Samstag, 30. Mai 2015

Was sagst Du, Mama, wenn ich einen Dieb beobachtet hätte?



"Was? wie? wo war ein Dieb?"

"Na ja, ich hab Platz genommen auf Susannes Liegestuhl, und der Dieb hat mich nicht gesehen. Ich hab ihn aber auch nicht gestört und ihm nix getan. Aber ... er ist ein Dieb, aber leider .... ging er eh leer aus!"

"Robert, geht es auch so, dass Mamas das verstehen können?"

"Na, dann schau mal im Gebüsch, da steckt der Dieb!"








Wen hab ich denn da entdeckt?
Ein Auge kann ich schon mal erkennen!


Ah, ein Ohr hat der Dieb auch!




"So, so, Du bist also ein Dieb!
Was hast Du denn angestellt, Du jüngstes Felltier hier im Hause?"













Und schon meckert Robert los:
"Du brauchst gar nicht so freundlich mit dem Simba reden! Er hat wirklich was gemacht! Schau mal die Eisschüsseln an, Mama!"


Uih, hier ist das Beweisfoto!
"Tja, und nun, Robert?! Was soll ich jetzt tun, soll ich ihm den Schwanz lang ziehen? Der Simba liegt ja nun im Gebüsch und denkt gar nicht mehr dran, dass er nicht an unsere Schüsseln gehen soll ....!"








"Mama, ich sag Dir was: Mir ist es jetzt egal, weil ich beobachte nun Flieger und überleg mir wo die Leute wohl hinfliegen. Wahrscheinlich machen alle Urlaub, und bloss ich muss zu Hause sein!"







Habt Ihr noch etwas bemerkt? Es schien die Sonne!
Ja, auch bei uns ... ein paar Stunden.
Kurz nach der Foto-Entstehungs-Geschichte kam eh schon ein Gewitter, wie man auf dem Bild mit dem Flugzeug sehen kann ....

Gestern schrieb ich noch, dass Robert lange Zeit Flugzeuge beobachtet hat, und dass die Zeit vorbei ist. Was passiert? Warum auch immer, gibt es nun viele Bilder von Fliegern auf seinem Fotoapparat und er redet ständig vom fliegen!

Schönes Wochenende wünscht Euch
die Robert-Familie


Kommentare:

  1. nun müßte das Wetter bei Euch besser werden, wir hatten endlich mal etwas Regen, aber am boden merkt man nicht viel. Die "Diebesfotos" sind köstlich.
    Heute bei uns ein trauriger Tag wwir mußten uns von unserer 18 jährigen Mimikatze verabschieden. Leiden lassen können wir ein Tier nicht, der kleine Körper wollte eben nicht mehr. Solche Tage möchte ich aus dem Kalender streichen, aber es gibt eben nicht nur Sonnenschein.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Eine lustige Geschichte. Mit so netten Fotos.
    Robert liegt auf der Liege wie ein ganz Grosser, nett anzuschauen
    viele Grüsse
    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth, da musstest du aber echt Detektiv spielen.
    Und das hast du super gemacht.
    Aber Simba leckt eure Schalen leer, ich hoffe ihr hattet den Hauptanteil selbst verputzt.
    Immerhin war mal Sonne bei euch, hier hält sie sich auch bedeckt.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Ddem Dieb kann man wohl garnicht böse sein, goldig!
    Liebe GRüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Für mich sehen die Schüsseln eher aus als hätte man die mit dem Löffel ausgekratzt ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schüsseln haben wir ausgegessen. Trotzdem dürfen die Katzen nicht an unsere Teller gehen. Meist funktioniert das ja auch gut. Doch wenn man die Eisschälchen draussen stehen lässt kann sowas schon mal passieren.
      Simba konnte nur noch einen kleinen Rest ausschlecken, und das ist auch gut so. Weil ... unser "Menschenessen" ist nicht gut für die Mietze!
      Es wäre schön, wenn Du wenigstens Deinen Namen zum Kommentar schreiben würdest. Obwohl ich natürlich weiss, dass der Name erfunden sein kann. Irgendwie liest sich Dein Kommentar so ohne Namen motzig wie bei meiner Teenie-Tochter in der Pupertät ....
      Elisabeth

      Löschen