefühl


wenn man nicht mehr ins Blog kommt.
Fragt mich nicht warum es nun von allein wieder geht. Hab mich heute Nachmittag ganz abgemeldet und nun ist alles wieder da!
Der Post wurde ja veröffentlicht, seltsam, oder?
Ich konnte die Kommentare lesen und das war beruhigend, denn das gab es auch schon bei einigen von Euch.
Danke für die Mails. Wie gesagt, es hat sich ein ungutes Gefühl in mir breit gemacht. Den Blog mag ich nicht mehr missen .... Euch nicht, das Schreiben.
Ich habe eine Mail von einer Bloggerin die schon seit Montag nicht mehr in ihr Blog kommt. Vielleicht hilft es auch Dir, wenn Du Dich eine zeitlang ganz abmeldest. (Ich bin schon gut, von der Technik keine Ahnung und dann Tipps geben, der Bodenleger lacht schon!)

Robert hat heute Vögel fotografiert. Seine Bilder werden immer besser. Findet die stolze Mama.
Er wünscht Euch eine Gute Nacht und Ihr sollt nicht sooo lang schlafen, sonst seid Ihr morgen der Palmesel. Kennt Ihr den?
Wer am längsten schläft am Palmsonntag ist der Palmesel. Und muss sich den ganzen Tag alle möglichen und unmöglichen Sprüche anhören.



Ich komme nicht mehr in mein Blog

Ich versuche es seit Freitag Abend, es ist nichts zu machen ....
Blogger antwortet nicht auf Mails
Ins Dashboard komme ich gut rein, deshalb versuche ich nun diesen Post einzustellen .....
Über den Kuscheltier-Sonnenschein Blog bin ich zumind. noch ins Dashboard gekommen ....
 Ob sich dieses Post veröffentlilchen lässt kann ich selber gar nicht nachprüfe ....

kein schöne Gefühl .....

Freitag, 27. März 2015

Fotoblick


von Robert.
Er hat die Schafe fotografiert, und ganz viel Feld gleich dazu!

Susanne ist von der Klassenreise gut zurückgekommen. Dieses Zurückkommen hat eine ganz andere Dimension eingenommen. Bei so gut wie allen Eltern.

Diese Woche warteten schon mal Eltern auf ihre Jugendlichen einer 10.Klasse.

Wir hier waren alle wortlos bedrückt.
Die Jugendlichen auch.
Mir fehlen weitere Worte, ich bin tief betroffen über die neuen Ermittlungen.


Donnerstag, 26. März 2015

Der Tierfreund Robert


Nun hat er es geschafft. Der einst verwilderte, oftmals böse Kater
wurde von Robert gezähmt.
Vor einigen Wochen hat er ihm den Namen "Findus" gegeben. Darauf hört der Kater mittlerweile. Wenn Robert von der Schule heimkommt und nach ihm ruft ist er recht schnell da.

Unsere beiden Kater kommen gut mit ihm aus, oder er mit ihnen. Keine Kämpfe mehr.

Nur Herr Mietz, der schon lange hier lebende Bauernhofkater mag den Findus gar nicht. Wir kennen den Herrn Mietz von so einer Seite gar nicht. Er greift an, er ist so richtig böse mit dem Findling!
Zu Chippie und Simba ist er normal. Von Anfang an spielt er mit den beiden.
Auch die Hundedame Jacky mag er, kuschelt sich an sie.

Wir werden sehen wie sich das weiterentwickelt. Der Herr Bodenleger hat langsam Bedenken weil alle paar Monate ein neues Katzerl dazukommt. Wenn wir so weitermachen, aber dann ....
Na ja, vor vier Jahren hatten wir gar keine Katze. Nun füttern und lieben wir vier. Zwei leben im Haus, zwei nur auf dem Hof.
Wenn Nella und Rowdy noch leben würden .... stimmt schon, das ufert aus. So ganz von alleine ....

Wir sind uns sicher, dass die Nella und der Rowdy vom Katzenhimmel interessiert zuschauen was sich da alles tut hier auf dem Hof. ... Ein Jahr wird es bald, dass Nella gegangen ist. Vergessen wurde sie nie ....


Dienstag, 24. März 2015

Und dann war es still ....



So viele Menschen, so viel Leben ....
so viele Tränen, Entsetzten und Traurigkeit .....

Dem Himmel so nah ....
Immerwieder die Frage WARUM ?


Neues von Chippie


Nein, er ist nicht zum Gabelstaplerfahrer ausgebildet worden ..... :-)
Er sitzt sehr gerne auf dem alten Ding und sieht sich von dort die Welt an.


Sein linkes Vorderbein wird nicht mehr gesund. Man kann es auf dem Foto sehen wie seltsam er es hält.
Schmerzen hat er keine. Er läuft und klettert nicht mehr so wie vor dem Unfall. Das heisst aber nicht, dass er nicht trotzdem auf Bäumen zu finden ist. Das runterkommen ist schwierig. Beim Abwärtssteigen bräuchte er beide Vorderbeine.
Es hätte schlimmer kommen können. Eine Freundin sagte zu mir: "Wieder mal typisch ihr, nicht mal bei den Tieren geht es ohne Auffälligkeiten!"
Ich. "Willst Du sagen, dass hier alle irgendwie anders sind, und deshalb der Kater "behindert" worden ist!?"
"Passt schon zu Euch, er weiss ja, dass Ihr ihn trotzdem mögt und auf Ausstellungen sollte er sowieso nie gehen!"

Hab ich Euch schon mal erzählt, dass Chippies Mama kohlrabenschwarz ist?
Davon hat er so gar nix .... aber ihre Augen sehen genauso aus!



Montag, 23. März 2015

Liegt es am Nachtfrost?


Robert machte eine Woche nach den ersten Fotos, wieder Bilder von den Knospen. Es hat sich fast nichts getan obwohl es letzte Woche ein paar warme Tage gab.


Weil er Blüten zeigen mag haben wir ein weiters Bild dazugetan.


Es geht ihm wieder gut. Er hatte tatsächlich starke Kopfschmerzen am Sonnenfinsternis-Tag.

Gestern war er so unmöglich, dass ich im angedroht habe ihn zu verkaufen! Ja, sowas sagt die Robert-Mama manchmal. Aber mein Kind kennt mich ja ... was antwortet er: "Das kannst Du schon machen, aber ich renn zu Dir zurück, weil ich trau mich niemand anderen so ärgern wie Dich!"
Wir wissen was wir aneinander haben ... schön!


Sonntag, 22. März 2015

Robert, der Modeberater


Letzte Woche konntet Ihr das Video sehen, in dem er als fleissiger Sekretär zu tun hatte.
Heute nun Fotos.

Wenn die Schwester eine Reise macht ....
Elegantes Outfit benötigt, da sie ins Theater geht ....
Dann .... ja dann muss ein Modeberater her!
Wer anders als Herr Robert könnte das sein?
Unglaublich wie er gestern in seinem Element war!
Ganz besonders im Schuhgeschäft. Mit "Stöckelschuhen" kennt er sich aus. Einige Damen kamen zu dem Vergnügen von ihm beraten zu werden ....



Auch seine Schwester ist zufrieden.
Morgen in aller Früh geht es los.
Eine Woche WIEN

Hm, sie war anfangs enttäuscht, dass die Klassenfahrt in die Stadt geht, die sie von klein auf kennt.
Weil .... der Papa ist nicht weit weg von Wien geboren, da lebt die Familie
Doch nun wo die Reise näher rückt ist die Freude, Aufregung immer grösser geworden!



Das bayrisch-österreichische Mädel kommt .....
Hallo Wien ...
freut Euch auf sie .... und ihre ganze Klasse!


Freitag, 20. März 2015

Konntet Ihr es sehen?


Wie sich langsam alles veränderte?
Es wurde seltsam, das Tageslicht!


Die Tiere waren still hier auf dem Hof .... beide Katzen wollten reinkommen, lagen in ihrem Körbchen. Das tun sie tagsüber nie.


Mit einem Kinderfotoapparat sind die Bilder entstanden.
Faszinierend, oder?
Warum auf dem oberen Foto ein Herz aus der Sonne, oder war das der Mond, wurde weiss ich nicht.

Robert hat Kopfweh bekommen, das bis jetzt anhält.
Ob das wirklich an der Sonne, dem Mond lag weiss ich nicht.

Die Natur ist ein Wunder!


Donnerstag, 19. März 2015

Frühjahrsmüdigkeit



"Darf ich um Ruhe bitten! Mag nicht gestört werden!"

Seit Ihr auch sooo müde?


Mittwoch, 18. März 2015

Die Schönheit blieb ...


.... irgendwie schon, oder?
Der Duft nach Hyazinthe ist auch noch ganz leicht wahrnehmbar ...



Liebe Tante Anni
ja, Du gehst auf die 90 zu, so wie Du das heute nanntest.
Aber es ist noch ein bisserl hin, noch bist Du ein wenig über 85 !

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
Ich freu mich schon auf später .....
Dein Patenkind, die Elisabeth


Dienstag, 17. März 2015

Lesemaus

Wenn man sie sucht ist sie meist hinter Büchern zu finden.
Zur Zeit liest sie am liebsten Tag und Nacht. (hat sie am Wochenende getan!)

Die Büchereidamen lieben sie. "Weil wir ja kaum noch erleben, dass junge Mädchen sich so oft Bücher ausleihen."

Zeichen tut sie auch noch.



Nach den Hausaufgaben, nach dem Lernen, vor dem Abendessen entstand dieses Bild!

Eigentlich sollte sie mehr in die Schulbücher schauen  Eigentlich sollte sie mehr an die frische Luft.
Manchmal sind aber auch andere Dinge nötiger. Lesen und zeichnen tut ihr gut. Ist auch gut so. Oder?


Montag, 16. März 2015

Immerwieder Sonntag

möchte Robert ein Foto machen.
Er startete sozusagen gestern ein Projekt!
Seine vielen Bilder vom Rhododenron sind nicht so gut geworden, um nicht sogar zu sagen: "Er hat sie verwischt, unscharf, zu weit weg gemacht."
Ich durfte mit meiner Kamera genau 3 Bilder machen. Ich wurde überwacht, damit es ja nicht mehr sind!

Sonntag, 15.März 2015




"Nein, Ihr braucht gar nicht zu jammern, meine Bilder sind nun geheim, ich zeige sie niemanden mehr. Und die Mama ist die Verpflichtete an alle Sonntage die kommen die Pflanze, wo ich den Namen ganz schwer finde, zu fotografieren! Drei Fotos, mehr nicht, ich bin der Bestimmer von der Bilderbeobachtung, weil es ist ja meine Idee!"

Ich bin jetzt in der Schule und Ihr habt bestimmt auch was zu tun .... also los ... los!
der Robert.

Aber die Mama hat auch selber oben den Text geschrieben, da hab ich nicht gesagt was sie schreiben soll!

Freitag, 13. März 2015

Wusstet Ihr schon von Roberts Job?

video

Ich auch nicht.
Gestern wollte/konnte er nicht schlafen. Ständig hörte man die alte Schreibmaschine.
Wir sind immerwieder raufgegangen, haben uns sehr amüsiert.
Er war so in seiner Rolle, dass er uns nicht kommen hörte.
Es gibt einige süsse Fotos.Und dann noch diese beiden Videos.
Mögt Ihr sie sehen?


video

Es sind einige Blätter vollgeschrieben. Vollgeschrieben mit vielen Buchstaben, Zeichen, Zahlen. Worte und Sätze gibt es nicht in diesen besonderen Briefen.

Schönes Wochenende
Lasst es Euch gutgehen, wir tun es auch.


Donnerstag, 12. März 2015

Wir sind natürlich noch da ...


Jetzt haben mich zwei Mails erschreckt. Stimmt schon, diese Woche ist so viel los, dass ich kaum am PC bin und der Herr Bodenleger muss auch ganz viel im Büro machen ....Selbst wenn ich Zeit hätte sitzt hier ein fleissiger Handwerker und ärgert sich über die Büroarbeit, die ihm so gar nicht liegt.
Keiner ist mehr krank, die Internetverbindung ist auch nicht zusammengebrochen. Es ist einfach Zeitmangel!

Robert macht ständig Fotos, Sich selbst fotografieren ist sehr lustig für ihn. Von ca.einhundert Fotos ist keines wirklich brauchbar, aber manche sehen künstlerisch aus!
Auf dem Bild hat er den Fotoapparat auf eine Schachtel gestellt und auf "klick, klick" eingestellt. Warum er es so nennt weiss keiner. Er hat ein neues t-shirt angezogen und sich dann gewundert, dass man es auf den Bildern nicht erkennen kann. So kann man sich auch beschäftigen, irgendwie lustig. Noch dazu weiss ich ja was er ständig redet.

Ach ja, der Robert.
Nun ist er also 14 Jahre alt. Warum mir das so nah ging, ich doch ein bisserl mehr Zukunftsangst bekommen habe kann ich gar nicht so genau erzählen.
Wir haben zufällig zwei andere 14jährige im Bekanntenkreis. Die entwickeln sich normal. Robert nicht mehr. Irgendwie wird alles seltsamer.
Wahrscheinlich fällt es nun einfach mehr auf.
Er hat das Tablet zu Weihnachten bekommen. Was macht er damit? Nur Spiele, die könnte er auch auf dem Gameboy spielen.
Egal wer ihm was zeigen, erklären will ... sofort kommt "Jetzt nicht, ich hab grad keine Zeit!"
Er lässt sich nicht mal eine Sekunde drauf ein. So ist es ja auch mit dem Schreiben, Rechnen. Sofort blockt er ab macht zu .... Man kommt nicht mehr an ihn ran. Meistens schläft er auf der Stelle ein. Wir sagen schon immer, dass er sich wegschläft um die Welt nicht an sich ran zu lassen.
Er schaut am liebsten stundenlang Dokus an. Ja, er schaut mittlerweile viel Fernseher. Und wisst Ihr warum wir ihn lassen? Weil das alles hängenbleibt.
Er hat eine Allgemeinbildung die ist erstaunlich. Egal ob Politik, Umwelt, Kriege, Asylanten, Tiere, Natur, Experimente, Vulkane, Meere etc. Überall kann er was dazu sagen, immer sehr sinnvoll!
Er singt alle Lieder mit die im Radio laufen, weiss meist die Interpreten. Hat keine Ahnung wenn er Englisch singt um was es geht. Aber man versteht ihn und Fremde denken, er kann die Sprache ...
Er weiss wie man Traktor fährt. Durch ein Gespräch beim Autofahren weiss ich nun, dass er alleine losfahren kann .... Gas, Kupplung, Bremse ....   Der Papa hat es gleich ausprobiert. Feldweg ... Robert ans Steuer. Der Bub fährt! Schaltet .... bremst. "Ich fahr da vor, dann blinke ich links und bieg mal ab!"  Er fuhr auf den Feldweg zu, hat rechts geblinkt und ist dann auch rechts abgebogen.....Horror, wir verstecken nun immer die Autoschlüssel.
Er kann niemanden anrufen. Wenn man ihm einen Zettel mit einer Telefonnummer hinlegt, stopselt er mit den Zahlen rum und es wird nichts mit der Verbindung.
Gespeicherte Nummern findet er alle und liest auch die Namen dazu. Ob er wirklich liest, oder ob das "Bild" des Namens auch im Robert-Kopf abgebildet ist weiss ich nicht.

Er kann kochen. Alles was ihm jemals gezeigt wurde kocht er lecker nach. Ohne Rezept, das hat er im Kopf, denn lesen tut er ja nicht .... er geht vorher mit mir einkaufen, er vergisst nichts.

Und dann zahl ich mit einem 50€-Schein, bekomme Geld zurück und das Robert-Kind sagt ernst: "Mama, lass doch der netten Verkäuferin das Geld, musst Du immer alles wiederhaben wollen!"
Er kann nicht verstehen, dass ich keine 24,75€ verschenke!

Und da sind sie dann ... die Blicke der Menschen.

Momentan halte ich sie nicht gut aus. Mag aber auch nicht ständig mein Kind erklären. Vielleicht sollte ich ein grosses Schild malen auf dem steht:

Er ist Autist! Liest und schreibt nicht. versteht oft den Sinn seiner Aussagen nicht!
Bitte weder ihn noch die dazugehörige Mama anstarren, oder gar doofe Kommentare abgeben!


Dieses Schild halte ich dann in solchen Situationen in die Luft, hoffe dass alle lesen und verstehen ...
Denn Robert ... liest ja nicht. Ihn kann es nicht verletzten.

Vor kurzem kam er von der Schule heim. Ohne Socken, ohne Unterwäsche. Es hatte um die null Grad.
Was war passiert? Sie hatten schwimmen. Es hat keiner hingeschaut beim anziehen danach.
Vier Stunden Tagesstätte, auch dort hat das keiner bemerkt. Sie waren noch im Garten im Schnee mit den Kindern .... Nur Socken in den Stiefeln an, der Bub.
So Geschichten erleben wir oft. Auch wenn er von Freunden kommt. "Oh, hab ich gar nicht mitbekommen!" ist ein Satz den wir immerwieder hören.

"War Dir nicht kalt, Robert?"
"Das weiss ich nicht Mama. Da hab ich nicht drauf geachtet!"

Wenn Ihr Robert im echten Leben treffen würdet, dann seht ihr einen hübschen Jungen
Ein bisserl klein, geschätze 12 oder 13 Jahre.

Wenn Ihr mit ihm sprechen anfangt, dann hört Ihr:
Einen charmanten Buben, der viel zu sagen hat. Wenn Ihr ihn nicht gerade vor eine Anforderung stellt, dann würdet Ihr nicht merken, dass er behindert ist.

Nach aussen sieht er aus wie tausende andere Teenager auch.

Aber innen, da ist er anders ... ganz anders ....

 Und ich knabbere zur Zeit sehr am Aushalten von seinem Sein, denke viel über seine Zukunft nach.
Er will Bauer werden, einen Traktor fahren, in der Freizeit einen Golf. Ein Handy braucht er auch. Und eine Frau mit der er zwei oder lieber drei Kinder bekommen möchte! Ja, so klar sagt er das! Er hat Namen für die Kinder ausgesucht, die werden aber nur genommen wenn seine Frau auch damit einverstanden ist.

Wann wird ihm bewusst, dass sein Leben anderes mit ihm vor hat ?
Was dann?

(das war ein kleiner Einblick in meine Gedanken, die zur Zeit schwer sind. Bitte, wirklich nur ein kleiner Ausschnitt. Ich bin und bleibe grundsätzlich positiv und voller Hoffnung. Doch naiv sein können wir uns nicht erlauben, denn mit 14 läuft die Zeit .... Wir müssen uns Gedanken machen wie es für ihn als Erwachsener werden kann. Ein weiter Weg.)

Meine Güte, nun schreib ich hier so Schweres und schon fängt es draussen zu regnen an!
So war das aber nicht gewünscht .....






Dienstag, 10. März 2015

Danke schön ....

Da hab ich bestimmt viel Glück im neuen Lebensjahr weil ich so viel Glückwünsche bekommen habe.
Und Geschenke auch, ich kenn mich noch gar nicht aus, ich weiss noch gar nicht von was ich jetzt alles der Besitzer bin!
Ich werde heute weiter alles nochmal anschauen, damit ich mich an meine Geburtstagsgeschenke gewöhne!
Ja, die vielen Pommes waren gut.
Auch wenn es schwer war Mama davon zu überzeugen, dass ich halt den ganzen Tag am Geburtstag nur Pommes essen wollte.
Heute ess ich wieder Salat, den lieb ich ja auch.
So, ich kann nicht weiter "Danke" sagen, weil draussen ist es schön sonnig und warm und da will ich rausgehen.
Ich hab ein altes Foto rausgekramt, so sah ich vor fünf Jahren aus. Also, ich finde ich hab mich gar nicht verändert!



Und hier hat die Mama noch was zu schreiben, das darf sie schon machen!
der Robert

**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^**^^^^**^^**^^

Liebe Ria, nun heute ganz öffentlich
Herzlichen Glückwunsch zum Enkerl.
Ich bin noch immer so voller Freude, dass Dein Enkel am 9.3. zur Welt kam. Insgeheim hab ich mirs gewünscht, denn der eigentliche Termin war ja schon recht nah an Roberts Geburtstag.

Alles Gute dem Kleinen und den Eltern .... ich freu mich auf ein Treffen ganz, ganz bald!
Deine Elisabeth

Montag, 9. März 2015

Geburtstagskind ....





Alles Gute Robert!
So wurde er heute schon gratuliert.


Nun ist er in der Schule mit Pommes ....
Geht dann in die Tagesstätte mit Pommes ....

Das ist es was er sich als Geburtstagsessen wünscht.
Lehrerin und Hortbetreuer haben beschlossen ihm diesen Wunsch zu erfüllen .....

Nein, am Abend gibt es etwas anderes, auch wenn er am liebsten nocheinmal Pommes essen würde ....


Wunderschöne Post hat er bekommen.
Da wird er sich freuen wenn er das später alles auspacken darf.


Und weil der Mama die Zahl 14 heute morgen
einen Schock bereitet hat, fällt der heutige Post
ganz kurz aus.

Aufeinmal war mir bewusst wie sehr dieses, unser
so geliebtes Kind ist  .....

behindert ist, und bleibt .....




Meine Gedanken dazu, und warum es grad heute so "reingehauen" hat erzähl ich Euch ein andermal.
Wenn er nach Hause kommt werden wir mit ihm feiern, es für ihn nach seinen Vorstellungen schön machen!



Sonntag, 8. März 2015

Der Sonntags-viel-zu-früh-Aufsteher!

video


Morgens sieht er am lustigsten aus, der Robert!

Hm, das Mittagessen heute ... wird ein einfaches Gericht werden. Er mag tatsächlich "nur" gebackenen Leberkäs mit Brezen.
Danach gibt es eine tolle Quarknachspeise, wenn doch schon Besuch kommt ....

Weil Kuchen mag er ja auch nicht, der heute noch 13jährige .....




Samstag, 7. März 2015

Heute war ein "Draussen-Tag" ... heute haben wir viel gelacht!


Ein Frühlingsvorboten-Tag
Ein Kätzchen-Tag
am Strauch ...
hier ...




... und da 


... Ah, und hier unterm Strauch auch .... Kätzchen.
Nein! Das sind ja vier Kater die auf dem Hof rumlaufen ....














Nicht nur Robert bringt manchmal Aussagen, die uns verwundern lassen.

Sag ich heute am Telefon zum jüngsten Enkel ... "Morgen kommst Du ja auch, freust Du Dich schon?"
"Ja, Oma, aber ich kann nichts essen!"
Die Oma, also ich, dachte schon das Kind ist krank .... oh nein!
"Warum denn nicht, bist Du nicht gesund?"
"Doch Oma, ich bin schon gesund, aber mein Bauch ist soooo voll!"
"Hm, ach so ... Aber wenn Du morgen zum Mittagessen kommst dann passt schon wieder was rein in Deinen Bauch!"
"Nein Oma! Ich bin da immer noch so satt und hab ein vollen Bauch!"
"Und wenn Du nur wenig frühstückst morgen?"
"OMA, ich frühstück schon, weil dann ist mein Bauch wieder so dick!"

Ja, ja .... mal sehen wie das morgen wird. Ich freu mich auf alle Fälle auf die ganze Familie.

Die Enkelin ist schon da, wurde von Robert in den Kuhstall geschleppt. Stadtkind im Stall. 
"Oma, bitte, bitte kannst Du ALLES schnell in die Waschmaschine stecken, darf ich duschen gehen?" ... waren die ersten Worte als sie wieder hier ankam.
Und dann gab es wieder was zu lachen. Susanne kommt heim (sie hat mit Schulfreundinnen Mathe gelernt)
" ??? hähhhh, warum liegt da meine Jacke, eine Hose von mir und was ist mit den Sachen passiert?"

Robert: "Ich war mit Jennifer auf dem Bauernhof und ich hab gesagt, sie soll das von Dir anziehen, Du bist es ja schon gewöhnt, dass es dann hinterher nach den Kühen riecht!"
"Nein, was hast Du dann von Dir angehabt, Fräulein Nichte?"
"Na ja ein paar Sachen schon, aber die Oma wäscht die mir gleich wieder!"

Die Oma/Mama stand dann zwischen den beiden 15jährigen und musste nur noch lachen ....


Freitag, 6. März 2015

Vollmond war nix ....


zu viele Wolken,
Statt dessen hab ich die Palmkätzchen tief in der Nacht fotografiert.


März ....
wir gratulieren all den Geburtstagskindern um uns herum.
12 Mal "Herzlichen Glückwunsch" für Euch, die ihr Geburtstag habt oder schon hattet.

Liebeste Grüsse an eine Freundin, die seit Tagen auf das Enkelkind wartet .... vielleicht ist es ja nun schon da, das Buzzerl. Vollmondnächte sollen ja einiges bewirken.

Nun muss ich los, Robert hat sich doch noch einen Geburtstagswunsch ausgedacht. Ich bin dann mal weg ein Geschenk besorgen ....

"Sein letztes Wochenende als 13jähriger fängt nun an!" ... hat er beim Frühstück verkündet. "Mama, was kochst Du mir da besonderes?"
" ??? ja gar nichts, so was bekocht man nicht besonders. Aber für Montag, da darfst Du Dir ein Geburtstagsgericht wünschen!"

"Am Montag will ich eh viele Pommes mit Mayo, aber am Sonntag da überleg ich mir eine Delikatesse!"

Oh, diese Welt des Roberts .....


Mittwoch, 4. März 2015

Susannes Simba ist der schlimmste kleine Kater, das könnt Ihr mir glauben!


Schaut mal wie der schaut!
Die Mama sagt immer, er muss ein Wilder sein!
Der beisst in alles. Hier ist er mir gestern nach draussen nachgelaufen, rauf auf den Baum gehüpft und dann will er die Äste abreissen!


Simba hat überhaupt nicht mehr aufgehört rumzureissen.
Da ist mir mein Chippie schon lieber, das sag ich Euch! Er ist ruhiger, und jetzt wo er sogar nicht mehr richtig laufen kann ist er richtig kuschelig geworden!


Oder alle Katzen von meinen Freunden auf den Bauernhof.
Wenn ich dort mit im Stall bin kommen sie schnell gelaufen und wollen was fressen.
Die beissen gar nicht und kratzen tun sie auch nicht.


Ich bin sehr mit ihnen befreundet. Mit den Katzen und mit dem jungen Bauern und dam alten Bauern und ganz besonders mit der Bauernhof-Mama!
Gestern hab ich wieder zwei Liter frische Milch mit heim gebracht. Dafür, dass ich mit ausmiste und melke ist das ein Lohn!
Meine Familie mag die aber nicht, ich versteh gar nicht warum.
Also hab ich sie allein getrunken. Mama sagte mir in der Nacht wo ich dann Bauchweh hatte, dass sie leider der Meinung ist, ich bin selber schuld!
Man trinkt nicht literweise frische Milch und sie will es ja nicht besser wissen, aber jetzt hab ich es davon!


Sie ist auch ein bisserl verärgert, weil ich MEINEN !! Fotoapparat immer auf den Hof mitnehme. Und jetzt stinkt er halt irgendwie. "So ein toller Fotoapparat, wir haben ihn Dir zum letzten Geburtstag geschenkt, und Du tust alles damit er kaputt geht!"
Mama findet es halt nicht gut und befürchtet, dass er mal in den Mist fällt. So wie er stinkt behauptet sie, dass es eh schon passiert ist. Aber das verrate ich ihr lieber nicht!
Und dann hab ich gesagt, dass mich alle dauernd fragen was ich mir zum Geburtstag wünsche. Ich wünsch mir aber nix, weil ich nichts weiss. Aber jetzt weiss ich was! Einen Fotoapparat, damit ich gleich noch einen habe wenn meiner in den Mist fällt oder wieder von der Kuh Lisa abgeschleckt wird ... (ja, ist passiert, aber Mama weiss das auch nicht!)

Weiss man ob Menschen sich zwei Fotoapparate wünschen dürfen? Ich muss mir das überlegen, und davor wünsch ich Euch einen schönen Mittwoch

Der Robert, der wo bald nicht mehr 13 Jahre alt ist!


Dienstag, 3. März 2015

Nach dem Wintergewitter




Sah es so aus.
Hagelkörner überall.

Heute nacht fegte auch schon ein kräftiger, kurzer Sturm über uns.
Auch mit Blitz und Donner ... Hagel.

Robert hat so Angst bekommen. Er lag in unserem Bett und war sich sicher, dass die Welt untergeht.
Heute morgen war er unausgeschlafen und unausstehlich.

Kurz nachdem er mit dem Schulbus weggefahren ist kam das nächste Gewitter .... ob er sich da auch wieder gefürchtet hat? Meist spielt er unter Fremden den coolen Robert!






Jetzt scheint die Sonne.
Der Winter verabschiedet sich mit allem was er zur Verfügung hat!


Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag

Sonntag, 1. März 2015

Wenn einer aus dem Hühnerstall kommt ....


dann sieht er manchmal so aus!
Beschliesst, dass ein Ei mit Feder niemals gekocht werden darf!


Wirft die zu kochenden Eier in den Topf, dass fast alle Schalen kaputt sind ...
steckt fast noch den eigenen Finger mit ins heisse Wasser


Und hat am Ende doch den Frühstückstisch gedeckt und die ganze Familie fröhlich um sich versammelt.
Davon gibt es nun wieder mal kein Foto, weil Robert das so gesagt hat!
"Privat, also das geht nicht, dass alle beim frühstücken zuschauen!"

Habt Ihr auch "so einen" der morgens am liebsten schon um 5 Uhr in den Hühnerstall gehen will um Eier zu finden?