Dienstag, 29. September 2015

Ich grüsse Euch von meinem Balkon!


Da staunt Ihr, oder?
Ich kann das perfekt!



Drei Zimmer gab es im neuen Haus zur Auswahl für mich. Aber nein, ich hab mir ein Kammerl unterm Dach ausgesucht.
Rechts, das kleine Fenster, das ist meins.
Ich liebe das Zimmer, es ist eine Höhle.
Der Vermieter musste lachen und hat gesagt, dass es gar kein Zimmer ist. Es ist ja viel zu niedrig mit der Mansarde. Er weiss eigentlich gar nimmer, warum er
es so gebaut hat!




Doch dann hat er es eingerichtet gesehen
und er kennt mich jetzt schon ein bisserl und nun kam er und da ist dann für Mama was Schlimmes passiert:
"Da Robert ich bring Dir eine Wiesn-Breze und wollte Dir noch sagen, dass des Kammerl echt zu Dir passt. Ich find Du hast es Dir geil gemacht!"

Boah, da war was los.
"GEIL" ist ein verbotenes Wort bei meiner Mama!
Sehr, total verboten. Wir sind die einzigsten Kinder weit und breit wo das nicht sagen dürfen. Und dann sagt das der Herr Vermieter.
Ich hab so laut gelacht, und er gleich mit.
Zur Mama sagte er: "Da musst jetzt durch, so alt bist doch auch wieder net!"


So, ich mach nochmal "Winke. winke" .... nur für Euch. Und dann ist schon wieder was für die Mama schlimmes passiert.
Ich hab wieder so laut lachen müsse. Weil sie steht ja da vor der Haustür und macht Fotos. Und dann sagt sie aufeinmal "AUA"

Weil ......
Das da ist der Mama auf den Kopf gefallen. Hi, hi ....

Es ist halt Herbst.
Die Bäume schlagen aus, sagt die Schwester. Das hab ich dann wieder mal nicht verstanden, doch ist ja egal.
Viele Grüsse für Euch
der Robert

Kommentare:

  1. Eine Höhle ist immer toll. Eine gute Rückzugsmöglichkeit ohne viel äußere Einflüsse. Könnte im Sommer etwas warm werden, hoffentlich ist gut gedämmt!
    Ich hätte ja zu gerne gewußt, wie die Mama den Vermieter ausgeschimpft hat ;) Ich mag das Wort auch nicht, und die Kinder benutzen es ja, ohne zu wissen, was es bedeutet. Und dann noch eine Eichel auf den Kopf... das war aber ein harter Tag für die Mama!
    Lieber Robert, mach es Dir schön gemütlich in Deiner Höhle. Der Winter kommt bald, dann kannst Du gut geschützt und warm den Schnee beim Fallen beobachten.

    AntwortenLöschen
  2. Das kannst Du wirklich klasse, Robert.
    Euer Haus sieht groß und bayrisch aus. Das gefällt mir gut.
    Das letzte Bild finde ich ganz besonders schön!

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich, dass es dir gefällt, Robert. Kleine Mansardenräume können sooo gemütlich sein. Ich wünsche euch, dass ihr richtig "ankommt" und euch hier ganz lange wohl fühlt.

    AntwortenLöschen
  4. Hey, Du machst das richtig gut mit dem Grüssen. Fast als ob Du ein kl.König bist. Gefällt mir.
    Klein ist das Haus aber nicht, oder? Sieht schön aus, was Du da zeigst. Und das Zimmer von innen, darf man Deine Höhle auch mal sehen?
    Arme Mama, erst so ein Wort (ich mags auch nicht) und dann eine Eichel auf den Kopf. Autsch.
    Gestern auf dem Foto dachte ich schon, dass es gut aussieht.
    Ich wünsch Euch so viel Glück dort. Es soll ein Zuhause werden, da drück ich die Daumen
    liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Ich grüsse zurück. Nett sieht es aus bei euch.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so toll aus bei Euch! Urig und gemütlich.
    Und ein bisschen verstehe ich, was Du an dem Zimmerchen gut findest. Ich hatte als Kind auch immer ein Faible für so "besondere" Gegebenheiten.
    Und das Wort "g..." darf hier auch niemand sagen. Wahrscheinlich sind meine Kids auch die einzigen weit und breit.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Das neue Haus sieht toll aus! Und ihr habt offenbar wirklich Glück mit eurem Vermieter!

    Mehr Bilder vom Haus, gar von innen, würde ich nicht zeigen. Aber die Robert Höhle würde ich schon gerne kennenlernen :D

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschönes Haus habt ihr gefunden. Ich habe mein Zimmer auch in so einem "begehbaren Kleiderschrank" und finde das total gemütlich:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Robert, dein Balkon ist wunderbar.
    Dein Zimmer wohl auch.
    Ich höre hier fast den ganzen Tag, wie die reifen Eicheln in den Hof der Nachbarn knallen. Bei uns sind es Haselnüsse.
    Also Vorsicht ist immer geraten.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Elisabeth, das habe ich gerne gelesen. Bei mir ist das Wort "geil" auch nicht willkommen - mag eine Alterssache sein; ich bin nur ein wenig jünger als Du.
    Barb

    AntwortenLöschen
  11. :-) :-) :-)
    ...mal ehrlich: du wirst auch manchmal ganz spontan "Sch....!" rufen, oder?
    Ich auch. Aber wenn wir als Kinder das Wort gebraucht haben, war meine Oma immer ganz entsetzt und konnte überhaupt nicht verstehen, dass unsere Eltern uns das nicht verbieten (tja, denen ist es manchmal selber rausgerutscht...) ;-)
    So verlieren manche Tabuwörter ihre provozierende oder schockierende Wirkung. Andere Wörter verändern sich im Gebrauch, die Bedeutung verschiebt sich z.B. von einem ordinären hin zu einem eher harmlosen Gebrauch. Ich denke, wenn man Jugendlichen, die "geil" im Sinne von "toll, super" verwenden und meist keine Ahnung von der früheren Bedeutung haben, das Wort verbietet, dann stößt man sie ja erst mit der Nase drauf, dass das was Unanständiges sein könnte... was es aber tatsächlich immer weniger ist - und übrigens ursprünglich auch nicht war, die heutige Jugend kehrt nämlich im Grunde annähernd zur Ur-Bedeutung des Wortes zurück:
    http://www.sprachschach.de/geil-bedeutung-und-etymologie-des-tabuworts/
    Ist doch eigentlich ganz g... (ups, fast hätte ich es geschrieben)? ;-)

    Ich wünsche dem Robert eine - äähh - ganz tolle Zeit in seiner Höhle, und euch allen einen schönen Herbst!
    Brigitte

    AntwortenLöschen