Mittwoch, 18. September 2013

Erwischt! ... Schulsachen einkaufen macht müde ...


Das kennt Ihr sicher alle.
Schulanfang ist schrecklich.
Für die "Erziehungsberechtigten" !
Am Donnerstag war der erste Schultag. Gleich an diesem Nachmittag "mussten" wir das 1.Mal losziehen um die dringensten, wichtigsten Sachen zu besorgen. Bis zum nächsten Tag sollten die Kinder das und das und das auch noch ... dabeihaben!
Es war ein riesiges Gewimmel in den Geschäften. Glaubt ja nicht, dass man alles in einen Laden bekommt.
Samstag Teil 2, des Einkaufens für die Schülerin.
Die 100 € - Marke war erreicht.
Gestern nun die Nachzüglerliste der Lehrer die nur ab und zu in der Klasse sind.
Religion, Kunst etc.
Alle wollen etwas Neues, Eigenes ...
Die Umschläge dieses Jahr bitte bunt und durchsichtig.
Ab jetzt wieder Füller !!!
Nur die grossen Geodreiecke sind genehmigt.
WAS? Nein so geht das nicht! Ich BESTEHE auf Doppelhefte!
Sie geht in die 9.Klasse Mittelschule ... nichts aussergwöhnliches. Warum kann man da nicht die Schulsachen des letzten Jahres aufbrauchen? Warum immer und jedes Jahr neu diese besonderen Wünsche der neuen Lehrer?
Da mein Ältester schon 37 Jahre alt ist, weiss ich wie das damals war. So nicht!
Lisa hat das Gymnasium auch schon ein paar Jährchen hinter sich. Auch da war es nicht so anspruchsvoll.
Diese Entwicklung bei meinen Jüngsten ist erschreckend. Man kommt nicht aus ... im letzten Jahr gab es beim Elternabend grosse Diskussionen. Die Lehrer haben sich ihre Argumente gut überlegt. Und ... es ist das Kind, das leidet, wenn es aus der Rolle fällt. "Alle anderen haben das nun aber auch. ICH werde vom Lehrer angeschaut und angemotzt....!"
Die ersten 130 € sind weg ... stecken in der Schultasche, liegen unter der Schulbank.
Da war nichts Grosses dabei, keine Schultasche oder so ....
Geht es Euch auch so?
Wo führt das hin?

Schnell noch ein schönes Bild zum entspannen.
Susanne lag gestern nach dem Einkaufen auf dem Sofa. (ich hatte sie das 1.Mal dabei, sie war fix und fertig nach den drei Schul-Einkaufstouren). "Mama, danke, dass Du das all die Jahre allein für mich gemacht hast Ich hab ja nie gedacht, dass man so viel rumrennen muss! Und so teuer ist das alles. Und immer muss man noch woanders hinlaufen!" sagte das erschöpfte junge Mädel.


Ahhhh ! Geht doch:
Nun faucht Nella also nicht mehr wenn die Kleinen sich ihr nähern. Das ist schön!
Sie ist zu den Futternäpfen der Kleinen gekommen. Ihr Futter steht ganz oben im Treppenhaus, in ihrer "Auszeitecke" ...das es so ein Bild geben wird haben wir nicht gedacht.


Kommentare:

  1. Die Katzenbilder sind ja süß.
    Oh ja den Kaufterror kenne ich zu gut.
    Jeden Tag kommt was anderes,anstatt die Lehrer sammeln und es dann einmalig abgeben.Nein es muss heute noch besorgt werden.Und das kostet richtig.Jeden Tag bin ich gerannt.Mal abgesehen vom Geld was zusätzlich eingesammelt wird.Hier und da mal eben 5-10 € Kopiergeld,dann da wieder ein spezielles Buch,hier noch ein Hefter oder ein Umschlag.Das nervt wirklich.
    LG
    Nicole die in 2 Wochen schon wieder Herbstferien haben.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Elisabeth...ich kenne diesen Irrsinn...habe ihn mit dem Großen heuer allerdings das erste Mal als Mama erlebt. Früher durfte ich auch mit meiner Mami einkaufen gehen...für vier von fünf Kindern...schon als Kind hat es mich genervt, aber heute nervts mich noch mehr. Warum war es denn in den ersten beiden Klassen möglich die Bedarfsliste schon in den Ferien zu bekommen und jetzt plötzlich nicht mehr? Jeder hat heute E-Mail-Zugang...man könnts auch einfacher machen....für alle Beteiligten!
    Bei dem vielen Geld für die Dinge der Bedarfsliste bleibts ja dann immer nicht. Durfte am Montag 20€ für Arbeitshefte blechen und dann hat er genau eins! bekommen...wo führt das hin?
    Entsetzte Grüße aus gar nicht so weit weg von euch ♥
    Tine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Elisabeth,
    bei uns ist es ganz entspannt, noch.
    Am letzten Schultag gab es einen Zettel und wir hatten die Ferien über Zeit zum einkaufen. Es wurden wenige Hefte, Bleistifte, Buntstifte PELIKAN-Farbkasten gebraucht, für die 9.Klasse Mittelschule. Umschläge und Hefte dürfen weiter geführt werden. Aber bald fordert dann die Schule Geld Dieses und Jenes da kommen dann auch einige Euro zusammen.
    Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ach, Schule! ;O) Wir warten auf die Herbstferien.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. 'Katzenauflegen' der neue ganz grosse Wellnesstrend.. ;) es scheint tatsächlich sehr heilsam zu sein!

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  6. oh ja dieser Schulsacheneinkauf, immer wieder Horor erst Recht wenn man so wie wir hier wohnt.
    Für jedes Heft erstmal 30min Auto fahren grrrrr
    und von den Kosten reden wir lieber garnicht erst
    Liebe Grüsse
    Beatrice

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    das ist schon unglaublich, was die Lehrer da fordern.
    Bestimmt sind nicht alle Eltern in der Lage, diese Wünsche
    zu erfüllen.
    Die Katzenfotos sind einfach toll.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Kann mich noch gut an diese Einkaufstage erinnern. War immer sehr anstrengend. Und was da auf dem Zettel stand, habe ich manchmal ignoriert und eine günstigere Variante gewählt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, zu meiner Zeit gab's das auch nicht. Genervt haben mich als Schülerin später die ganzen halbvollen Hefte (eins war für das Schulhalbjahr nicht genug, zwei zuviel); später für das Studium kauft man dann mal einen Millimeterpapierblock in A3 und benutzt von 10 Blättern nur ein oder zwei. Malkästen braucht man natürlich auch nicht auf, vermutlich haben wir die irgendwann weggeschmissen.
    Die Füllerpflicht dagegen finde ich gut, unsauberes Schreiben gewöhnt man sich später noch früh genug an.

    Tolle Katzenbilder.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth - ja der Schulwahnsinn greift immer mehr um sich, ich frage mich wo die Individualität bleibt, die Dinge müssen gleich und gleicher sein (am Besten auch die Kinder, die man so gerne in bestimmte Schubladen stecken möchte....) - aber man läuft da gegen Wände, wenn man aufbegehrt ..... ich möchte dir ganz, ganz liebe und herzliche Grüße hier lassen - seit sehr langer Zeit ist es nun das erste Mal das ich wieder einen bolg besuche <3 c. von Krümel und Motte

    AntwortenLöschen