Freitag, 28. März 2014

Blumengrüsse und ein schönes Wochenende




Wir lesen uns erst am Montag wieder.
Wir haben viel zu tun, schauen einige "Objekte" an ... so nennen die Makler gern die Häuser.

Annes Kommentar unter dem letzten Post hat mich nachdenklich gemacht.
Kinder, Hund und Katze .....

Wir haben 2 Mal auf eine private Anzeige angerufen und direkt gesagt bekommen, dass das Haus an ein älteres Ehepaar vermietet werden soll .... Hund wäre noch o.k., hiess es einmal. Kinder sind nicht gut aufgehoben in dieser Siedlung .... wurde mir so direkt vermittelt.
Wir haben 3 andere Telefonate hinter uns, in den Anzeigen stand nur, dass ein Haus zu vermieten ist.
Katze .... ja, das wäre erlaubt, Hund nicht!
Katze .... kein Problem, Hund muss die Vermieterin sich durch den Kopf gehen lassen. Teenager .... sie kann sich noch erinnern wie laut ihre eigenen Kinder als Teenager waren, sie meldet sich wieder .....
Katze, nein! Hund, wenn er nicht zu gross ist dann ist es erlaubt. Kinder auch.

Wir haben trotz Anzeige "an älteres Ehepaar zu vermieten" ein sehr nettes Telefonat mit einer Vermieterin erlebt. Ich habe mich als älter bezeichnet, und direkt gefragt, was denn "älter" heisst. Schon Rentner? ... wo fängt "älter" an. Heisst "älter" dann auch "endlich ohne Kinder"? Also .... es ist so, dass wir dort morgen einen Termin haben, schon am Telefon mit der Dame lachen mussten. Und Robert ... der interessiert sie nun aber sehr, nach dem was ich so erzählt habe.  Von Hund und Katze weiss die Dame auch ....

Wir könnten sofort ein Reihenmittelhaus beziehen, der Vermieter ist begeistert vom Schreinermeister, der Parkettleger ist. Kein Problem, dass er selbstständig arbeitet. Kein Problem, dass ich Tageskinder habe ... kein Problem mit Hund und Katze .... Aber das Haus hat nur 2 ganz kleine Kinderzimmer. So klein hatten wir noch nie. Und ... die Garage ist noch mind. ein Jahr "fremdvermietet". Oh weh, das wird nix.

So wie Anne gestern schrieb hab ich es auch erlebt. Weil jemand mit Hund eine Katastrophe herbeigeführt hat wird nieeee mehr an jemand mit Hund vermietet.
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich nie einen Hund hatte? Angst vor Hunden habe. Ganz echt! Dann kam der Bodenleger, der fast immer mit Hund lebt. Als die Kinder klein waren hat er beide (natürlich) so weit gebracht, dass sie auch einen Hund wollten.  Nun haben wir also eine Jacky, sie ist schon unser dritter Hund. Einer lief in ein Auto, da kann heute noch keiner dran denken ohne traurig zu werden. Einer hat den ganzen Tag gekläfft, nach mir gezwickt, musste auswandern. Dem Maxi geht es gut, er ist schon 9 Jahre im Wienerwald zu Hause, bei einem älteren Mann, der ihn sehr mag.
Nun haben wir also noch die Jacky. Am 21.3. hatte sie Geburtstag. 9 Jahre ist sie alt. Ruhig, eher faul, lässt sich von Kindern alles gefallen, hat sofort die Katzen geliebt als wir die ohne Hund zu fragen ins Haus geholt haben. Bleibt stundenlang zu Hause ohne dass man sie hört. Hat noch nie irgendwas kaputt gemacht.
Und doch fürchtet sich der Paketmann vor ihr, ein Nachbar auch ....
So ist das! Einfach nicht zu ändern. Ja, Anne, ich kann Deine Argumente nachvollziehen. Und doch würde ich mir wünschen, dass es nicht gleich so "hart" rübergebracht wird, dass Kind, Hund, Katze, Maus ... unerwünscht sind.
Es ist keine Stadt in die wir ziehen wollen. Es soll kein neues Haus sein. Da ich Tagesmutter bin, ist der Hund nicht regelmässig, täglich allein zu Hause.
Auch Robert ist nicht nur laut. Uns ist aufgefallen, dass er fast gar nicht mehr laut ist schon seit Wochen. Er singt viel, aber da er schön singen kann ist das nicht lästig. Und ... er hört auf wenn man ihm erklärt, dass es nun stört. Dass er nachts nicht durchschläft stört nur uns, er ist auch da leise ... dass er sich nicht selber duschen, anziehen etc. kann ist auch ein leises Problem. Dass Robert oft verschwindet und wir ihn suchen müssen, hat die Nachbarn hier amüsiert und einige zum mit hinschauen auf das Kind gebracht. Dass er den ganzen Tag in einer Einrichtung für behinderte Kinder ist, "hört" man hier im Haus gar nicht! Dass er barfuss heimkommt, weil die Schuhe stören, dürfte einen Hausbesitzer nicht ausmachen, oder? (Ironie pur, ich weiss!)
 Susanne hört viel Musik ... selten laut. Das haben wir uns gewünscht, weil wir halt keine Fans von 1D sind ... nun hat sie neue Kopfhörer.
Eigentlich .... ja eigentlich sind die Mietzen die Allerschlimmsten hier. Rein und raus ... am liebsten auch noch nachts. Ja, es lag ein Vogel vor der Tür. Wobei wir nicht sicher wissen, dass es eine unserer Katzen war. Eine Mietze srpingt gern von aussen auf die Fensterbretter, das wird ihr zur Zeit mit Wasserduschen abgewöhnt, das ist nicht gut für Hauswand und Fensterbrett.

Ahhhhh , ich muss aufhören jetzt! Wie sich das liest! Ich will uns ja nicht zum Höchstgebot verkaufen, und alle Vorzüge anpreisen.
Wir suchen nur ein Haus zu mieten ... auf dem Land. Wer eine Idee hat: bitte melden.
Danke auch Euch, die mir schon Mails geschrieben haben. Da sind morgen auch 2 "Objekte" dabei, die sich durch Eure Tipps gefunden haben.
Ach ja .... auch selbstständige Bodenleger verlassen alte Wohn-miet-Objekte nicht mit Mietschulden. Alles nachweislich bezahlt .... auch wenn uns schon 4 Mal was anderes unterstellt wurde.
schönes Wochenende wünscht Euch
die Robert-Familie

Kommentare:

  1. Boah ... da fehlen mir doch echt die Worte ...

    Liebe Elisabeth, ich wünsche Euch ganz, ganz viel Glück! Hoffentlich ist das für Euch(!) richtige Haus dabei, damit Ihr endlich mal zur Ruhe kommt. Ich denke an Euch!

    Alles, alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück...
    Liebe Grüße
    Christine & Joshua

    AntwortenLöschen
  3. auch von mir Viel Glück.
    Meine Tochter mit Kind, Hund und Hasen hatte auch zu tun etwas zu finden. Letztendlich haben sie ein altes Haus gekauft. Es ist der Rott-Inn-Kreis, es wohnt sich gut dort und mittlerweile ist auch in dieser Gegend alles da. (Manchmal frag ich mich ob es überhaupt gut ist, so wie es wurde. Mit Lidl, Möbelhaus etc. an allen Ecken)
    Es wird schon werden, Du bist so stark, dass auch das gut endet. Dem Robert wünsche ich einen Schutzengel der ihm weist wo es lang geht
    Grüsse ins Wochenende
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,

    ich mag das kaum glauben, was ich hier alles von den letzten Tagen lese. Manche Menschen sind einfach fies. Ihr wart doch so schön dort angekommen und jetzt das...

    Ich drücke Euch allen ganz fest die Daumen, dass Ihr schnell etwas Neues findet, wo Ihr Euch auch alle wohl fühlt. Lasst Euch nicht unterkriegen.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Ich drücke auch beide Daumen und wünsche viel Glück!
    Es muss werden......
    LG Trude

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    auch ich wünsche euch GLÜCK!!! Es wird sich etwas finden, ganz bestimmt!!! Ich hoffe mit euch so sehr darauf!!!

    Alles Liebe
    für Euch
    von mir!!!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    Drücke euch ganz fest die Daumen! Ihr seid aber auch ein bunter Haufen ;-)
    Liest sich soooo lebendig und schön, nicht nur diesmal. (Schätze, Leute, die das nicht abkönnen, haben mit sich selbst ein Problem) Eigentlich habt ihr ja dann eh nur mehr ein "Kind", oder? Susanne ist ja schon eine junge Dame!!!!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, es ist gut, daß das mit dem Reihenmittelhaus nichts wird. Auch wenn Robert zur Zeit nicht so laut ist. Aber falls es doch mal (vielleicht auch durch die Tageskinder) laut wird, dann hast Du nicht nur den Streß, zu beruhigen, sondern immer noch im Nacken "Ich darf doch die Nachbarn nicht stören." Und solch unterschwelliges Gefühl macht doch ganz schön viel extra Streß, das merkt man erst im Nachhinein richtig. Da ist nix mehr mit "gelassen abwarten". Und wenn Euch das Haus jetzt schon zu klein vorkommt, dann wirds später noch viel schlimmer, denn eigentlich wird der "Krempel", den man so hat, doch immer mehr...
    Aber es klingt ja schon ganz gut, daß ihr mehrere Objekte zur Auswahl habt, und zwei durch Tips, das sind immer noch die besten :)
    Da wünsche ich Euch noch ein schönes, interessantes Wochenende und daß ihr Euch zum Schluß vor guten Angeboten nicht retten könnt ;)
    Viele Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  9. Viel Glück für das Besichtigen und hoffentlich schon dieses WE ein "ja" fürs neue Haus. Und wenn nicht, dann bleibt bitte weiter so positiv, es ist ja noch ein bisserl Zeit bis raus müsst.
    Schöne Bilder sind das. Ich freu mich immer, wenn ich seh wie Du noch Zeit fürs fotografieren findest und das dann auch tust.
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,

    ich habe lange nicht rein geschaut. Weiß gar nicht, warum ihr umziehen wollt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es nicht einfach werden wird. Ich halte euch die Daumen !

    Alles Liebe und Gute
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. ...das mit dem Telefonat mit der Dame klingt doch gut, liebe Elisabeth,
    da gehört man doch gern zu den Älteren, oder? sie scheint offen und fröhlich zu sein...ich drücke die Daumen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. ...Für unser letztes Miethaus haben wir schnell nette Nachmieter gefunden, weil ich im "Kindercafe" einen Zettel aufgehängt hatte.
    Überhaupt hat man "früher" in diversen Naturkost- und sonstigen Läden Zettel aufgehängt. Das hat damals oft geholfen.
    Heutzutage gibt es ja in Facebook viele solche Börsen (Verschenke, Verkaufe, Regionale Suche etc pp da gibts ja ALLES!)
    Gedankenstups.
    Ich drück die Daumen!
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Ach, liebe Elisabeth, wie gut ich das doch kenne... Ich habe auch mal so eine Wohnungssuche hinter mir gehabt - das Problem ( ;-) ) bei mir - zwei (Wohnungs-)Katzen.... Was ich mir da anhören mußte, unglaublich! Ich habe den pontenziellen Vermietern sogar angeboten, mich in meiner alten Wohnung zu besuchen und sich selber ein Bild zu machen - fanden viele klasse, keiner hat es gemacht... Ich war dann irgendwann so sauer, das ich eine Anzeige aufgeben habe "Paar mit zwei Katzen sucht..." und darüber tatsächlich auch ziemlich schnell fündig wurde... Mittlerweile bin ich Gott-sei-Dank im eigenen Haus und darf Tiere halten wie ich, Kinder da haben, Rauchen (ok, ich rauche nicht im Haus - aber ich könnte, wenn ich wollte) und Vogelhäuschen aufstellen (wurde mir tatsächlich auch mal verboten, weil es Dreck macht (hüstel, ich muß nicht erwähnen, das ich diesen selber weggemacht habe)...
    Lach, wie du grade merkst - ich erkenne mich ein bisschen selber in deinem Post - die Verärgerung, die Ironie usw.
    Bleibt euch ganz fest die Daumen zu drücken, das ihr das passende "Objekt" mit dem passenden Vermieter/in findet! Viel Erfolg!
    GVLG von der Mosel (grins, ja auch hier ist das so)
    Uta

    AntwortenLöschen
  14. Viel Glück und ein erfolgreiches Besichtigungswochenende wünsche ich Euch! Haltet die Ohren steiff.

    AntwortenLöschen
  15. Was denken sich all die Menschen eigeltlich? Ob Kinder, Hund, Katze, Maus, Vogel, Käfer usw. alles gehört auf unsere Erde und es wäre traurig und fad, wenn es sie nicht gäbe. Was sind das nur für arme Menschen? Zählt denn nur noch Besitz und Geld?
    Ich weiß, Ihr werdet was finden !!!!
    Ganz liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  16. Viel Erfolg beim Schauen. Vielleicht könnt Ihr anführen, dass der Hund eine gesetzte ältere Dame ist.

    AntwortenLöschen
  17. Bei uns in der Straße wird was frei, Pferdekoppel vor der Tür, unser Hund würde euch morgens besuchen kommen, denn er geht da mal sein Ründchen durchs Dorf. Der Bus für die Kinder der "Sonderschule" fährt sowiso durch die Straße, ich würde dir nachmittags immer wieder gern Kaffee machen! Lisi und Vincent zeigen dem Robert die Strohballen zum Klettern....aber ich weiß ja, ihr wollt schon doch zuhause bleiben.

    AntwortenLöschen
  18. Ich drücke euch die Daumen und hoffe ihr findet das für euch passende "Objekt", trotz aller Widrigkeiten!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Ach du liebe, ich drücke euch die Daumen dass ihr dieses Wochenende bei eurer Suche weiter kommt.
    Bei uns könnte sich nächstes Woche etwas in Sache Bauland tun... ach wäre das genial wenn es endlich klappen würde.

    AntwortenLöschen
  20. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, hoffentlich findet ihr bald etwas passendes.

    AntwortenLöschen