Mittwoch, 8. Januar 2014

Auf den Dachboden geräumt ....


.... wurden all die Engel, Vögel, Bäumchen, Glitzersachen ...
bei frühlingshaften Temperaturen!


In die Schachteln verpackt wurden die Weihnachtstassen.



"STOPP ! HALT !! .... die Tassen nicht!"
sagte der Robert.

"Das sind keine Weihnachtstassen.
Das sind Wintertassen!
Wenn Du die auch noch wegräumst, schaffst Du es, dass kein Schnee mehr kommt. Dann bist DU schuld, wenn wir Kinder keinen Winter erleben! Wie willst Du das dann verkraften?"


Nööööö, das könnte ich nun wirklich nicht verkraften. Also wurden die Tassen durchsortiert in Weihnachtstassen und Wintertassen.
Nun ist er in der Schule und ich bin mir noch gar nicht ganz klar was ich mit dieser Macht tun soll ... Ich kann den Winter verhindern! Wow.... wisst Ihr, dass ich das echt fast ausprobiert hätte. Heimlich wollte ich Roberts Schätze aus dem Schrank auf den Dachboden räumen.
Doch der Herr Bodenleger war dagegen. "Spiel nicht immer mit Deinen Hexengedanken!" ... hat er gesagt!
Nur durch meine Blicke auf die Tassen hat er meine Gedanken erraten!

Wer sagt denn, dass wir eine ganz normale Familie sind ....? (der Satz kam vom "gesunden" Kind!)
Die Sätze von Robert hat er wortwörtlich so gesagt. Seine Sprache wird immer "familienfremder"!

Kommentare:

  1. Ich bin nun fertig mit lesen, und mass lächeln. Du schreibst so schön, so mitreissend. Ich denk mir schon, dass es nicht einfach ist mit einem autistischem Sohn, aber irgendwie schafft Ihr es wohl Tag für Tag neu damit umzugehen. Von dieser besonderen Sprache habe ich erst vor kurzem gelesen. Es ist interessant.
    Auch bei uns sind die weihnachtlichen Dekorationen verpackt. Hier oben ist es auch wie im Frühling. Die Wetterhexen arbeiten nicht gut in diesem Winter. Hoffentlich fällt ihnen nicht noch später ein uns mit viel zu viel Schnee zu beglücken.
    viel Kraft auch weiterhin wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ach Elisabeth,wer ist schon normal?Willst du normal sein? Nö ich nicht!
    Toll euer Wintertassen,Rober hat recht,dann kommt nachher kein Schnee mehr.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. lach....beim lesen deines Post's musste ich jetzt grad meine mit frischem Kaffee gefüllte Tasse anschauen und siehe da, mich lächelt der Osterhase an :-) Bei mir kann's aber auch vorkommen das ich mitten im Sommer meine Schneemanntasse erwische......natürlich nur damit's mir nicht zu heiß wird *zwinker*

    Euch allen liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Recht hat er aber, ich wollte auch schon eine hübsche Schale wegräumen, aber dann sah ich... kein Weihnachtsmotiv - ein Wintermotiv. Also darf sie bleiben, es wird ja wohl mal Winter werden.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Normal? Das sind wir auch nicht :-) Die Idee mit den Winter- und Weihnachtstassen, die finde ich toll. Ich glaube, da muss ich auch nochmal Tassen sortieren. Grüße an den Robert.

    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Elisabeth jetzt bin ich dir aber auch böse! ;-) Wirst du wohl endluch den Winter rausrücken! Ich will SCHNEE! :-D Also los jetzt! Betten ausschütteln! Hophop! ;-D
    Liebste Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    ich wünsch' Dir und Deiner Familie noch ein ganz tolles, gutes und vor allem hochinteressantes neues Jahr! Und was de Robert anbelangt: ich finde Kinderlogik so ehrlich und genial! Hat er doch einfach Recht - ohne Wintertassen kein Winter!

    :oD Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  8. Wer sagt denn, dass wir eine ganz normale Familie sind... ja - genau! ! Was ist schon normal? 2. Will man überhaupt so sein - fallls man mal rausgefunden hat was das ist, normal?

    AntwortenLöschen
  9. Haha, Elisabeth, falls ihr euch also doch noch mal für Winter entscheiden solltet (just in case) lasst ihn bei euch ja, bitte bitte und schickt die Wärme zu uns. Ich habe nämlich haargenau gar nix dagegen, jawoll. So jetzt habe ich mich geoutet, auf die Gefahr hin, dass manche Kinder gar kein Verständnis dafür haben (als meine klein waren wollte ich auch Schnee, um mit ihnen rodeln gehen zu können). Manchmal denkt frau halt auch an sich und ich liebe diesen Winter so wie er eben gerade unglaublich nicht ist ;-)
    Egal wie auch immer, genießt die Zeit, gemütlich Tee aus Wintertassen aufm Sofa trinken geht doch immer oder?

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen!
    Das ist schön, dass nicht nur bei uns vor der Tür noch ein Schneemann steht. Und mein Mann weiß auch oft, was ich denke und sagt dann einfach "Lass es…" oder "Sag es nicht…" :-)
    Hab noch einen schönen Tag.
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. JA, liebe Elisabeth. Wie willst Du das verkraften??!!?!?
    Bestimmt oft anstrengend, der liebe Robert, aber vor allem entzückend.
    Ich mag seine Sprache.
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  12. Siehst du, es ist noch Winter, ganz genau.
    Wie schön, dass er so aufmerksam ist.
    klar ist es nicht immer leicht. Aber da ist einfach was dran.
    Meine Sachen sind auch inzwischen weggepackt. Müssen wieder runter in die Laube, die unser Keller ist.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde das spannend, dass Ihr Winter- bzw. Weihnachtstassen habt. Und so schöne Motive. Nein, die würde ich jetzt auch nicht wegpacken wollen.
    Ich habe zwei genähte Sterne ins Fenster gehängt, das war dieses Mal mein einziger Weihnachtsschmuck.
    Übrigens hat das THW Freising gestern auf dem Marienplatz Schnee ausgebracht. Für einen Wettbewerb. Was man so bei Facebook erfährt ... Ich frage mich, wieviel davon über Nacht liegenblieb, es ist leicht frostig, aber immer noch eher frühlingshaft.

    AntwortenLöschen
  14. Ja, genau DAS meine ich! Recht hat er! Oftmals sind es eben die Details ...
    Ähm, wenn es nach unseren Tassen im Schrank geht, könnte es übrigens auch im August noch schneien ... *hüstel*

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen