Samstag, 4. Oktober 2014

Der Rhododendron blüht und der Dill auch gleich nocheinmal




Robert hat die Fotos gemacht. Er entdeckt die Blüten für sich zum fotografieren.
Der kalte, nasse Sommer hat scheinbar einiges durcheinander gebracht in der Blütenwelt.
Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende



Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos, die gefallen mir sehr.
    Bei uns ist wunderschöner Herbst, aber so blühen tut es in unserem Garten nicht mehr. Die Pflanzen werfen langsam die Blätter ab, einzelne sind schon komplett kahl :D.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles so wunderbar aus. Ein bisschen halten sich die Blüten bestimmt noch. Wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende. Bleibt
    gesund. Viele liebe Grüße von Eva aus Gelsenkirchen.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, irgendwie ist alles ein bisschen durcheinander. Hier im Altenteil standen neulich Margeriten in der Vase. Blüten hier auf der Wiese.
    Euch noch ein schönes Restwochenende
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  4. Sher schöne und auch kunstvolle Fotos :) Ja, da tut ihr recht daran den doch sehr späten Sommer noch mal auf Bildern festzuhalten :)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Es ist verrückt, jemand hat auch Erdbeer-Blüten gezeigt.
    Der Frühling war so früh, nun ist es wieder so warm, wie soll die Natur das deuten?
    Schöne Fotos hat Robert gemacht. Richtig gut.
    Die Fetthennen im Hintergrund dürfen aber zur Zeit blühen.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    erstmal bedanke ich mich endlich mal wieder für Deine Kommentare bei mir. Wenn nach dem langen Sommer die Schule endlich wieder beginnt, gibt's so viel nachzuholen, manchmal ist es aber auch dafür einfach noch zu heiss. Vor knapp zwei Wochen konnte ich erst wieder anfangen alles aufzuarbeiten, bin lang noch nicht fertig :oD. Das hindert mich dann immer am kommentieren, wobei kurz informiere ich mich meistens.

    Der Robert macht wunderschöne Bilder, er hat einen besonderen Blick für das Schöne und Besondere.

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    oh wirklich, bei euch blüht so vieles wieder!?!?! Hier haben wir auch an einem Busch, der normalerweise im April blüht, einen Ast voller Blüten entdeckt - alles andere sieht hier aber durchaus herbstlich aus. Schöne, farbstimmige Aufnahmen hat Robert da fotografiert- und ich find's toll, dass er nun Blütenfoto-Experimente macht!
    Für deinen lieben Kommentar zu meinem "blogmäßigen Kürzertreten" möchte ich dir auch noch herzlich danken! Ja, ich wollte euch nicht im Regen stehen lassen, genau :o) Mich irritiert es nämlich auch, wenn ein Blog so plötzlich verwaist. Meistens stecken ganz harmlose Erklärungen dahinter, das weiß ich von einer (Ex-)Bloggerin, die ich persönlich kenne und einigen, bei denen ich mich per Mail erkundigen konnte: Zu wenig Zeit, plötzlich keine Lust mehr, die Freizeit hinterm PC zu verbringen, keine Ideen, was man erzählen könnte, einige sind auch einfach zu Facebook, Instagramm, Pinterest.... abgewandert - aber ich denke auch, ein Posting, in dem man schreibt "Sorry, Leute, hier herrscht jetzt mal für eine Weile oder für immer Funkstille" kann nicht zu viel Aufwand sein. Schließlich gibt es Menschen, mit denen man hier Kontakt geknüpft hat und die sich dann so ihre Gedanken oder gar Sorgen machen - und das sollte so wirklich nicht sein...
    Bei mir wird's aber fürs erste bestimmt keine "Abwanderung" geben, Bloggen ist absolut mein Medium, nur muss ich halt jetzt gerade ein bisserl zurückstecken...
    Hab noch einen schönen Restsonntag und eine feine neue Woche!
    Allerliebste Rostrosengrüße an dich und deine Lieben von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
  8. Hallo lieber Robert!
    Super Fotos hast du gemacht!
    Ich wünsch dir und deiner Familie noch einen schönen und gemütlichen Abend!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Motive, tolle Farben. Danke, dass Ihr das teilt. :)
    Ich sehe keine Blüten mehr. Stattdessen ist der schöne Baum mit den roten Blättern im Hof des Büros schon fast kahl. So weit war er letztes Jahr meines Wissens erst Ende Oktober ...
    München hatte am Samstag normales, trockenes Herbstwetter, am Sonntag wieder etwas Sonne. Ich bin trotzdem am Samstag am Isarkanal langgeradelt, ab Wolfratshausen. Überrascht hat mich dabei das Wehr bei Mühltal. Es gibt Infotafeln mit Bildern von "vorher", da sieht die Isar recht natürlich-wild aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hesting du hast vor zwei Jahren auf meinem Blog mal kommentiert. Wolfratshausen da bin ich aufgewachsen und meine Eltern wohnen immer noch da. An die Isar habe ich viele schöne Erinnerungen. Vorallem abseits der normalen Wanderwege.
      Liebe Grüße Sandra

      P.s ich habe seit August die Diagnose atypischer Autismus offiziell.

      Löschen