Dienstag, 14. Januar 2014

Bildbetrachtung


Eines meiner Lieblingsbilder aus der Zeit als ich noch rund um die Uhr Tagesmutter war!
Ich hatte ja nicht nur die Minis, sondern am Nachmittag grössere Kinder zu betreuen.

Dieses Bild mag ich so sehr, weil es die Phantasie der Kinder zeigt.
Da sitzen die vier Mädeln. Die Kleinste wurde vorsorglich "eingesperrt", weil sie die Kulisse ständig zerstört hätte.
Sie waren Prinzessinnen, oft drei Mal in der Woche. Und .... die Lieblingsbeschäftigung war Lesen!
Die beiden Mäuschen links konnten natürlich noch nicht lesen. Wobei die kl.Nana so gut nachspielt was die Grossen tun, dass man fast meinen könnte sie kann das auch schon!
Nun dürft Ihr nicht denken, dass die beiden Leseprinzessinnen den Kleineren vorgelesen haben.
Nein!

Sie lasen laut und deutlich, abwechselnd für ....:

Die vier Tierchen, die am Boden vor ihnen aufgereiht waren!

Manchmal durfte auch ich zuhören, und ab und zu sogar ein Foto machen.
Susanne, die Dame in der Mitte, damals noch mit Ponyfrisur, liest auch heute noch sehr gerne.
In den Ferien hat sie "Tintenblut" und "Tintenherz" von Cornelia Funke durchgelesen. Beides sehr dicke Bücher!

Liebes Schwesterchen, nun bekommst Du Deine Bücher bestimmt bald wieder. Nun hat sie beide Bände nocheinmal gelesen und ist bereit sie wieder zurückzugeben  (.... nach einem Jahr ausleihen!)

Kommentare:

  1. Was für ein herrliches Bild! Und dann das Publikum ... hihi, wie süß! ;0)))

    Eine Leseratte habe ich hier auch zu Hause. Und sie liest immer den anderen 4 Rattern vor ... ;0)

    Dir und Deinen Lieben alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ach, liebe Elisabeth, sehr herzig!
    Aber deinen Worten kann man auch entnehmen, dass alles seine Zeit hat.
    Tageskinder sind auch eine Riesenverantwortung und bestimmt warst du auch das eine oder andere Mal erschöpft.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist sehr herzig! Das Bild regt tatsächlich zum betrachten an. So viele nette Kleinigkeiten. Das sieht so nett aus, wie die Tierchen da zum zuhören aufgereiht wurden.
    Ich freu mich immer sehr wenn auch Jugendliche noch lesen. Es nimmst so ab, "dank" der neuen Medien.
    liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Ganz wunderbar! Erinnert mich an meine Kinderzeit, ab da wo ich lesen konnte hatte es mich eingenommen, mit Haut und Haar und seither nicht merh ausgelassen. Weiß nicht womit das zusammenhängt, aber Lesefreude scheint bei Kindern sehr ungleich verteilt zu sein, entweder stundenlang oder gar nicht. Das Foto ist toll!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Bild.
    Ich komme kaum noch zum Lesen, die Ruhe fehlt. Inzwischen hab ich immerhin ab und zu in der Bahn eine Zeitschrift dabei.
    Habt Ihr auch Schnee abbekommen gestern? Ein klein wenig blieb trotz des Regens liegen, es sind aber schon wieder deutliche Plusgrade.

    AntwortenLöschen