Montag, 3. Februar 2014

In Susannes Schneeanzug ....


.... hat er sich hineingezwängt.
Der Schneeanzug wurde schon oft an Mäderln verliehen, kam zufällig diese Woche wieder zurück.
Der Bub hat beschlossen er muss da rein, egal ob Oma und Opa sagen, dass er doch kein Mädel ist.
Dann steht er vor der Haustür und spricht mit Blick in den Himmel:
"Ich hab Schneeflockenanzug an, von der Tante Susi ... und ich such jetzt Schnee. Frau Holle ... Frau Holle ich komme!"


Die Suche war erfolglos.
Die Oma hatte Tränchen in den Augen.... das war so süss! Der Blick in den Himmel .... die Handbewegungen. Ich hab ihm sooo gewünscht, dass ein paar Flockerln fallen.
Bis auf Nachbars Katze haben wir nichts gefunden ..... kein Schnee!
Nachbars Katze hat den Spaziergang gerettet. Sie ist weiss und das hat dem Buben gefallen, er nennt sie nun Schneekatze!

Kommentare:

  1. So süß! Oh, ich bin auch Oma, da kommen mir gleich Tränchen mit. Der Blick auf Foto 1, die Hände. Putzig.
    Ihr habt je wirklich gar keinen Schnee. Seltsamer Winter finde ich
    viele Grüsse, Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich kommt noch ein wenig Schnee, der Anzug ist ja noch länger da oder? So süß, wie er auf den weißen Zug aufgesprungen ist :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    ein goldiger kleiner Kerl. Für die Kinder würde ich
    mich über Schnee freuen. Ich selbst brauche ihn nicht.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth,
    da wünsche ich mir jetzt gleich doppelt Schnee, für Euch und uns!
    Der arme Bub, ich hätt´s ihm soooo gegönnt!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ein Hoch auf die Schneekatze!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hach er ist zum Knuddeln. Und der Anzug ist ja weiss, nicht pink, da passt das doch. ;) Liebe Gruesse. xx (Hoffe du bekommst mittlerweile wieder mehr Schlaf)

    AntwortenLöschen
  7. Ach, Ihr Lieben! In Hbm liegt Schnee, in München tatsächlich eher nicht. Vielleicht kommt bis fünfe ja noch Neuschnee?

    AntwortenLöschen
  8. mensch, das ist süß!!! Bei uns liegt seit einigen Tagen Schnee. Zuerst richtig schöner zum schlittenfahren. Da konnte ich nicht unter der Woche mit Anika....haben uns das Rodeln fix fürs WE vorgenommen. Und dann kam Eisregen. Hier liegt noch Schnee - unter einer festen Eisschicht. Die Strassen glatt und die Seitengasserl richtig dick mit Eis bedeckt......Es wird schon noch was kommen. Der Winter dauert noch.
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Einfach herzig ist das!
    Und immer wieder bekommen wir es zu spüren, was so alles von Kindern ausgeht - es macht glücklich...

    Alles Liebe für Euch alle
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Der schicke weiße Anzug hätte meinem Zweiten in dem Alter auch gefallen! Er mochte alles, was glänzt und glitzert, bestand auch in der Grundschule noch auf Turnschläppchen mit Pailetten drauf, und es war ihm völlig egal, wenn Mitschüler ihn verdächtigten, ein Mädchen zu sein... sowas nenne ich selbstbewusst, und das ist für mich eine viel "männlichere" Eigenschaft als wenn man Angst hat, was andere wohl sagen werden...!

    AntwortenLöschen
  11. Wie süß! Da muss Frau Holle doch eigentlich ein Einsehen haben ;-)

    Ich freue mich immer total, wenn ich unsere "alte" Kinderkleidung wieder an jemandem sehe. Und ich kann gut verstehen, dass man den Schneeanzug von der Tante unbedingt anziehen möchte. Gibt es auch Fotos von der Tante zum Vergleich ?!

    Übrigens saß meine Große auch direkt nach Jugend musiziert wieder am Klavier - nur hat sie nicht geübt, sondern einfach nur gespielt :-) Die Kleine freut sich riesig darauf, heute endlich mal neue Stücke im Aufgabenheft stehen zu haben und wieder mehr Altflöte spielen zu dürfen! (Im Ensemble spielt sie nämlich Sopran).

    Viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Dann muss der Schnee ja eigentlich wieder kommen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Die Bilder, deine Geschichte dazu, einfach nur bezaubernd!
    Ich wünschte ich könnte eiuch ein bisschen Schnee schicken denn haben wir hier tonnenweise...

    Ganz lieben Mittwochsgruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Ach, liebe Elisabeth, was für eine schöne Geschichte.
    Die geht mal wieder richtig zu Herzen.
    Zauberhaft schaut er in dem Anzug aus.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen