Dienstag, 18. August 2015

So schnell kann das gehen.

Hitzewelle.
Tagelang Hitzewarnungen in der Zeitung.
11 Tage in Folge um die 35 Grad.
Innerhalb ein paar Stunden haben Gewitter das Wetter total verändert.
Heute um 7 Uhr hatten wir 12.9 Grad und einen Robert der verwirrt mitten im Garten stand.
"Nebel? Sooo kalt! Ich hab mich verlassen, dass wir Sommerferien haben!"
Er ist dann ein paar Runden wild kreischend durch den Garten gerannt. Ist noch immer "verwirrt" und sagte dann solch einen, für unsere Ohren komischen Satz:

"Wie soll ich das machen jetzt? Ich hab mich auf die Sommerferien verlassen, und jetzt macht mich der Nebel im Kopf ganz nebelig!?"

"Robert, das wird wieder anders, das heisst nur, dass der Hochsommer vorbei ist. Ab übermorgen soll es wieder sonnig sein!"

"Wir können nichts machen, wir sind ja bloss die Menschen, gell, Mama?"


Genau so ist das!
Deshalb machen wir das Beste daraus, und vergessen einfach ein paar Tage, dass ein süsses, kleines Freibad in der Nähe ist. Sonst sagt er gleich wieder "Du hast aber gesagt, dass ich in den SOMMERferien ins Freibad darf!"


Kommentare:

  1. Hier im Norden sagt man: "Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur unpassende Kleidung."
    Hier regnet es seit Tagen. Gewitter. Massen von Wasser aus dem Himmel. Von morgens bis abends. Und es ist weiterhin erstaunlich "warm". Bis gestern gingen es nicht unter 20 Grad. Die Wärme aus der Wohnung bekomme ich einfach nicht rausgelüftet.
    Ich liebe den Spätsommer. Ist er der Vorläufer zum Herbst.
    Liebe Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  2. So frisch haben wir nicht, auch nur wenig Regen. Das Bild ist ja schon wie Herbst! Doch der Spätsommer wird kommen, Robert wird noch schwimmen dürfen!
    Grüsse an Euch
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    Nebel ist echt im Sommer schaurich.
    Wie soll er das verstehen?
    Aber es wird bald wieder besser werden.
    Ich hoffe, ihr könnt ihn ablenken.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Wir waren in diesem Sommer bei jedem Wetter im Freibad. Einmal sogar bei Gewitter und Hagel. Aus dem Wasser kamen die Kinder erst, als es anfing zu donnern, den Hagel fanden sie sogar noch lustig. Du siehst, Nebel ist kein Grund, um sich zu drücken :D
    Wir hatten jetzt 2 Tage Dauerregen, seit heute ist es wieder ein wenig besser und ich konnte die Strickjacke wieder ausziehen.
    In 2 Wochen ist der Spass vorbei, dann geht die Schule bei uns wieder los.

    Liebe Grüsse schicke ich euch.

    AntwortenLöschen