Freitag, 8. November 2013

Er hat einen Vertreter ... erzählt das bloss nicht meinen Mann!


Was der Vertreter mit solchen wunderschönen Sonnenaufgangsfotos zu tun hat?

Na ja, wenn Euer Mann im Krankenhaus liegt, sich ein Vertreter in seinem Bett breit macht ... dann würdet Ihr hier auch nicht Fotos dieses "ja-spinnst-Du-des-geht-doch-net-der-arme-Michel"-Vertreters ins Blog stellen.
Oder?
Ich kann eine kl.Beschreibung abgeben.

Er ist sehr hübsch mit vollen dunklen Haaren.
Er hat eine riesige Bettdecke, wie von früher mitgebracht. Das Modell: ganz dick, knistert (sagt der Michel-Ersatz) und ist  die gemütlichste Zudecke der Welt. "Sommersprosse" was sagst Du dazu? Dein Geschenk ist nun doch in MEINEM Bett gelandet! Leider liegt ein kleines Männchen da drunter ...
Der Vertreter erschien kurz nachdem ich eingeschlafen war, hat mich flüsternd geweckt:
"Bist Du noch wach?"
"Ach Mensch .... ja, jetzt schon wieder!"
"Du hast doch jetzt einen Platz neben Dir frei, darf ich Deinen Mann vertreten?"
"Kann ich was dagegen tun...? gääähhhhn?"
Der Einzug war etwas laut. Weil ... eben der Gute seine riesige, dicke Bettdecke mitbrachte ... und  3 Kuscheltiere .... und eine Taschenlampe, ohne die er nie schläft! Das alles muss an eine bestimmte Stelle neben dem Vertreter plaziert werden. "Kannst Du Platz machen, es ist zu nah wie Du da liegst!"
"Waaas ... das Bett ist 2 Meter breit, Du bist 131cm gross, ganz dünn .... ich denk mal Duuu gehst jetzt wieder!"
"Aber meine Schlafzutaten haben sonst kein Platz!"
Die Müdigkeit hat mich dann doch übermannt .... ähhhh ... überfraut oder so ....
Den Mann neben mir auch .... wieder mit ein bisschen Fieber.


Heute morgen dann so ein Sonnenaufgang.
Zauberhaft.
Drei Minuten später war es schon ein bisschen heller.


Ach ja ... der Hauptmann, der sonst in diesen Bett liegen sollte ...
Ja, ich weiss, dass er ein uralt-Handy ohne Internet hat, im Krankenhaus liegt, deshalb diesen frechen  :-) Post eh nicht lesen kann ....keine Sorge um seinen Platz an meiner Seite haben muss.

Er durfte nicht heim gestern. Die OP verlief gut, sagen die Männer in weiss. Doch danach ist die Hand sehr angeschwollen, der Blutdruck war ganz weit oben ... sie haben ihn dort behalten, heute sehen wir weiter.

Neueste Meldung, er hat grad angerufen.
Wahrscheinlich darf er heute doch heim, wenn ich ihn zur Kontrolle wieder dahinfahre.
Ja freilich tu ich das! Ich vermisse ihn schon sehr, den Michel. Und Sorgen macht man sich einfach trotzdem. Da hilft die moderne Medizin, das tolle Schwabinger Krankenhaus gar nichts ....
es war eine richtige Operation über eine Stunde. Es ist seine rechte Hand ... der Mann ist Schreiner.
Er wirkt sehr unruhig und gibt nichts zu ....
deshalb verschweigen wir ihm den Vertreter lieber ... oder? Nicht, dass der geliebte Ehemann sonst umfällt vor Schreck ...

Hinweis für alle, die rein zufällig hier mitlesen und unsere Familie nicht kennen.
Der Vertreter ist ganz harmlos, er ist den meisten hier bekannt, jeder weiss, dass er keine Gefahr ist  ... oder?
(Robert spricht wirklich so. Er "wählt" diese Worte ...Von mir hat er des net!)

Kommentare:

  1. Schön das dein Mann die Op überstanden hat,gut ist die Schwellung nicht,ich hoffe das es heute besser ist und wünsche ihm gute Besserung.
    Dein Vertreter ist gut :-).Wer hat schon so einen tollen Vertreter?
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mei ... und das am frühen Morgen!
    Am Wichtigsten "Alles Gute" für den Michel. Blöd, dass noch bleiben muss, aber besser wegen der Kontrolle. Er raucht halt leider..... des ist net gut für die Gesundheit, weiss er aber ja selber!
    I mog Di so sehr, ich wünsch Dir und Euch viel Glück. Des wird schon wieder
    Sie ist einfach so, die Elisabeth, des is sie schon immer.
    I hab sie noch nie launisch oder bös erlebt, deshalb mog ich sie ja auch so sehr ...
    Christl

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth, gute Besserung wünsche ich für deinen Michel! Ich hoffe der Vertreter ist nicht zu laut und du kommst zu deinem wohlverdienten Schlaf :)

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful sky photos!
    Greetings, RW & SK

    AntwortenLöschen
  5. "Darf ich deinen Mann vertreten?"

    Und:

    "Schlafzutaten" -

    dies sorgte für Erheiterung bei mir ;-)

    Alles, alles Gute für den 'Hauptmann Michel'. Ich kann mir gut denken, dass es schwierig ist, die eigenen (schweren) Gedanken nicht die Oberhand gewinnen zu lassen.

    Ja, hoffentlich wird alles gut!

    Und liebe Grüße an den Vertreter!

    elsie

    AntwortenLöschen
  6. Weiterhin alles Gute! Dieser wunderschöne Himmel ist doch ein gutes Omen ;-) Oh, das heißt, du hast jetzt dann für einige Zeit deinen Hauptmann bei der Hand, wenn auch nur bei einer, die zupacken kann? ;-) Also wirklich: Scherz beiseite!!! Dein Michel hat jetzt mal einfach eine Zeit der Ruhe und ich wünsche euch, dass die Heilung gut voranschreitet, mit soooo viel Umsicht und Liebe rundrum wird das gelingen, da bin ich sehr zuversichtlich. Habt ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. ja, die Schlafzutaten die haben ihr auch ein breites Schmunzeln bewirkt :)
    Elisabeth, ich hab gestern und heute mehrmals reingeschaut, ob alles ok ist. Und jetzt geh ich beruhigt mit der Anika Mittagessen.
    Schön, dass alles gut ging.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute für Deinen Mann. Der Robert ist doch köstlich, seine Wortwahl erheiternd. Schlafzutaten erinnerten mich an meine Kindheit, ich hatte auch soviele neben mir, daß meine Mutter befürchtet hat ich fall aus dem Bett, weil kaum noch Platz war für meinen Kopf.
    Wünsche ein schönes gemeinsames Wochenende

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaub ich weiß was dein Mann machen wird ... Laut lachen. Ganz sicher nicht vor Schreck umfallen. Er kennt doch seinen Sohn!
    Alles Gute weiterhin für euch!

    AntwortenLöschen
  10. Also jetzt haben es schon so viele vor mir geschrieben, dass ich es nicht auch noch schreiben muss - "Schlafzutaten...! :-))) (oh, jetzt hab ich es doch geschrieben...) Ich hab nämlich auch so einen "Vertreter", der samt Zutaten den Papa vertritt, wenn der mal wieder zu einer Konferenz oder so fährt. Und dann bin ich auch immer froh, dass wir uns damals für das Zweimeterriesenbett entschieden haben...
    Elisabeth, ich bewundere deinen herrlichen und sturmfesten Humor!! Und drücke ganz fest die Daumen, dass die Schreinershand wieder ganz in Ordnung kommt. Was wäre ein Handwerker ohne rechte hand??
    Alles Liebe! Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Toi toi toi für Deinen Michel!!!
    Und einen lieben Gruß an den "Vertreter" (ich lach mich hier grad kringelig)
    Sag ihm, er kann froh sein, daß Ihr sooo ein großes Bett habt, wir haben hier nur 1,60 m Breite, und wenn Katze Emma mit drin liegt, wird es ganz schön eng.
    Liebe Grüße, Ruthy

    AntwortenLöschen
  12. Ich fahre nachher auch nach München rein, sollen wir uns treffen?

    AntwortenLöschen