Donnerstag, 2. Januar 2014

Abschied tut weh ....


Susanne hat heute eine ihrer besten Freundinnen ganz weit weg ziehen lassen müssen.
Von Bayern bis nach Hamburg.
Als Anna weg war, ist es noch einigermassen gegangen, doch beim Abendessen traf es sie wie der Schlag.
"Mama, Anna ist jetzt weg!"

Tränen, die dann noch trauriger wurden.
Auf dem weiten Weg von hier nach Hamburg ist Annas Mietze im Auto gestorben. Ohne Anzeichen, ohne Vorahnung ...
Das tut uns nun allen richtig weh hier. Die Anna-Mama sitzt mit ihren zwei Kindern auf halber Strecke im Auto und dann so ein trauriger Abschied von der Mietze.
Susanne würde am liebsten nachfahren. Das geht aber nicht.

Liebe U., Du schaffst es noch weiterzufahren!
Pass gut auf, es tut uns so leid.

Liebes Neues Jahr ... magst Du nun genau so werden wie 2013 ? Bitte nicht, denn wenn meine Kinder weinen mag ich das gar nicht!

Kommentare:

  1. Oh wie traurig. :-( Und dann noch im doppelten Sinne. Ich hoffe es geht alles gut und wird auch wieder gut. Brieffreundschaften können etwas ganz wunderbares sein!
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Wie furchtbar. Vor allem für Anna, die ja nicht nur ihre Heimat und ihre Freundi, sondern auch noch ihre Katze verloren hat. Wie ich diesen Schmerz kenne, gehen zu müssen (bin mit 12 von Bayern nach NRW umgezogen). Aber auch den, gute Freunden gehen zu lassen. Gerade im Alter von Susanne fast am schmerzlichsten. Dann gewöhnt man sich irgendwann daran. Glaub man zumindest.... Ganz liebe Grüsse und viel Kraft. Und viele Möglichkeiten, sich in den nächsten Ferien wieder zu sehen...

    AntwortenLöschen
  3. Oje, das ist sooo traurig:(
    Ich kenne das leider auch, wir sind auch von Bayern nach Hamburg gezogen.
    Mein Sohn hat immer noch sehr guten Kontakt zu ehemaligen Freunden, man kann sich gegenseitig besuchen in den Ferien.
    Dann lernt die Susanne mal die Fischköppe kennen:)

    AntwortenLöschen
  4. mah, das tut mir so leid!
    Sag der Susanne, so eine richtige Freundschaft - die kann auch die Entfernung nicht kleinkriegen!!
    Das mit der Katze ist furchtbar. Ach, eh sicher schon mehr als schwer - komplett neu anfangen und dann noch auf dem Weg.....

    AntwortenLöschen
  5. Das ist hart.Liebe Anna Hamburg ist eine schöne Stadt,aber ich weiß auch das Heimat ,Heimat bleibt.
    Das mit der Katze ist ja furchtbar.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein trauriger Anlass. Einmal der abschied von der besten Freundin
    und dann der Tod der Katze.
    Wenn es eine gute Freundschaft ist, wird sie die Trennung überstehen und
    man wird in Kontakt bleiben.
    Ein gesundes 2014 wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn es den Schmerz von Susanne nun nicht schmälert: Freundschaften sind über Kilometer zu halten. Natürlich ist es ganz was anderes, wie um die Ecke. Aber tiefe Verbindungen halten.
    Meine Freundin zog vor 20 Jahren nach Bayern. Kaum eine Freundin ist mir heute näher als sie.

    Das mit der Katze ist schlimm. Da fehlen mir weitere Worte.

    AntwortenLöschen
  8. Das tut mir sehr leid liebe Elisabeth. Die arme Anna. Erst muss sie wegziehen und dann stirbt ihre Katze unterwegs. Liebe Susanne, lass dich mal drücken. Vielleicht kannst du Anna in Hamburg einmal besuchen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Das tut mir auch so leid. Ich lasse euch einen lieben Gruss da
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Keiner mag wenn Kinder weinen, aber es ist doch auch gut, wenn man weinen kann. Ich glaube, die die nicht mehr weinen können sind zu bedauern. Die Trauer zeigt ja auch, wie gern Susanne ihre Freundin hat und das ist ja auch was Schönes.
    Aber ich wünsche euch natürlich trotzdem eine Jahr ohne Tränen, nein, ich wünsche euch ein Jahr mit ganz viel Freudentränen.
    Herzliche Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Dein Mäderl lässt sich nimmer in Schürzenkleider packen - das sehr ich jetzt ;-) Aber mit meinem 5 jährigen Buben klappt das leider auch nicht... Ich such mir einfach immer Geburtstagskinder um meine Kleider-Näh-Lust auszuleben!

    AntwortenLöschen