Freitag, 27. November 2015

Teamplayer


Zuerst versucht der kleine Bruder mit dem Handy klarzukommen. Der grosse Bruder hilft ihm dabei.


Gegensatz pur:

"Spielst Du jetzt mit mir Eisenbahn, bitte!?!"
Der grosse Bruder ist auch dazu bereit. Ja, Robert liebt noch immer seine Kindereisenbahn vom bekannten Hersteller.
Der grosse Bruder spielt mit und kann sehr gut aufs Robert-Niveau eingehen.

Mama steht in der Küche und kocht. Schon praktisch so ein Fenster nach oben, da entgeht mir nix!






Doch dann kommt die grosse Erschöpfung.
Bei Robert kommt die mehrmals am Tag. Er legt sich hin, meist auf den Boden, und schläft sofort ein.
Der grosse Bruder kann nur amüsiert lächeln und darf sich nicht davon schleichen, denn Robert hat ihn gut im Griff!



Sie sehen sich ja nicht so oft die beiden. Der Grosse macht eine Ausbildung weiter weg, wohnt auch dort.
Sein Motorradunfall hat zur Folge, dass er noch immer nicht gut laufen kann .... Der Unfall ist auch schon wieder fast ein halbes Jahr her. Hoffentlich wird das noch besser!


Kommentare:

  1. Oh Gott, das Fenster. Ich würde sterben. Ich gehe schon nicht über Lüftugsschächte :-)

    Aber das klingt ja nach einem recht ausgeglichenen Tag.

    AntwortenLöschen
  2. Das Fenster ist ja klasse!
    So eione tolle Wohnung habt ihr!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe deine Berichte! Sie geben was.... ganz liebe Grüße mal wieder aus dem Innviertel, gute Besserung "dem Robert seinen Finger" und dir viel Kraft!

    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth,
    was für ein liebes Geschwisterfoto. Das war wohl ein besonderer Tag für die Beiden, wenn sie sich nicht allzu oft sehen können. Und Dein Fenster hoch oben ist einfach nur toll!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth, das erste Foto ist so vertraut.
    Dein Fenster nach oben ist Klasse.
    Wie lieb, dass er sich dazu gelegt hat.
    Das muss für Robert ein wunderbarer Tag gewesen sein.
    Dem großen Sohn weiter gute Besserung.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Das Fenster ist ja witzig. ;)))
    Schön, dass der große Bruder sich die Zeit für Robert nimmt. Die beiden scheinen perfekt auf einander eingestimmt zu sein....zumindest wenn man es aus Roberts Sicht sieht. ;)
    Weiterhin gute Besserung an deine Söhne.
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  7. Das Fenster finde ich ja Klasse. Und toll, dass die Brüder sich so gut verstehen.

    Macht der Große denn irgendwelche Therapien wegen seiner Beinverletzung?

    Schönes Wochenende euch allen!

    AntwortenLöschen
  8. So ein großer Bruder ist etwas Feines.
    Euch allen ein schönes Adventswochenende
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    ich bin so gerne bei Dir. Du hast so eine feine Art mit Robert umzugehen.

    Für den großen Bruder habe ich folgenden Hinweis auf dem Herzen: Es gibt in Regensburg ein sehr gutes Physiotherapie -Studio, das CorpusCare. Ich bin nun selber schon dreimal von Aachen aus dort gewesen. Jeweils drei Einheiten am Tag, für drei Tage. Heftig, ja, aber die Knie-OP ist vom Tisch. Ich wünsche euch einec gesegnete Adventszeit, Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth, eine sehr schöne Bruderliebe ist das. Eine, die zu Herzen geht. Das freut mich sehr für Euch alle.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. So ein cooles Fenster habt ihr im neuen Daheim, grossartig. Hätten wir das wohl auch so einbauen sollen? Aus jedem Kinderzimmer ein Fenster direkt in Wohnzimmer? Hihi
    So ein toller Bruder. Vielleicht hat ihm die kleine Pause zwischendurch auch gut getan :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Elisabeth!
    Toll die Beiden :O) Ja und auch ich finde das Fenster genial!
    Wünsche dem großen Bruder, dass bald alles wieder gut wird und er problemlos laufen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    ganz lieb die Beiden zusammen. Ich wünsche dem Großen weiterhin gute Genesung und euch allen einen schönen 1. Advent.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen