Mittwoch, 4. Februar 2015

Mitten in der Nacht auf dem Balkon


Wer?
Der Robert!
"Der Mond hat mich aufgeweckt, und dann hab ich gleich mein Fotoapparat geholt!"
Bei minus 14 Grad, nur im Schlafanzug.....
Und das nachdem er gerade erst wieder gesund wird ...


Der Mond hat es ihm angetan. Bild 2 hat er heute morgen um kurz nach sechs Uhr fotografiert. Diesmal vom Badezimmerfenster aus.
Wir haben beide Thermometer verglichen. - 15,3 Grad.
Und so sieht es jetzt aus. Sonne pur .... eiskalt!


Ja, so kennen wir den Februar von früher ... haben wir heute morgen festgestellt. Diese Kälte muss sein.
Danach wird dann die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwachen!


Kommentare:

  1. Hallo liebe Elisabeth! Du sprichst mir aus dem Herzen! Es nervt wenn alle jammern - so kalt usw. Ist doch schön so. Und liebe Grüße an Robert! von Regina, die auch dem Mond verfallen ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab es an der Wetterkarte gesehen, daß es bei Euch ganz schön kalt ist. Aber so muß es sein. Wie verpimpelt sind die Menschen mit ihrem Gejammer. Dann muß auch noch vor der Winterkälte "geflohen" werden. Irgendwie krank.Und wenn daazu noch Schnee da ist, ist es doch wunderbar.Robert hat ein tolles Bild geschossen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth!
    Wow, was habt ihr eine Kälte! Im Moment ist es im Garten 1 Grad+, aber es soll ja kälter werden! So ein Vollmond hält nicht nur den Robert wach, nein seine Helligkeit lässt auch andere Personen nicht gut schlafen.
    Gut zu hören, das die Krankheit überstanden ist!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Schnee, Kälte und blauer Himmel! Wunderschön.
    Bei uns liegt leider kein Schnee, aber -6°C fand ich dann doch mal recht frisch heute früh. Allemal besser als Dauergrau und Nieselregen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich fühle mich auch stark an frühere Winter erinnert in diesen Tagen. Ach, als es die jährlichen Skiurlaube noch gab ...
    Goldach hatte gestern abend und auch heute morgen -8 Grad. Und Bodennebel!
    Gar nicht so wenige Schüler stehen trotzdem ohne Mütze am Bus bzw. Bahnhof, und es sind nicht nur langhaarige Mädchen, von denen ich rede ...
    Der Mond hat mich auch angelacht, ich kann den Robert also verstehen. Momentan schlafe ich aber Gott sei Dank durch.

    AntwortenLöschen
  6. Also auf die Idee käme ich nicht,Nachts den Mond zu fotografieren.Da ziehe ich mein warmes Bett vor.Bei uns ist es mit -6 Grad nicht so kalt wie bei euch,aber kalt.Immerhin haben wir noch Winter.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Schön, ihr habt echt den Mond mit der Kamera erwischt!

    AntwortenLöschen
  8. ...wenn die Sonne dabei vom blauen Himmel lacht, liebe Elisabeth,
    dann mag ich den Frost...den Mond hat er gut erwischt...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie schön. Mond, Schnee, Källte, Februar.
    Es ist so schade, dass immermehr ein verweichlichtes Schimpfen daherkommt. Du hast es schön geschrieben, erst kalt und dann wacht die Natur auf. Ihr habt Glück mit dem Schnee nun.
    Darf Robert schon draussen spielen, Schlitten fahren? Hoffentlich, denn das macht ihm bestimmt Freude.
    Dass er nachts auf den Balkon geht ist wahrscheinlich nicht gut, aber Kinder halten das was sie tun meistens aus.
    Grüsse von weit weg
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    ich mag die Kälte auch. Wenn dann die Sonne noch dazu scheint,
    ist es für mich perfekt.
    Die Fotos sind gut - aber nur im Schlafanzug - Robert ist ein klein wenig
    leichtsinnig.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth, der gute liebe Robert! Der folgt seinem Gefühl und seinem Herzen. Das ist schön. Wir hatten schon Februarmonate, da sind die Kinder Barfuss gelaufen, weil es so warm war wie im Sommer. Aber besser ist es so wie grad. -13 Grad. Der Schnee macht alles friedlich.
    Hab einen ganz lieben Dank für Deine lieben Zeilen bei mir auf dem Blog. Du hast mir sehr geholfen damit. Nicht zu lange zu warten, das muss ich noch lernen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen