Freitag, 1. November 2013

Das ging nicht an uns vorüber ...


Wir hatten selber Kürbisse im Garten.
Robert war fleissig beim Ausnehmen, Kerne putzen etc.


Beim Kochen hat er geholfen.

Die Kürbiscremesuppe war sehr, sehr gut.


So ganz konnte ich mich nicht drücken vor:


...weil komische Damen ins Haus einfielen ....


sie waren lustig drauf, haben sich das Essen schmecken lassen und haben sogar mich angesteckt mit der guten Laune.

Alle Felltierchen haben mitgemacht.


Vorbei ....


Es ist nicht meins, dieses Helloween.
Heute Feiertag, Allerheiligen
Der Nebel draussen passt dazu ....

Kommentare:

  1. Ich kann dich gut verstehen, liebe Elisabeth. Meine waren woanders feiern. Darüber war ich nicht traurig.
    (Ich koche auch gerade mit einem Schnellkochtopf, Wirsing mit Hack und Kartoffeln.)
    Liebe Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Lieb Elisabeth,
    aber für einen Moment alle Sorgen vergessen,
    das ist doch auch ganz schön.
    Aber ich bin auch froh, dass der ganze Spuk
    vorüber ist.
    Einen schönen Feiertag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,

    wie immer sind es so schöne Bilder von euch. Heute habe ich uns endlich wieder einen Kürbis mitgebracht. Morgen wird es daraus eine Suppe geben. Freue mich schon darauf, denn es ist erst die 2. in diesem Herbst.

    Halloween ist auch nicht meines. Das brauche ich gar nicht und wir feiern es auch nicht.

    Liebe Güße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ja wir haben heute auch passendes Allerheiligen Wetter.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. ja, nein, meins auch nicht. auch der wirbelwind wollte sich gestern verkleiden, hat er dann auch. ich werd noch einen post drüber schreiben, weil's mir am herzen liegt und weil der freund vom wirbelwind bei einem anfall vorgestern nacht beinahe gestorben wäre, und weil ich nicht nur deshalb diese halloweenerschreckerei so respektlos finde...
    gute laune, ja, gerne. die seelen verschrecken und vergraulen - nein, da bin ich nicht dabei...
    kürbisessen und leuchten aufstellen, dass die seelen von lieben menschen uns finden - gerne.
    hach, liebe elisabeth, ich bin ganz bei dir!
    ein langes gespräch hab ich gestern geführt mit dem wirbelwind über den respektvollen und herzlichen umgang miteinander und mit denen, die uns ein stück weit begleiten durften...
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  6. Meins ist das auch nicht, vor allem, weil wir hier in Sachsen ja den Reformationstag feiern - und dann immer: Süßes oder Saures....naja, Kinder übernehmen schnell...

    Du Liebe, ich umarme dich lieb!

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth, ich habe mich Halloween auch nichts am Hut. Gott sei Dank ist meine Elena schon so gross, dass sie das bei ihren Freundinnen feiert, Yannick interessiert's auch nicht. Und Bingolein hört in der Zwischenzeit schlechter, so dass er das ganze Geklingle nicht mehr so mitkriegt und sich nicht mehr so aufregen und bellen muss. Da bin ich sehr froh darüber.
    Habt ein schönes Wochenende,
    Christl

    AntwortenLöschen