Montag, 10. März 2014

*D*A*N*K*E* für die ganz, ganz vielen Glückwünsche


sagt der Robert.
Leider ist er noch am Geburtstag-Abend krank geworden. So richtig mit Fieber und nix mehr essen und der Kopf ist komisch .....  "innendrin ist was nicht mehr wie mit 12, vielleicht kommt das weil ich jetzt 13 bin!"

Nein, das kommt weil die Sonne so schön Wärme hat spüren lassen. Aaaaber im Schatten war es frisch, ein kühler Wind den ganzen Tag.  Und da sass das Kind schon mal plötzlich mit dem t-shirt draussen. Und einmal war Robert eiskalt, der Papa kam mit der Jacke, das Kind sagt: "Später mir ist heiss!" .... ja so kam es.
Als es ihm heiss war kam das schon von innen ....
Nun lag er heute fast den ganzen Tag auf dem Sofa, hat sich mit den vielen Geschenken beschäftigt. Immerwieder mal geschlafen und morgen wird das auch nocheinmal so sein.

Und dann ist er wieder gesund, der Robert. So wie es mit 13 ist .... oder?
In der Schule warten sie schon auf ihn, da wird dann nocheinmal gefeiert. Aber erst am Mittwoch.

13 dauert ja nun noch länger, sagte die Schwester. Die nun mit 14 Jahren für ein paar Wochen gar nicht mehr so viel älter ist als Robert. Das mag sie jedes Jahr aufs Neue nicht.
Das fing schon mit 4 Jahren an, da hat sie sich schon aufgeregt, weil Robert aufeinmal 3 war .....
Tja, Suselchen, da kannst Du nix dagegen tun :-) Das bleibt Euch für immer so!

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    das tut mir leid für Robert. Ich wünsche ihm gute Besserung.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, ich weiss es ja schon, hatte den Kranken am Telefon. Darf ich das schreiben? Ich denk schon. Ich sag zu ihm, dass es mir leid tut, dass er nun krank geworden ist. "Warum tut es Dir leid? Hast Du mir das gewünscht?"
    "Nein Robert, natürlich nicht! Es tut mir leid, dass Du heute nicht zur Schule gehen kannst und auch dort mit den Freunden feiern!"
    "Ich hab mit meine Freunde und mit meiner Familie gefeiert und die Schule sind doch nicht meine Freunde. Die kenn ich schon alle aber die sind mir aufgezwungen! Ich geh aber am Mittwoch hin mit einem Kuchen und dann können sie den Kuchen essen. Aber ich nicht, weil ich Kuchen nicht mag. Aber jetzt leg ich wieder auf, weil unser Gespräch ist lang genug, das macht mich nun ganz schwach ....!!!" tuuuut, tuuuut ....
    Elisabeth, hat er Dir überhaupt erzählt, dass ich angerufen habe? Er sagte, Du bist draussen um Dich von ihm zu erholen, weil er sich weigert die gesunde Hühnersuppe zu essen. Und dann hast Du die allein aufgegessen, und er vermutet, Du wirst nun erst wieder in 76 Jahren krank!
    Ich liebe Deinen Sohn. Er ist so tiefsinnig und gleichzeitig so charmant. Und so direkt.
    Und ... er hat ein UFO geschenkt bekommen, dass nun hinter dem Herd verschwunden ist, weil er nicht auf Dich gehört hat. Ich hoffe, Du konntest es bergen?
    Servus, und schlaf gut und entspannt, der Bub wird wieder gesund, wirst schon sehen.
    Deine Christl

    AntwortenLöschen
  3. Na, da wünsche ich "Gute Besserung und werde schnell wieder gesund, lieber Robert!"
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. So süß!!, oder darf man das bei einem 13Jährigen nicht mehr sagen? ;-)

    Hier auch noch von mir nachträglich alles Gute und Herzliche Glückwünsche an den Teenie Robert!!! Weil nämlich jetzt bist du das, lieber Robert, denn nach eleven kam twelve und jetzt bist du thirteen und das ist eindeutig ein Teenie :-) Und da ist man schon in der Kurve zu den Großen, gell?
    Werde schnell gesund und dann noch viel Spaß beim weiteren feiern lieber Robert!!!!
    Liebe Grüße aus Österreich
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Gute und schnelle Besserung!
    Mir reicht es hier mit krank...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Auch von mir "alles Gute für Dein besonderes neues Lebensjahr".
    Meine Kinder waren immer sehr stolz, als sie endlich "13" waren, und sie dachten wunder was nun anders wird als Teenager.
    Meine Drei und auch Du werden feststellen, es ist noch wie immer. Und doch ist es schon mehr der Luftzug zum Erwachsen-werden, das neue Lebensjahr.
    Robert ich wünsche Dir immer Menschen die Dich erkennen und Dich sein lassen wie Du bist. Und ich wünsche Dir, dass Du es annehmen kannst wenn Menschen die Dich lieben, für Dich Entscheidungen treffen, Dir ein Stück Weg weisen. Du bist Autist, ich habe eine nun schon erwachsene Tochter mit auch diesem anders sein. Unser Weg war schwer und ist es noch immer. Am besten geht es wenn sich Menschen finden, die Euch wohl gesonnen sind. Wenn Deine Mama und Dein Papa die Hand gereicht bekommen, die spürt was Autismus bedeutet.
    Liebe Elisabeth, ich war über Deinen Post erschüttert, als Du erzähltest wie viele Steine da auf Roberts Weg schon aufgebaut wurden. Denn die Steine liegen nicht auf dem Weg eines Autisten, nein : Die Steine werden aufgebaut vor dem Menschen mit diesem Krankheitsbild. Von manchem, der sich "Lehrer, Betreuer, Helfer" fürs autistische Kind nennt kommen die grössten, scharfkantigsten Steine, werden von demjenigen fast schon mit Gewalt vors Kind, den Eltern hingeworfen. Gross und grösser.
    Ich wünsche Euch ein Jahr mit kleinen Steinchen auf Eurem Weg. Ich wünsche Euch Menschen die auch Euch begleiten, helfen wieder Luft zu holen.
    Meine Tochter ist nun bald 33 Jahre alt. Jetzt wohnt sie nicht mehr zu Hause. Endlich haben wir vor einem Jahr einen Platz gefunden, an dem es für sie und auch für uns ein Ankommen war mit Freude, mit Sicherheit, mit gutem Gefühl.
    Ich begleite Euch noch ein Stück weiter auf Eurem Weg, ich hab Euch erst vor ein paar Tagen hier im Blog entdeckt. Wenn Du möchtest, dann werde ich Dir gerne eine Mail senden, ich wohne scheinbar auch gar nicht so weit von Euch weg. Wenn Du mehr von unserem Weg erfahren möchtest, dann lass es mich wissen
    Respektvolle Grüsse auch von mir.
    alles Liebe für Robert, für die anderen Kinder
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robert!
    Du meine Güte - ich hab ihn glatt verpennt, deinen 13.Geburtstag!
    Ich möchte es aber trotzdem nicht versäumen, dir alles Gute für dein neues Lebensjahr und besonders für deinen Eintritt ins Teenageralter zu wünschen.
    Herzlichen Glückwunsch!♥
    Werd schnell gesund!

    AntwortenLöschen
  8. Ui, ich wünsche Robert noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag! Und das ist ja total doof, dass er nun krank ist :-(
    Gute Besserung!!!
    Ich kann meinen Jungen übrigens auch nicht davon abhalten, im T-Shirt durch die Gegend zu flitzen (siehe mein aktuelles Post-Foto...)

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Robert
    Ich wünsche dir auch alles Gute und ganz viel glückliche Gefühle in dir drin.
    Herzliche Grüsse
    Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Robert, auch von uns nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Werd ganz schnell wieder gesund! Alles Liebe von den Oktoberkindern Barbara und Emma!

    AntwortenLöschen
  11. Gute Besserung,unser Pflegesohn ist auch krank,dabei will er morgen auf Klassenfahrt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,

    nun habe ich auf grund der vielen Arbeit im Garten und dem daraus resultierenden PC Verzicht so eine wichtige Nachricht verpaßt.
    Natürlich wünsche ich dem Robert auch alles Gute, baldige Genesung und ein wunderschönes neues Lebensjahr.
    Ganz toll Dein Bericht über die Ereignisse bei der Schafherde. Ich kann mir vorstellen, daß die Geburt des Lämmchens an Roberts Geburtstag wirklich ein Erlebnis für ihn war.
    Ich freue mich über so vie Positives bei Euch.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen