Sonntag, 6. Juli 2014

Nehmt kurz Platz ... lasst Euch erzählen!


Das alte Haus ist an die Tochter des Vermieters zurückgegeben.
Böse hat es geeendet, es wird wohl noch ein Nachspiel geben. Wir hatten vor fast 2 Jahren den Auftrag, alles zu entrümpeln ... die Dame möchte nun einschliesslich der alten Möbel, Teppiche, Lampen, Uralt-Waschmaschinen alles wieder zurückhaben.
Der Bodenleger war mit unserem Anwalt bei der Abnahme,  wenn es vor Gericht geht, sieht es nicht schlimm für uns aus ... sagt der Mann, der das Gesetz kennen sollte.
Zeugen für uns gibt es auch genug ....

Doch lassen wir dieses Thema, ich bin nicht mehr da gewesen in diesem Haus. Ich wurde so richtig krank die letzten Tage dort.
Den Umzug konnte ich nur durch Fieberschübe und etlichen Arztbesuchen verfolgen.
"Dem Krankenhaus ist die Mama grad noch entronnen!" ... erzählte Robert in seiner Sprache so ziemlich einen jeden. Die wenigen neuen Nachbarn hier waren von ihm schneller informiert, als dass sie mich überhaupt erstmal gesehen haben ...
Alle Kühe, Esel, Katzen, Hunde sind auch informiert.
Ich selber bin zuversichtlich, dass es wieder gut wird. Die Medikamente sind genommen, in ca. 3 Wochen steht noch eine grössere Untersuchung bevor. Das wird schon wieder ...
So lästig kam ich mir vor all die Tage. Alle packten, putzen, schleppten ... nur ich konnte fast nichts tun.
Das hat mich fast noch mehr krank gemacht.

Der Robert ....
Von der ersten Sekunde an war er hier mittendrin, zuHause.
Wenn er nachmittags von der Einrichtung kommt springt er in die Bauernhofstiefel.und ist weg. Er füttert die Kühe auf dem Hof nebenan, er mistet mit aus ...
Die Bäuerin auf dem nächsten Hof hat ihn ins Herz geschlossen, lässt ihn melken ... weil er sehr ruhig mit den Kühen umgeht, er ist ein Segen für die Tiere!
Auf diesem Hof lebt ein junger Mann mit Down-Syndrom. Er war auf der Schule in die Robert geht.
 So was! ... ein Zufall? Bestimmung?
Heute sitzt er auf dem Mähdrescher und fährt wahrscheinlich bis tief in die Nacht mit. Die Wintergerste wird geerntet.

Ich werde Euch noch oft erzählen, was der Bub so erlebt hier. Es scheint wunderbar zu werden!

Die Susanne ....
hat die Qualiprüfungen geschrieben, sie kann sich nicht einschätzen, Mal sagt sie, dass sie durchgefallen ist, dann wieder denkt sie, dass sie alles super geschafft hat. Macht nix ... sie geht ja noch ein Jahr zur Schule bis zur Mittleren Reife.
Fast jeden Tag kommen die Freundinnen hier angerollert, sie sind hier und da und dort .... Susanne mittendrin auf dem Land! Schön, oder?
Ihr Zimmer mag sie auch sehr. Sie hat es mitbekommen was mit der Tochter des Vermieters abgegangen ist. Wollte dort nur noch weg ... hat nicht eine Sekunde um das ihr auch so lieb gewordene Zimmer geweint.
Es gab keinen Kummer, als die sie vielen Poster der Lieblingsband von den Wänden nahm.
"Hach, ich werde eines Tages nach Brasilien reisen, dort ganz lang arbeiten. Doch jetzt fühl ich mich hier sehr wohl!" hat sie beim Frühstück verkündet.

Das war es nun fürs Erste ...
Ich hab Euch vermisst. Es ist schon ein bisserl seltsam, dass hier nicht eines der Handys Empfang hatte. Wir haben nun auf die T...c.m umgestellt. Da haben wir ein wenig Empfang ... im Zimmer rechts oben, sogar ganz viel :-)

Telefon  .... nein, das geht noch nicht. Seid 1.7. sollten wir erreichbar sein. Am Freitag wurde uns gesagt, dass aufgebaggert werden muss, weil der Blitz in die Leitung eingeschlagen hat.
Und nun haben wir festgestellt, dass wir ab und zu angerufen werden können, und dass ab und zu das Internet geht ... das wird wieder Telefonate geben mit dem Anbieter morgen! Wir können die Warteschleifen-Songs schon mitsingen!

Freut Ihr Euch, dass wir wieder das sind ... zurück in der grossen weiten Welt aus einem kleinen Ort im tiefsten Bayern?

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,

    ich drücke dich aus der Ferne. Ihr habt ein neues zu Hause gefunden?! Das freut mich. Auch wenn das Ende mit Schrecken scheint. Ich wünsche euch alles Gute!!!...Hier gab es auch mehr Baustellen als frau sich so wünscht. Eine war sehr tiefschürfend, aber manchmal muss man wohl bis an die Grundfesten. Nun gibt es auch hier neue Ordnungen an zwei Stellen...und leider auch noch einige gravierende Unsicherheiten....Das heißt wohl "Leben".

    Dem Robert einen lieben Gruß. Wir werden auch bald unser Klassen-Getreide mähen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich freu mich sehr, dass Ihr wieder da seid!
    Es hört sich gut an, schnaufe durch und geniesse. Geht das schon? Ist der Sitzplatz in Eurem Garten, der sieht sehr schön aus
    liebste Grüsse von Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    ich freue mich sehr, wieder von euch zu lesen....und ich glaube alles wird gut nun für euch...ich wünsche es euch jedenfalls weiterhin.
    Wie schön, das auch Robert sich so wohl fühlt in der neuen Umgebung...und gleich etwas gefunden hat, was ihm Freude macht.

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich sehr und wünsche Dir gute Besserung, liebe Elisabeth. Habe an euch gedacht und mir nach dem letzten Post ein wenig Sorgen ob Deiner Gesundheit und Deiner Seele gemacht.
    Ganz lieben Gruß an alle
    Oona

    AntwortenLöschen
  5. ...sehr freu ich mich, liebe Elisabeth,
    wieder von euch zu lesen...und auch das was ich lese, gefällt mir gut, außer, dass der Ärger dich so krank gemacht hat...aber das hast du nun bald überstanden...bestimmt,

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich alles soooo wunderbar an. Und ich wünsch Euch ganz ganz fest, daß das jetzt auch so bleibt!!!
    Die Vermieter-Trulla? Abhaken. Der wünsch ich, daß sie vor Gericht auf die Nase fällt, aber sowas von...
    Liebe Grüße an alle, Ruthy

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte gar nicht so schnell damit gerechnet, wieder von dir zu lesen. Aber es freut mich natürlich sehr. Werde wieder ganz gesund, kommt in Ruhe dort an. Jetzt ist es gut und möge es so bleiben. Ich freue mich auf deine Berichte.
    Liebe Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich lese hier ab und zu mit (komme von Soneas Blog rüber).
    Gute Besserung! Das ist toll, dass es Robert dort soooo gut geht!
    Er scheint ja sowieso ein absolutes Naturkind zu sein ... und, wenn er so gut auf die Tiere eingehen kann - super! Da fallen sicherlich auch den Eltern viele viele Steine vom Herzen ; )

    Liebe Grüße von Annika aus Berlin

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Elisabeth. Was bin ich froh, dass es Dir wieder einigermassen gut geht. Das die Kinder glücklich sind, ist ja wunderbar. Der Bodenleger kommt sicher auch gut klar. Am meistens freue ich mich, wieder von dir zu hören und das der Umzug im GROSSEN UND GANZEN geklappt hat. Jetzt macht alles ganz langsam und geniesst Euren neuen Garten und die Umgebung. Die Arbeit läuft nicht weg. Ärger Dich nicht über die alte Schnepfe, äh alte Hausbesitzerin. Die kriegt Ihre Strafe. Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Elisabeth!
    Ach wie schön zu hören, dass es euch so gut gefällt! Und vor allem dass es dir wieder besser geht!
    Sehr gerne hab ich bei dir Platz genommen und deinen Bericht gelesen! Schön, dass du uns immer an eurem Leben teilhaben lässt!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, dass es dir besser geht und der Umzug geschafft ist. Vielleicht kommt ihr nun endlich mal zur Ruhe. Ich wünsche es euch sehr. Vielen Dank fürs Erzählen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe für Euch, dass es dir bald besser geht und das auch Du dich bald in Eurem neuen Haus zu Hause fühlst! Schön, dass die Kinder glücklich sind :)!
    Mein Tochterkind fliegt jetzt bald nach Brasilien, der Flug ist gebucht, wenn dann deine Susanne los will, kann meine Tochter ihr sicher Tipps geben !
    Gute Besserung, endlich Ruhe vor fiesen Vermietern und alles Gute wünscht Euch,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Nun zum dritten Mal - zwei Kommentare sind einfach verschwunden...

    Wie habe ich dich vermisst.

    Aber nun bist du wieder da und du klingst so zuversichtlich - da freue ich mich richtig mit mit euch!

    Nun hoffe ich, dass es in Zukunft viele viele (positive ) Erlebnisse von euch zu lesen gibt! :-)

    Liebe Grüße sendet euch elsie

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die Einladung (Platz zu nehmen), ich saß schon, sonst hätte es mich wohl beim ersten Absatz gleich umgehauen! Solche Erfahrungen sind wirklich schwer zu verdauen. Umso mehr freu ich mich über all die guten ersten Erlebnisse am neuen Ort, und dass es sich da offenbar so rundum "richtig" für euch anfühlt. Ich wünsche euch von Herzen, dass all die alten Wunden nun heilen können in dieser Umgebung, die in deinen Zeilen schon jetzt ganz heimatlich anmutet.
    Alles Liebe und Gute, werde wieder ganz gesund!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth! Viel habe ich an Dich gedacht wegen der Krankheit und bin sehr froh, schon wieder von Dir / Euch gehört zu haben. Was Eure Ex-Vermieterin betrifft, fehlen mir schlicht und ergreifend die Worte. Unfassbar!
    Umso mehr freut es mich, dass es sowohl Robert als auch Susanne sehr gut geht in der neuen Umgebung. Dir weiterhin gute Besserung und Dir und Deiner Familie alles Gute im neuen Haus!
    Liebe Grüße,
    Michelle

    AntwortenLöschen
  16. mensch, das ist ein toller Sonntag-Abschluss :)
    Elisabeth, ich freu mich so, dass sich das alles rund ums neue Zu Hause so gut liest!!!! Schau bitte ganz stark auf dich! und werd ganz gesund!
    Das mit dem Telefon-und Internetanbieter ist einfach nervig. Aber lasst euch durch sowas nicht den Neustart versauern. Das wird schon. Hauptsache ihr seid endlich angekommen - zu Hause! Drück dich ganz fest!!!
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Oh, und wie ich mich freue, wieder von Euch zu lesen! Ich mag den Blog so sehr, habe Euch als Familie so ins Herz geschlossen, obwohl wir uns gar nicht kennen.
    Ich finde es immer noch eine riesen Gemeinheit, was die Vermieterstochter mit Euch macht. Umso mehr freut es mich, dass ihr gut angekommen seid im neuen Zuhause und dass es auch den Kindern dort gut gefällt.
    Ich lasse Euch mal eine große Umarmung da und freue mich auf den nächsten Post!!!

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön, ich freu mich. Pass gut auf Dich auf, lasse alle Untersuchungen machen. Diese Divertikel sind nicht ohne, sollten unbedingt ganz ausheilen und beobachtet werden.
    Robert scheint seinen Sonnenplatz gefunden zu haben. Susanne wohl auch. Ich freu mich auf viele Berichte und auf Bilder, Bilder und nochmal Bilder
    alles Liebe
    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Einfach schön!!! Dass ihr wieder hier seid. Ich freue mich, weiter bei euch zu lesen.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  20. Schön wieder von euch zu lesen! Und toll, dass ihr nun an einem schönen Ort Wurzeln schlagen könnt. Liebe Grüsse Pia

    AntwortenLöschen
  21. Das es dir besser geht ist das Wichtigste von allem! Schickst du mir per Email eure neue Adresse, bitte? Ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  22. Schade das du so krank in euer neues Leben gestartet bist, ich hoffe du bist ganz schnell wieder fit. Grund zum feiern und geniesen habt ihr ja jetzt, denn das ihr euch so wohl fühlt ist wirklich viel wert. Ich hoffe ihr könnt die Sache mit dem Vermieter schnell abschließen und dieses Kapitel dann weit wegschließen!
    Und das mit der Erreichbarkeit wird auch noch werden!

    Ganz liebe Grüße
    Sissy

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Elisabeth,
    Natürlich freue ich mich! :-) Du klingst zwar abgeschlagen aber immerhin zuversichtlich. ^ ^ Dass der Robert Spaß hat, ist ganz wunderbar und der Rest geht jetzt wie von selbst! Ich wünsche es euch!
    Alles Liebe,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,
    alles Gute wünsch ich Dir, dass es Dir bald wieder richtig gut geht.
    Wie schön sich Euer neues Zuhause liest. Ganz wunderbar.
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  25. Das klingt so schön für euch und es soll auch so bleiben! Ich drücke Danz fest die Daumen und für dich die beste Gesundheit. Passt auf euch auf.......
    Es muss alles gut werden, winke, die Trude.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elisasbeth,
    erst mal Gute Besserung....
    Die Sachen von eurem neuen Zuhause hören sich doch alle sehr gut an!

    Aber so ein abschied aus der alten Wohnung zehrt wohl schon an der Gesundheit?

    Ich wünsche euch ein buntes, fröhliches Landleben im neuen Heim!

    ♥ Gine

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth, ich kan mich den vielen Kommentaren hier nur anschließen:
    Schön wieder von Euch zu hören!
    Schön, dass ihr so gut angekommen seid!
    Weiterhin gute Besserung!
    Und vergiss die Trulla!!!

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elisabeth, jetzt geht es nur mehr vorwärts und aufwärts, ich freue mich sehr über die vielen positiven Zeilen in deinem Bericht. Das neue Zuhause scheint ja schon richtig auf euch gewartet zu haben.
    Und das mit der Tochter des Vermieters, im Laufe seines Lebens muss man wohl auch erkennen, dass es richtig böse Menschen gibt. Hoffentlich machen sie in Zukunft alle einen großen Bogen um euch!
    Ganz liebe Grüße und dir liebe Elisabeth, ganz viele gute Gedanken und dass es dir in einpaar Wochen wieder wirklich gut geht und du wieder heil wirst.

    Klaudia

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Elisabeth,
    es tut gut, wieder von euch zu hören und es hört sich ziemlich positiv an,
    was du schreibst. Ich wünsche euch, das ihr glücklich werdet in der neuen Heimat.
    LG Inge

    AntwortenLöschen
  30. zuhause - schön klingt das! - das alte liegt hinter euch. jetzt schaut zuversichtlich vor und lebt - jetzt - heißt: werd schnell wieder ganz gesund und pass auf auf dich!
    ich drück euch!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  31. Ich freue mich so sehr, dass ihr da seid, also hier und da. Das klingt alles gut. Die Arbeit für Robert auf dem Hof ist doch wirklich ein Segen und dass es umgekehrt auch so ist....was für ein Glück.
    Ich ahb Euch vermisst.

    AntwortenLöschen
  32. JA, JA. JA. ich freue mich dass Ihr wieder da seid. Werde gesund. Lass Dich nicht ärgern.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Elisabeth,
    und wie ich mich freue, weil sich nun alles zum Besten gewendet hat!
    Auch das es dir wieder besser geht (es war vielleicht auch der Umzugsstress), das der Robert auch in der Nachbarschaft gut aufgehoben ist, das es der Susanne gefällt und das Internet und Telefon auch sicher bald reibungslos funktionieren werden!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  34. Nun ist der Umzug geschafft und es geht weiter.Ich wünsche euch alles Liebe im neuen Heim und das ihr endlich alle zur Ruhe kommt und das alles einfach nur wunderbar wird.
    Gute Besserung für dich und pass gut auf dich auf.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Elisabeth, dass du so krank gewordne bist, kann ich sehr gut nachvollziehen. So ein Stress. Schade, dass ihr aus dem liebgewonnenen Haus so "böse" rausmüsst. Aber du machst das genau richtig, blickst nach vorne. Es kann nur besser werden. Und dass es den beiden Kindern schon so gut geht, das macht doch Mut.
    Ich wünsche dir so sehr, dass du nun etwas durchatmen und dich erholen kannst. Und dass ihr an dem neuen, schönen Ort lange bleiben dürft!
    Miriam

    AntwortenLöschen
  36. Jaaaaa, ich freu mich sehr :)
    Ich bin auch wieder da, seit heute Abend :)

    AntwortenLöschen
  37. Ärger mit dem Vermieter - beim Auszug - ist ja auch immer so ein Thema.. Bis dorthin läuft meist alles super und dann zeigen sie ihr wahres Gesicht... Es wird schon werden...Jedes Ende ist ein neuer Anfang....
    In diesem Sinne
    schöne woche noch

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Elisabeth,
    Ihr habt den Umzug geschafft.
    Susanne ist happy, dir geht es wieder besser. Aber du musst noch einmal zur Untersuchung. Ich auch, im Oktober noch einmal.
    Und Robert mutiert zum Bauernjungen, wie schön.
    Dass die Nachbarn selbst einen Sohn mit Handycap haben, ist ja ein Glück für euch, bzw. für Robert.
    Weiter alles Gute ♥
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  39. Gerade mal hier alles nachgelesen. Kartoffelsalat zum Frühstück, okeeee. Wie gut, dass es nicht dir Rote Beete ist. Die Heißluftballon-Fotos sind super! Ich konnte die Aufregung förmlich spüren. Und Bauernhof ... Auf einem solchen habe ich als Kind auch mitgeholfen und gespielt. Das war toll! Ich wünsche euch friedliches Ankommen! Mara

    AntwortenLöschen
  40. Der Baum mit Stühlen sieht aus wie bei Mary Poppins "Penguin Dance". Genial!

    AntwortenLöschen
  41. schönes plätzchen da unter der weide.
    inzwischen mache ich mit vermieterInnen jedes fitzelchen nur noch schriftlich, gleich-gültig wie nett sie zu beginn sind. toi toi toi

    AntwortenLöschen