Sonntag, 4. Oktober 2015

Am Inn


haben wir gestern den Tag verbracht.
Dort kann man viele Tage verbringen.
Zur Zeit ist der Vogelzug.
Wunderschön ist das!
Der kleine Vogel, der auf dem Bild da hinten am Wegesrand sitzt, hat sich geweigert noch weiter zu laufen.
Wir haben ihn wohl überfordert mit unseren längeren Beinen.
Dann müssen wir halt nocheinmal wiederkommen im  diesen Herbst.
Das haben wir uns vorgenommen!


Der Inn wirkt sehr ruhig.
Es ist aber ein wasserreicher Fluss.
"Bitte nicht reinhüpfen, das kann man schnell mit dem Leben bezahlen" ... hat ein Angler zu Robert gesagt.
War ja eh zu kalt .... das Wasser.
Draussen nicht, wir hatten 21 Grad und das am 3.Oktober!


Heute kam auch hier das nasse Herbstwetter an.
Schade .....


Kommentare:

  1. Das ist schön, dass ihr so einen schönen und warmen Tag hattet. Ein Tag am Fluss, das ist schon etwas ganz besonders schönes.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wusste ich gar nicht, dass es am Inn so schön sein kann. Ich kenn ihn nur hier kurz vor Mühldorf, da find ich ihn nicht so toll.
    Muss ich mich echt schlau machen, ist ja nicht so weit dort hin. Wo seid Ihr genau gewesen?
    danke für den Tipp, ist auch was für meine beiden Kinder
    schöne neue Woche wünscht Dir und Euch
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Aha am Inn also.
    Oh ja, der wirkt ruhig, sogar Glitzerwasser ist zu sehen.
    Wie intensiv sich Robert die Karte anschaut.
    Da hattet ihr einen wunderschönen Tag.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, wunderschöne Aufnahmen, idyllisch. Das war bestimmt für euch ein schöner Tag!!! ....
    Ich habe ein wenig im Blog gelesen und bin sehr angetan, von den Berichten, Eindrücken , Meinungen, Fotos ....

    P.S. Keiner von uns kann mit einem anderen Menschen verglichen werden. Jeder hat seine Persönlichkeit. ...

    Dennoch möchte ich erzählen, ich habe ein Buch gelesen von Lisa Genova "Der Liebe eine Stimme geben". Das ist sehr sehr traurig. Sorry!!! Nun aber konnte ich mich als "Außenstehende" wirklich zum ersten Mal ein klitzekleines Stück hineindenken in die Gefühle und Gedanken eines autistischen Kindes, eines autistischen Menschen. Ich war nie voreingenommen, stets sehr interessiert. Mit diesen Zeilen bin ich nachdenklicher, auch verständnisvoller geworden.
    Liebe Grüße und alles Gute!!! :-)

    AntwortenLöschen