Dienstag, 23. September 2014

Der Praktikant





Auch in diesem Post ein letztes Bild, dass berührt. Ganz allein hat er den Müll von der geschliffenen Fläche eingesammelt und trägt den Müllsack zum Container.
Freiwillig hat Robert 6 Stunden mitgearbeitet. Immerwieder habe ich angerufen, dass ich ihn nun abholen komme. Nein! ... er will noch weiterschleifen, er will die Ränder sauber machen ... er kann das schon!
Er sass glücklich und zufrieden beim Abendessen am Tisch und hat erzählt, erzählt.
Und dann: "Papa, es war nicht umsonst! Nun krieg ich aber 10 Euro, oder vielleicht 243 Euro oder Zwei Euro von Dir für die Arbeit!"
Wir haben heimlich gelacht und wünschen uns sehr, dass er nie an Menschen gerät, die sein Unwissen über den Wert des Geldes ausnutzten ....

Kommentare:

  1. Oh ja, das wünsche ich ihm auch.
    Klasse, mit wie viel Freude er bei der Arbeit war.

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Die letzten beiden Post haben einen grossen Sinn. Er wird langsam gross, Eurer Sohn. Und Ihr beiden Eltern seht ihn auf den Weg ins Berufsleben. Ich nehm mal an, die Fotos auf dem Feld hast Du gemacht, Elisabeth. Und die Baustellenbilder sind vom Papa, oder?
    Beide Eltern sehen, erkennen, fotografieren unabhängig voneinander ihr Kind mit den Gedanken an seine Zukunft.
    Robert ist ins richtige Familiennest gefallen. Gut, dass Ihr ihm so viel zutraut, ihn ausprobieren lasst. Das Bild mit dem Cuttermesser zeigt das Vertrauen in den jungen Mann.
    Lasst Euch das Leben Eures Kindes nicht mehr aus der Hand nehmen, so wie vor drei Jahren schon einmal geschehen. Ihr könnt selbstbewusst für Euch und Robert aussuchen wo sein Weg weitergehen soll. In nicht mehr so weiter Ferne!
    alles Gute für Euch weiterhin.
    ich komme nicht oft hierher, lese dann zurück. Es klingt gut so wie es sich entwickelt. Susannes Schulkarriere in der kath.Klasse ist mir aufgestossen. Dass es so etwas noch gibt, man kann es kaum glauben!
    Grüsse aus weit weg (Irland)
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, dass seine geldliche Entlohnung angemessen ist und er sich etwas Schönes davon kaufen mag.
    Es ist so schön zu sehen und zu lesen wie Robert überall tätig sein kann und das er seine Sachen - egal wo - sehr gut und zuverlässig macht.
    Es grüßt aus Bremen ganz herzlich die Frau, die auch lesen und schreiben kann...
    ooooo108.....ooooo108.....
    *lächel*

    AntwortenLöschen
  4. Kannst du mir Robert nicht einmal ausleihen? Ich will schon seid Jahren mein Wohnzimmerpaket abschleifen, aber ich schaffe es einfach nicht!
    Toll das er so konzentriert gearbeitet hat,
    lG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth!
    Jetzt muss ich schmunzeln, das wirkt doch wirklich sehr fachmännisch, wie er so am arbeiten ist! Ich find´s toll - er kann was!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar! Da geht mir das Herz auf. . Ich wünsche Robert, dass er wirklich immer auf faire Arbeitgeber stösst, die ihn wertschätzen..

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Toll wieviel Spaß der Robert hat.Ich wünsche ihm einen super tollen Arbeitgeber.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ach, das mit dem Geld kommt bestimmt noch, da bin ich überzeugt.
    Toll, mit welchem Elan er bei der grossen Fläche mitgeholfen hat. Ich hoffe, Ihr findet einen Betrieb, der ihn eine normale Ausbildung machen lässt (evtl. ohne die Berufsschulanteile?). Vielleicht könnt Ihr Euch mal bei einem grösseren Arbeitsamt telefonisch beraten lassen, was da geht. Eine spezielle Werkstatt würde den Robert bestimmt unterfordern.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin sehr berührt von diesen schönen Berichten. Er wird seinen Weg gehen, auch wenn er Hilfe brauchen wird. Aber diese Freude an sinnvoller Tätigkeit ist doch ein wunderbarer Grundstock.
    Das letzte Bild des vorherigen Posts ist wunderschön,ich glaube er schaut in den Himmel, den Wolken nach.Was wohl in ihm vorgeht? Er wird zufrieden sein mit seiner Arbeit und mit sich.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. wow....das hat er super gemacht, der Robert ♥

    Liebe Grüße aus Oö
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. ...das sieht richtig profimäßig aus, lieber Robert,
    so toll hast du dem Papa geholfen...super,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Da könnt ihr stolz sein ...
    Ein toller Junge euer Robert ...

    Herzliche Grüsse
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Hat er wirklich 243 gesagt?
    Der 24.3. ist Lucas Geburtstag.

    AntwortenLöschen