Montag, 25. November 2013

Sonne


So wie auf dem Foto ist es noch nicht.
Robert hat sich heute sehr über die Sonne gefreut. Ein graues Nebel-Regenwochenende liegt hinter uns. Als er die Sonne sah hat er gleich sein Gesicht bestrahlen lassen.

Heute in aller Früh hatte es ein Grad plus.
Nun ist es schon minus 3 Grad kalt geworden.

Das ist viel schöner als ein Wochenende mit Regen, Schneeregen und grau ....
Die Kurzzeitpflegestelle erzählt, dass er sich wohlgefühlt hat. Er war beim Plätzchenbacken dabei und noch viel mehr. Robert war grantig, die ganze Heimfahrt. Er hat uns nicht begrüsst nur gemeckert.
Dort hat er gut gegessen, uns erzählt er, dass er IMMER Hunger hatte.
Er hat gut geschlafen, uns erzählt er, dass er kein Auge zugemacht hat weil er mich sooo vermisst hat.
Es wird erzählt, dass er viel mit den Kindern gespielt hat, uns erzählt er, dass es sehr langweilig war!

Heute morgen konnte er dann auch auf die Kurzzeitpflege eingehen. Freut sich, dass er in 4 Wochen nocheinmal dort sein darf. Denn er möchte seine Freunde schon noch mal sehen in diesem Jahr.
ABER, er hatte halt Angst, dass er für immer dort sein soll.!
Immerwieder kommt er auf solche Schreckgespenster, der Robert!
Das müssen dann natürlich Mama und Papa abkriegen, und wenn es die ganz Heimfahrt ist ....
Gut, dass wir uns ein bisschen erholt haben, mit starken Nerven unterwegs waren.



Susanne ist krank. Die Winter-Krankheits-Welle rollt an .....
Michael hat nur noch ein winziges Pflaster auf der Naht an der Hand. Die Hand ist fast so beweglich wie vor dem Bruch. Nur heben kann er fast nichts. Das ist auch gut so, denn sonst würde er gleich noch ein riesen Zimmer mit Stabparkett legen (seine Lieblingsarbeit). Die musste er nun abgeben, aber nachschauen wie das dort so läuft und ein bisschen helfen ... das tut er! Ganz unbedingt, denn ohne ihn darf das nichts werden!
"Chef, kannst Du mal eine Cola holen? ... Chef, kannst Du mal durchfegen und dann gleich noch die Grundreinigung machen?" ....
Der Lehrling und der Helfer freuen sich den Chef als "Handlanger" ausnutzen zu dürfen.
Nun können sie zeigen, was sie gelernt haben!

Ich wünsche Euch einen schönen Montag

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, das kommt mir so bekannt vor. Neulich erzählte ich mal, dass ich gerne nach Hamburg zöge, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Irgendwann. Vielleicht. Mein großer Junge kam dann zeitversetzt und etwas niedergeschlagen zu mir und fragte: "Gibst Du uns dann auch Deine Adresse?". Unfaßbar, was in den Köpfchen so vorgeht. :-) Beste Grüße von Nina und eine schöne Woche für Euch.

    AntwortenLöschen
  2. Brrrrrrr, bei uns ist es auch ziemlich kalt ABER die Sonne scheint endlich auch bei uns mal wieder. So gefällt mir das Wetter gleich viel besser ;o)
    Euch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das sind coole Fotos. Roberts Bild ist fast schon weihnachtlich und so seelig!
    Hier ist nun auch Sonne, ich neige auch dazu innen schwer zu werden, wenn es so grau ist!
    Er hat wahrscheinlich tatsächlich Angst, dass er dort bleiben muss. Kennt er das? Kinder die weggegeben werden? Immerwieder tun, das macht es dann irgendwann leicht. Ich kann nicht Autofahren mit einem Nörgelkind im Auto, gut, dass Du das kannst
    Viele Grüsse, anonym weil ich kein Blog habe
    Nicoline

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns ist alles gefroren und es ist bitterkalt.
    Habt eine schöne Woche.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Und die Kälte hat gestern Abend schon einen wunderschön glänzenden Sternenhimmel gebracht!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte heute morgen auch Eisblumen auf dem Fenster und einen wunderschönen Sternenhimmel.

    AntwortenLöschen